23.06.2023

Ankündigung der 2. Stufe Notfallplan Gas

Zur Ankündigung, dass die zweite Stufe im Notfallplan Gas am 8. Juli ausgerufen werden könnte, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführerin Dr. Cornelia Haase-Lerch:

„Vor der Ausrufung der Alarmstufe 2 zum jetzigen Zeitpunkt muss dringend gewarnt werden. Energieversorger könnten durch diese Maßnahme trotz bestehender Verträge die Gaspreise nach eigener Disposition erhöhen und an die Abnehmer weitergeben. Der Energiemarkt würde komplett ausgehebelt. Die Auswirkungen wären für die Unternehmen in unserem Kammerbezirk nicht zu kalkulieren“, so die Hauptgeschäftsführerin. Die Unternehmen hätten nach der Ausrufung der Frühwarnstufe die Vorbereitungen für einen Gasmangel noch nicht abgeschlossen und benötigen noch Zeit, um sich auf einen Ausfall der Gasversorgung vorzubereiten.
„Daher müssen wir alle gemeinsam dafür arbeiten, dass die Auswirkungen des Krieges für unsere Unternehmen so gering wie möglich sind und die Gasversorgung gesichert wird. Nur durch die Vermeidung von weiteren Belastungen können wir Firmenschließungen verhindern“, erläutert Haase-Lerch.