Medieninformationen

Was sagt die IHK zu Rostock dazu? Lesen Sie unsere Pressemitteilungen, Berichte und Ankündigungen aus dem Jahr 2024. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei uns. Um künftig Pressemeldungen zu erhalten, senden Sie uns einfach eine Mail an presse@rostock.ihk.de oder abonnieren Sie direkt unsere Presseinformationen.
Tourismuskonferenz (2) © IHK Nord
Tourismus der Zukunft im Norden

Papenburg, 22. Februar 2024. Die Tourismusbranche in Norddeutschland bereitet sich auf die Zukunft vor und sucht nach Lösungen, um Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit in Einklang zu bringen und sich international zu positionieren. 100 Touristiker aus dem ganzen Norden haben sich am 22. Februar 2024 auf der Norddeutschen Tourismuskonferenz in Papenburg getroffen und zukunftsfähige Konzepte, akute Bedarfe und den erforderlichen Rahmen der Politik erörtert. 

IHK betreut 72 Stipendiaten der Begabtenförderung Berufliche Bildung

Rostock, 22. Februar 2024. Die IHK zu Rostock hat die diesjährigen Stipendiaten der Begabtenförderung Berufliche Bildung im Rahmen einer Feierstunde gewürdigt. Das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt junge Talente nach einem herausragenden Berufsabschluss auf ihren Weg zur beruflichen Qualifizierung.

Maritime Wirtschaft mit großem Zukunftspotenzial im Bereich der Energiewende

Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, 21. Februar 2024. Am 20. Februar 2024 fand der erste maritime Parlamentarische Abend der Industrie- und Handelskammern Mecklenburg-Vorpommerns mit mehr als 80 Vertretern der maritimen Branche und Parlamentariern im Schweriner Schloss statt.

Baltic Work Days beleuchten die Arbeitswelt der Zukunft - jetzt anmelden

Rostock, 16. Februar 2024. Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? Wie können wir unsere Unternehmen zukunftssicher aufstellen, um weiterhin erfolgreich zu sein? Welche Rolle spielen neue Technologien? Und warum darf der Fokus auf die Mitarbeitenden dabei nicht verloren gehen? Mit diesen spannenden Fragen befassen sich die 2. Baltic Work Days am 29. Februar und 1. März 2024. 

Wirtschaft im IHK-Bezirk Rostock: In schwerem Fahrwasser

Rostock/Stralsund, 13. Februar 2024. Die geschäftliche Situation sieht für die gewerbliche Wirtschaft im IHK-Bezirk Rostock aktuell alles andere als rosig aus. Neben den weiterhin bestehenden Sorgen hinsichtlich der Entwicklung der Energie- und Rohstoffpreise tragen die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen und eine schwache Inlandsnachfrage dazu bei, dass eine konjunkturelle Erholung noch nicht absehbar ist.

Konjunkturumfrage der IHKs in MV

IHKs in MV, 13. Februar 2024. Die gewerbliche Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns befindet sich zu Jahresbeginn 2024 in einem Konjunktur-Tal. Die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen zählen zu den Top-Risiken. Die IHKs in MV sehen die Lage mit Sorge, benennen Probleme und machen deutlich, was helfen könnte.

Umsetzungsstand der Digitalisierung in der Öffentlichen Verwaltung ist mangelhaft

IHKs in MV, 6. Februar 2024. Die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern haben die Chancen der Digitalisierung nicht nur erkannt, sie setzen sie auch ein. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) zusammen mit den IHKs in MV durchgeführt hat.

IHK-Präsident Strupp: „Ja zu Weltoffenheit und Demokratie"

Rostock, 5. Februar 2024. „Weltoffenheit, Toleranz und internationale Kooperation sind die Grundpfeiler unserer global vernetzten Wirtschaft. Sie machen einen Wirtschaftsstandort attraktiv. Populismus und rechtsextreme Positionen hingegen schaden dem Ansehen unserer Region und den Unternehmen im IHK-Bezirk“, sagt Klaus-Jürgen Strupp, Präsident der IHK zu Rostock.

IHKs in MV halten DGB-Schuldzuweisung für unqualifiziert

Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, 31. Januar 2024. Die Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern (IHKs in MV) weisen entschieden eine Schuldzuweisung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) im Hinblick auf die derzeitige Fachkräftesituation zurück.

Ostdeutsche IHK-Präsidenten kritisieren Regierungshandeln scharf

Rostock, 29. Januar 2024. Die ostdeutsche Wirtschaft adressiert schwere Fehler im Regierungshandeln an den Kanzler. Politische Entscheidungen müssen wieder vernünftig vorbereitet, abgewogen, sachgerecht erklärt und begründet werden.

Es braucht jetzt Politik für die Gesamtwirtschaft - keinen Populismus

Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, 5. Januar 2024. Wenn in der kommenden Woche blockierte Verkehrsknotenpunkte und Autokorsos den Verkehr ins Stocken bringen, lähmt das auch den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern. Doch warum bringen einzelne Akteure Sand ins Getriebe?

Zukunftshafen Rostock

Rostock, 5. Januar 2024. Um über die Bedeutung des Rostocker Hafens für Stadt und Region zu sprechen, haben sich Stadt, Regional- und Wirtschaftsplanung sowie IHK zu Rostock zur Initiative "Zukunftshafen Rostock" zusammengeschlossen.