Strahlende Gesichter bei der praktischen IHK-Floristenprüfung

Rostock, 23. Juli 2022. Drei Jahre dauert die Ausbildung zur Floristin / zum Floristen, an deren Ende eine große praktische Prüfung steht. Diese organisiert die IHK zu Rostock jedes Jahr gemeinsam mit ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern. Zehn angehende Floristinnen stellten sich am 23. Juli 2022 in der Rostocker Nikolaikirche der praktischen Prüfung.
Vier praktische Aufgaben zu meistern
Die Prüflinge hatten an diesem Prüfungstag vier verschiedene Aufgaben zu meistern, mit denen sie ihre erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse unter Beweis stellen. Aufgabe war es beispielsweise, kunstvolle Sträuße zu binden, Gefäße zu bepflanzen und Gestecke für unterschiedliche Anlässe zu fertigen. Nach festen Kriterien wird jedes Prüfstück eingeschätzt und bewertet. Im Vorfeld der praktischen Abschlussprüfung hatte jede Auszubildende ein Thema erhalten. Dieses orientiert sich an den späteren praktischen Arbeiten von Floristen, die bestimmt werden von verschiedenen Anlässen: zum Beispiel von Hochzeiten, Geburtstagen, Jugendweihen oder Trauerfeiern.
Bevor die Prüflinge damit beginnen, Gestecke zu fertigen, Sträuße zu binden und Gefäße zu bepflanzen, simulieren sie ein Beratungs-gespräch. Dabei zeigen sie ihre erlernte Expertise und fertigen neben einer Skizze auch eine Kalkulation an, um die Prüferinnen und Prüfer von ihren Werken zu überzeugen.
Ausstellung in der Nikolaikirche
In der Rostocker Nikolaikirche machten sich die Prüflinge an ihre Werke. Nach der Prüfung gab es viele strahlende Gesichter: Alle zehn haben ihre praktische Prüfung bestanden und konnten diesen Erfolg direkt mit ihren Angehörigen feiern. Die Prüferinnen betonten, dass die Floristik Kreativität und Handwerk aufs Beste miteinander vereint. Das fanden auch die Besucher der nachfolgenden Ausstellung, die auch dieses Jahr viele Blumenfans in die Nikolaikirche lockte.