Frauen in Führung

1. Themen im IHK-Netzwerk Frauen in Führung

Das Netzwerk “Frauen in Führung” richtet sich an Teilnehmerinnen, die ein größeres IHK-Mitgliedsunternehmen leiten oder in größerem Umfang Personalverantwortung tragen. Es werden unter anderem Themen aus dem Management  oder auch aktuelle Studien vorgestellt, die einen Bezug zur Rolle von Frauen in Unternehmen aufweisen können – aber nicht müssen.  

2. Anmeldung

Melden Sie sich für IHK-Netzwerk "Frauen in Führung” gern bei der Netzwerkbetreuerin Dr. Beate Bößl.
AdobeStock_407148160 © adobe stock
Väter wollen mehr Verantwortung tragen

Die meisten Väter wünschen sich eine gleiche Aufgabenteilung bei der Kindererziehung: Die positiven Entwicklungen beim Elterngeld weisen darauf hin, dass sie es ernst meinen, so das IW Köln.

Botschafterin_Pölking © IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim
„Mehr Aufmerksamkeit schaffen für Frauen in wirtschaftlichen Ehrenämtern“

Als eine der ersten Unternehmerinnen bundesweit erhielt jetzt Angelika Pölking eine Urkunde als „Botschafterin Business Women IHK“ vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin überreicht.

Businesswoman mother woman with toddler working at computer © Evgeny Atamanenko
Teilzeit bleibt bislang eine Frauensache

In Sachen Teilzeit ändert sich wenig. Sie bleibt Frauensache. Aktuell arbeiten rund 65 % aller erwerbstätigen Mütter in Teilzeit. Bei Vätern in derselben Situation sind es nur 7 %. Vor zehn Jahren waren die Zahlen fast gleich.

14_amz
"Sich Zeit für einen Ausgleich nehmen"

Die Medizinerin Gülsen Hellbach ist ärztliche Leiterin der AMZ e.V. in Nordhorn und Lingen. Wir sprachen mit ihr über die Herausforderungen der Pandemie für die Berufswelt.

AdobeStock_206759317 © fotogestoeber@AdobeStock
Aktuelle KfW-Zahlen zu "Frauen in Führung"

Im mittleren Management wie auf Spitzen­positionen, in mittelständischen Unternehmen wie in großen Konzernen – Frauen sind in Führungs­positionen deutlich unterrepräsentiert, so Studien der KfW.

AdobeStock_41639882 © copyright by Oliver Boehmer - bluedesign®
Führungskräfte sehen zwingende Gleichstellungsregeln skeptisch

Eine Auswertung der Bertelsmann Stiftung zeigt, wie Führungskräfte beurteilen, dass in ihren Unternehmen Regeln wie eine Frauenquoten oder die gendergerechte Sprache eingeführt werden.

AdobeStock_288806520
Frauen vom Gesundheitswesen oft benachteiligt

Frauen bewerten das deutsche Gesundheitswesen kritischer als Männer. Etwa, was die Krankenhausversorgung betrifft: Nur 57 % der Frauen erklären sich damit zufrieden. Bei den Männern sind es 69 %.

AdobeStock_263211470 © ©scusi - stock.adobe.com
Gender Pay Gap: Die Finanzkluft zwischen Frau und Mann

Frauen haben 2021 in Deutschland pro Stunde im Schnitt 18 % weniger verdient als Männer. Damit blieb der Verdienstunterschied – der unbereinigte Gender Pay Gap– im Vergleich zu 2020 unverändert.

Senior business woman working on laptop with assistant writing notes. © insta_photos@AdobeStock
Nur jedes 5. Familienunternehmen hat eine Chefin

Trotz vielfältiger Anstrengungen ist der Anteil der frauengeführten Unternehmen seit 2000 tendenziell konstant: nur jedes 5. Familienunternehmen wird von einer Frau geleitet, weiß das IfM Bonn.

41_fikla © privat
Komplimente? Wollen gekonnt sein!

„Wir verlernen, direkt miteinander zu sprechen“ - Das sagt Dr. med. dent. Markus Thomas Firla aus Osnabrück, der sich mit Begeisterung der wertschätzenden Kommunikation und der Kunst der Komplimente widmet.

HeimatShoppen_Blumenladen_AdobeStock_376390375
Männer schaden dem Klima mehr als Frauen

Eine Studie aus Schweden kommt zu dem Ergebnis, dass Männer zwar nur etwa 2 % mehr Geld ausgeben als Frauen, dabei aber rund 16 % mehr klimaschädliche Emissionen verursachen.

AdobeStock_219342448
Frauenanteil im Bundestag stagniert

Mit knapp 35 % liegt der Anteil von Frauen im Deutschen Bundestag zwar vier Prozentpunkte höher als nach der Wahl 2017, insgesamt stagniert die Entwicklung aber seit gut 20 Jahren.

AdobeStock_97389915 © ©luxorphoto - stock.adobe.com
Hohes Armutsrisiko von Alleinerziehenden

Die Studie "Alleinerziehende weiter unter Druck" von Anne Lenze (Hochschule Darmstadt) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung zeigt, das das Risiko der Einkommensarmut für alleinerziehende Familien auf hohem Niveau verharrt.

29_amiri © Aufbau Verlag/pr
Frauen in Führung: Gemeinsamer Besuch beim Morgenlandfestival

Wie ist die Lage der Frauen im Iran? Antworten gab die Lesung der Journalistin Natalie Amiri im Schlossinnenhof. Das IHK-Netzwerk hatte zu einem gemeinsamen Besuch eingeladen.

Helen Wambui Nintemann, Catering-Service „African Dishes“ in Osnabrück (pdf-Datei) © IHK
"Ich sehe mich als eine Art Kommunikationsbrücke"

Etwas selbst auf die Beine zu stellen, was ankommt, macht viel mehr Spaß, als nur zu jammern“ – das sagt Helen Wambui Nintemann. Sie lebt seit vielen Jahren in Osnabrück und hat sich mit ihrem Catering-Service „African Dishes“ eine Marktlücke erschlossen.

PDF-Datei (123 KB)

AdobeStock_330819458 © ©svsunny - stock.adobe.com
IfM Bonn bittet um Mitwirkung an Umfrage zum AGG

Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn sucht Mittelständler aller Betriebsgrößen, die an einer Umfrage zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) teilnehmen möchten.

AdobeStock_162739939 © ©pikselstock - stock.adobe.com
Online-Seminar zum Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“

Mit dem Förderprogramm unterstützt das Bundesfamilienministerium bis Ende 2022 Arbeitgeber, die sich in der betrieblichen Kinderbetreuung engagieren möchten.

Mann als Rennfahrer am Steuer eines Kinderautos © ©lassedesignen - stock.adobe.com
Jede dritte Führungskraft steckt in einer Identitätskrise

Jede dritte Führungskraft in Deutschland steckt in einer Identitätskrise. Das zeigt eine Studie der Bertelsmann Stiftung. Und, dass stark belastete Führungskräfte eine markant skeptische Haltung zu ihren Mitarbeitern haben.

Vereinbarkeit braucht Spielregeln - zu Hause und im Unternehmen © ©famveldman - stock.adobe.com
Unternehmen setzen zunehmend auf Familienfreundlichkeit

Immer mehr Unternehmen achten auf ein familienfreundliches Arbeitsumfeld. Das zeigt eine Studie des IW Köln.

Zufriedenheit-Eltern-Infografik © DIW
Corona-Zeit beeinflusst Zufriedenheit von Eltern

Das DIW Berlin wertete jetzt aus, wie die Corona-Krise im Mai und Juni auf die Zufriedenheit von Eltern wirkte, die Kinder betreuen - und stellte deutliche Effekte fest

Unser Foto zeigt Carolin Rehme (M.), die am 29. Februar in Osnabrück ihren Laden "Hundeklunker" eröffnete. © C. Rehme
"Ich bin zuversichtlich" - ihk-magazin April 2020

Carolin Rehme feierte am 29. Februar die Eröffnung ihres ersten eigenen Ladengeschäftes: „Hundeklunker“. Kurz darauf kam die Krise und sie musste schließen.

Unser Foto zeigt die Psychologin Sarah Kiefer (M. Sc.) vom BAZ Osnabrück. © julianekiefer.de
Interview mit der Psychologin Sarah Kiefer - ihkmagazin April 2020

Die aktuelle Krise bedeutet für viele Unternehmerinnen und Unternehmer eine immense emotionale Herausforderung. Wir sprachen darüber mit der Psychologin Sarah Kiefer vom Betriebsarztzentrum Osnabrück.

37_toruismus noll ~3472131 © H. Schnittker
„Wir planen aktuell das Schüttorfer Jubiläumsjahr“

Lernen Sie Daniela Noll kennen, die gebürtig aus Schüttorf kommt und nach dem Studium dorthin zurückkehrte: Als Projektmanagerin für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur.

132 - Högermann_Carla © Carla Editha Högermann
"Vom Ehrenamt profitieren beide Seiten"

Lernen Sie im ihk-magazin 12/2019 Carla Editha Högermann kennen. Sie steht an der Spitze der A. Rawie GmbH & Co. KG und ist ehrenamtlich Sprecherin der Wirtschaft Osnabrück.

Fotolia_19530598_S © detailblick - Fotolia
Frauen in Führung: In Handelsbranche unterrepräsentiert

Frauen sind in den Führungsetagen von Handels-/Konsumgüterunternehmen stark unterrepräsentiert: Nur 22 % der Stellen sind lauf PwC weiblich besetzt.

Zeiteinteilung © ©fotomek - stock.adobe.com
DIW-Studie: Frauen arbeiten häufiger in Teilzeit

Die Erwerbsbeteiligung von Frauen ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gestiegen, wobei jedoch immer mehr Frauen in Teilzeit arbeiten. Das zeigt eine Studie des DIW.

Neuer Inhalt © IHK
IHK-Frauen im Ehrenamt zu Gast in Bremen

Im Sommer fand der 5. DIHK-Netzwerktag „Frauen im Ehrenamt“ statt, zu dem die IHK-Spitzen eingeladen haben. Gastgeberin 2019 war die Präsidentin der Handelskammer Bremen, Präses Janina Marahrens-Hashagen.

Unser Foto zeit rechts eine Frau, die mir zwei Kleinkindern Bauklotztürme baut. © Oksana Kuzmina - stock.adobe.com
Frauen übernehmen Großteil der Betreuung

Väter kümmern sich heute mehr um ihre Kinder als früher. Den Großteil der Betreuung übernehmen aber immer noch die Frauen. Das zeigt eine Studie des IW Köln.

Neuer Inhalt © © Schoening Fotodesign
"Ich plädiere für die Frauen-Quote"

Elisabeth Schweins ist Mitglied der IHK-Vollversammlung und seit dem Jahr 2001 geschäftsführende Gesellschafterin der Wessmann Bauzentrum GmbH & Co. KG. Wir sprachen mit ihr für unser Titelinterview im ihk-magazin 7/8-2019 über das Thema "Frauen in Führung".

Unser Foto zeigt Dr. Sabine Krome.
Ein Gespräch über Sprache

Geschlechtergerecht zu schreiben birgt einige Tücken. Dr. Sabine Krome organisiert und leitet die Geschäftsstelle des Rat für deutsche Rechtschreibung mit Sitz am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim.

Geschäftsfrau mit Pfeil beim Telefonieren mit Smartphone © ©Freedomz - stock.adobe.com
Anteil der Frauen in Führung in regionalen Betrieben gesunken

Der Anteil von Frauen in Führungspositionen in den IHK-Mitgliedsbetrieben ist zuletzt etwas zurückgegangen und liegt aktuell bei 22,8 %. Dies zeigt die aktuelle ihk-analyse „Frauen in Führung 2019“. Der Anteil war zuvor von knapp 19 % im Jahr 2013 über 22,2 % im Jahr 2014 auf 23,6 % im Jahr 2016 gestiegen.

Frauen
DIHK-Netzwerktag für Frauen im IHK-Ehrenamt

Zum dritten Mal hat der DIHK im Juli Frauen aus dem IHK-Ehrenamt zu einem gemeinsamen Netzwerktag eingeladen. Fünf Teilnehmerinnen aus der Region reisten nach Brüssel. Lesen außerdem, wie sich die IHK in Osnabrück für die Vernetzung von Frauen einsetzt.

Networking_978 © Beck Verlag
Save the Date: Netzwerktreffen am 14. 11.2018, 13.15 Uhr

Es steht ein weiterer Termin für unser Netzwerktreffen: Das Treffen findet am Mittwoch, 14. November 2018, um 13.15 Uhr in die IHK am Neuen Graben 38 statt. Zu Gast ist die Autorin und Keynotespeakerin Martina Haas aus Berlin.

Fotolia_178764566_Subscription_Monthly_M © Iakov Filimonov
Mädchen unterschätzen ihre Mathefähigkeiten

Jungen schreiben sich im Schulfach Mathe größere Fähigkeiten zu als Mädchen – in einem Ausmaß, das durch die echten Schulnoten nicht gerechtfertigt ist - ein spannendes Ergebnis einer Studie des DIW Berlin.

Fotolia_146381278_Subscription_Monthly_M © Evgeny Atamanenko
Mütter mit Kindern gründen anders

Der Arbeitsmarkt boomt. Trotzdem gibt es weniger Gründer. Ihre Zahl ist seit 2005 – als es einen Rekordwert gab – fast um 50 % zurückgegangen. Ein Lichtblick: Der Anteil von Frauen, die gründen (sogenannte Mompreneurs), ist langfristig gestiegen

Beate Jakobs, Vorstand der Volksbank Osnabrück, und Eckhard Lammers (IHK). © IHK / B.Bößl
Karrierewege kennenlernen

Frauenkarrieren: In der IHK-treffen wir uns manchmal mit Kolleginnen und laden Gäste ein, die darüber berichten. Jetzt haben wir uns über den Besuch von Beate Jakobs gefreut, Vorstand der Volksbank Osnabrück eG. Ist die Idee der Mittagsgespräche nicht auch etwas für Sie?

Schuhe von Vater und Kind (pdf-Datei) © DIHK / Netzwerk Erfolgsfaktor Familie
Väter und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

„Väter und Vereinbarkeit“ - so heißt ein Leitfaden, den das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“, das beim DIHK in Berlin angesiedelt ist, herausgegegeben hat. 79 % der Väter wünschen sich mehr Zeit für ihre Familie, heißt es. Schauen Sie doch mal!

PDF-Datei (4506 KB)

Junges Mädchen steht an einem Sommertag in einer Schülergruppe - Fotolia_67495988_S (pdf-Datei) © Dasha Petrenko - Fotolia
Zukunft? Jugend fragen!

Es gibt eine neue Jugendstudie vom Bundesumweltministerium. Sie hat nachgefragt: Was denken junge Menschen über Umweltprobleme und das Leben in der Stadt? Oder auch: Welche Erwartungen haben sie hierzu an die Politik? Spannend, die Ergebnisse!

PDF-Datei (7448 KB)

Frauennetzwerk Januar 2018 in der IHK in Osnabrück  © IHK
Erstes Netzwerktreffen Frauen in Führung im Januar 2018

Das neue Jahr hat begonnen - und das erste IHK-Netzwerktreffen 2018 gab am 9. Januar Denkanstöße zur Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern.

Frauen in fuehrung 2018 (pdf-Datei) © Universität Osnabrück
24.01.2018: Fachtagung Frauen in Führung

Hoch qualifizierte Frauen sind heute selbstverständlich. Doch nur wenige dieser High Potentials gelangen in höhere und höchste Führungspositionen. Ursachen für diese Situation und Handlungsfelder, anhand derer sich die Chancen für Frauen in Führung erhöhen, werden auf der Fachtagung am 24.01.2018 an der Universität Osnabrück vorgestellt und diskutiert.

PDF-Datei (4984 KB)

Learning by doing

Schule, Uni, Aus- und Weiterbildung – alles wichtig für Erfolg im Job. Am meisten aber zählt, was man in der Praxis und durch Erfahrung lernt, so eine aktuelle Studie (12/2016) der Bertelsmann Stiftung.

Fotolia_40254146_M © tinlinx - Fotolia
Familie und Karriere - ein Entweder-oder

Frauen machen seltener Karriere als Männer. Denn: Wer Karriere machen will, muss viel Zeit investieren. Und das geht häufig auf Kosten der Familie. So zeigt es eine Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Bei 13 % der Paare ist die Frau die Hauptverdienerin

Im Jahr 2013 verdiente bei 13 % der Paare in Deutschland die Frau mehr als ihr Ehe- oder Lebenspartner.

Erster DIHK-Netzwerktag für Frauen im IHK-Ehrenamt

„Sehr geehrte Damen, sehr geehrte wenige Herren“. Die Anrede,die DIHK-Präsident Eric Schweitzer bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen des 1. DIHK-Netzwerktages für Frauen im Ehrenamt der IHK wählte, war ungewöhnlich.

PDF-Datei (133 KB)

Fotolia_43617514_S (pdf-Datei) © Igor Mojzes - Fotolia
Klassische Führungsfallen

Im IHK-Seminar von Frau Prof. Barbara Schwarze ging es im August um Erfolg in gemischten Führungsteams. Der Titel: "Frauen und Männer in Führung - Erfolgreicher in Mixed Teams?". Zu den Arbeitsmaterialien gehörte ein Beitrag von Claus von Kutzschenbach über klassische Führungsfallen, über den wir beim vergangenen Netzwerkstreffen in der OsnabrückHalle sprachen. 

PDF-Datei (117 KB)

Frauennetzwerk
Sandra Gagliardi zeigte IHK-Frauennetzwerk die neue OsnabrückHalle

Seit 2010 ist Sandra Gagliardi die Geschäftsführerin der Osnabrücker Veranstaltungs- und Kongress GmbH. Den 25 Teilnehmerinnen des IHK-Netzwerks „Frauen in Führung“ gab die Chefin der OsnabrückHalle jetzt einen interessanten und auch persönlichen Einblick in ihre Aufgabenbereiche.

Hoelscher Wasserbau © IHK - Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim
Frauen als Fach- und Führungskräfte gefragt

„Ihr Unternehmen zeigt eindrucksvoll, dass der unternehmerische Mut, mit dem Sie immer wieder neue Aufgabenfelder erschlossen haben, auch belohnt wird.“ Dies erklärte IHK-Präsident Gerd-Christian Titgemeyer bei seinem Besuch der Hölscher Wasserbau GmbH.

Ihk_mg_frauen_23_05
IHK: Mehr Frauen in Führung für die regionale Wirtschaft!

„Wir möchten mehr Frauen in Führungspositionen.“ Dies betonte IHK-Präsident Gerd-Christian Titgemeyer beim Mittagsgespräch in Osnabrück. Die IHK-Vollversammlung habe daher erst kürzlich eine entsprechende Resolution beschlossen, die sich für eine Steigerung des Frauenanteils ausspricht."

Fotolia_6591823_XL800_Fuehrung_8x4 © nyul - Fotolia.com
IHK: Mehr Frauen in Führung bringen

Nach einer Analyse der IHK-Daten sind etwa 25 % aller Inhaber, Vorstände und Geschäftsführer der IHK-Mitgliedsbetriebe weiblich. Die IHK möchte dazu beitragen, den Anteil von Frauen in Führungspositionen in regionalen Unternehmen zu erhöhen.

Zu wenige Frauen im Management

Im IHK-Bezirk ist seit dem Jahr 2006 ein „sanfter Anstieg“ bei der Zahl der Frauen in führenden Managementpositionen zu beobachten. Insgesamt aber sind Frauen mit einem Anteil von nur 17 % in den Chefetagen unterrepräsentiert.

PDF-Datei (145 KB)