19. Juli 2022

Wirtschafts- und Strukturdaten im Landkreis Limburg-Weilburg

Die IHK Limburg hat die wichtigsten Wirtschafts- und Strukturdaten für den IHK-Bezirk, deckungsgleich mit dem Landkreis Limburg-Weilburg, in einem aktualisierten Faltblatt zusammengestellt.
Die Übersicht enthält wichtige Kennzahlen unter anderem zu folgenden Bereichen: Fläche, Bevölkerung und Altersstruktur, Ausbildungsverhältnisse, Unternehmensbranchen, Realsteuerhebesätze, Gewerbeanzeigen, Beschäftigte, Bruttowertschöpfung, Kraftfahrzeuge. Auch die neuesten Daten zu den Einzelhandelsumsätzen und Zentralitätskennziffern der Kommunen sind abgebildet.
Bei den Daten des Wirtschaftsraums zeigen sich gegenüber dem Vorjahr einige Veränderungen:
  • Der Tourismus spürte auch in 2021 die Auswirkungen von Corona und hatte große Einbußen mit einem Rückgang bei den Übernachtungen um 27 Prozent gegenüber 2019, vor allem weniger ausländische Gäste wurden registriert.
  • Dem Einzelhandel geht es wieder etwas besser. Die Kreisstadt Limburg unterstreicht mit einer Zentralitätskennziffer von 217 Prozent (Relation von Einzelhandelsumsatz zur Kaufkraft der Bevölkerung), dass sie viele Kunden von außerhalb der Stadt- und Kreisgrenzen anzieht. Dies gilt auch für Weilburg mit einer Zentralitätskennziffer von 156 Prozent.
  • Die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigen wächst weiter, ebenso deren Durchschnittsalter.
Der Zahlenflyer zeigt auch auf, dass die Arbeitslosenquote relativ gut und mit 4,1 Prozent besser ist als in Gesamtdeutschland (5,1 Prozent).
Die Übersicht der Wirtschaftskennzahlen für den Landkreis Limburg-Weilburg kann angefordert werden bei Simone Gasteier  bzw. steht hier (PDF-Datei · 182 KB) zum Download zur Verfügung