Presse/Publikation

Telefonhotline: „Last-Minute in die Ausbildung“ der IHK Essen  

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Essen kann für die MEO-Region einen deutlichen Zuwachs von 25,9 Prozent bei den Ausbildungsverträgen im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. „Das ist ein super Ergebnis, was uns optimistisch stimmt“, so Jessica Hallmann von der IHK zu Essen. „Das Niveau von vor der Corona-Krise ist annähernd erreicht.“ 
Und da geht noch mehr: Zahlreiche Ausbildungsstellen sind noch unbesetzt! Deshalb haben die AzubiMacherinnen der IHK zu Essen im Rahmen der Talenttage Ruhr eine Hotline eingerichtet. Insbesondere in Informatik-, Handels- oder Büroberufe stehen noch viele freie Ausbildungsplätze zur Verfügung. Die Erfolgschancen stehen also sowohl für Bewerberinnen und Bewerber als auch für Betriebe gut, noch in diesem Sommer „Last-Minute“ in die Ausbildung zu starten. 
Am 16. September 2022 stehen die Kolleginnen in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Hotline 0201 1892-120 für Anrufe von interessierten Jugendlichen, Eltern oder Betrieben zur Verfügung. 
Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten auch unter www.azubimacher.com oder per E-Mail unter AzubiMacher@essen.ihk.de.