Pressemeldung Nr. 13 vom 16.02.2022

IHK Düsseldorf lädt ein zur Rheinland Innovation Challenge

Wie wollt ihr zukünftig leben und arbeiten?

Unter dem Motto: „Touch the future“ lädt die IHK Düsseldorf als Mitglied der Metropolregion Rheinland Schülerinnen, Schüler und Studierende zwischen 14 und 21 Jahren zur „Rheinland Innovation Challenge“ ein.
„Wir wollen von der next generation wissen: Wie will sie künftig leben, wohnen, arbeiten und mobil sein? Dabei soll ihre Innovationsfähigkeit durch den Wettbewerb nicht nur sichtbar gemacht, sondern auch Entscheidern aus Politik und Wirtschaft der Metropolregion Rheinland präsentiert werden“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen dazu.
Noch bis zum 23. April 2022 können junge Leute ihre Ideen zur Zukunft der Region in einem kurzen Video von maximal zwei Minuten Länge einreichen. Ein Pitch der drei besten Videos und die Siegerehrung sind beim nächsten #neuland Kongress am 28. und 29. Juni 2022 vorgesehen.
Der erste Platz wird mit 3.000 Euro prämiert, der zweite mit 1.250 Euro und der dritte mit 750 Euro. Ferner winken den Teilnehmenden ein inhaltliches und methodisches Coaching, um ihre Ideen weiterzuentwickeln, ein Praktikum in einem namhaften Unternehmen im Rheinland sowie eine Exkursion in einer Stadt im Rheinland. „Von nun an heißt es ‚Film ab‘. Wir drücken allen Teilnehmenden ganz fest die Daumen und sind gespannt auf ihre Ideen von einer Zukunft im Rheinland“, so Berghausen abschließend.
Weitere Infos zur Rheinland Innovation Challenge „Touch the future“, Teilnahmebedingungen und mehr unter https://touch-the-future.digital/#Application
Hintergrund: Unsere Welt ist im Wandel. Nachhaltigkeit, Innovation und Energiewende haben bei der Verbesserung unserer Zukunft einen besonderen Stellenwert. Weil Schülerinnen, Schüler und Studierende Teil dieser Zukunft sind, brauchen wir ihre Vorstellungen von der Zukunft – wie wollen sie leben, wie wollen sie wohnen, wie wollen sie arbeiten und künftig mobil sein? Denn viele junge Leute bleiben nach ihrer exzellenten Ausbildung nicht im Rheinland. Diesem "Brain Drain" soll durch die Initiative entgegengewirkt werden.
Der Kongress #neuland ( https://www.neuland.today/) versteht sich als Thinktank und strebt im Verbund mit Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Investoren Lösungen und Umsetzungsmöglichkeiten für eine effiziente und ebenso ökologisch und ökonomisch nachhaltige Zukunft an