Die Bierothek®

Bamberg. –„Da fehlt doch was!“, dachte sich der Student Christian Klemenz während eines Auslandssemesters im indischen Neu-Delhi 2011. Ganz klar, um was es sich da bei einem gebürtigen Bamberger - dem Eldorado für ausgezeichneten Hopfensaft und hoher Brauereidichte handelt – Bier! „Es war ja nicht so, dass es in Indien kein Bier gab, aber es fehlte ein deutsches Bier auf dem dortigen Markt“, erinnert sich der Jungunternehmer. Zusammen mit einem befreundeten Bierbrauer aus dem oberfränkischen Hallerndorf entwickelten beide das St. Erhard Kellerbier - benannt nach einem Regensburger Wanderbischof. „Die Unternehmensgründung war eigentlich eine ganz spontane Geschichte“, berichtet Christian Klemenz. Obwohl Indien seinen Erfahrungen zufolge kein einfacher Markt sei, entwickelte sich St. Erhard gleich zum Renner – der gute Geschmack des Kellerbiers machte schnell die Runde und die Gastronomie der deutschen Botschaft in Indien oder des Touristenspots beim Taj Mahal wurden von Klemenz beliefert.
Bei vielen Unternehmen kommt meisten erst das Inlands- dann das Auslandsgeschäft. Bei der Bierothek® war es eigentlich umgekehrt:
Das Exportgeschäft war so zu sagen die Wiege der Bierothek®,

erklärt Klemenz.

„Vieles lief über Mundpropaganda, die ausländische und auch die deutsche Presse berichteten über den ehrgeizigen Entrepreneur aus Bamberg und sein Produkt machte in den folgenden Jahren gleich weiter die Runde um den Globus in Hongkong, Neuseeland, und Mexiko.

Der erste „Laden“ in Bamberg

Nach Christian Klemenz Rückkehr in die oberfränkische Heimat folgte dann 2014 die Eröffnung der eigentlichen Bierothek® an der Kettenbrücke mitten in der Bamberger Innenstadt.
Die Bierothek® selbst war eigentlich zunächst nur eine Art Nebenprodukt unserer Idee, weltweit ein neues Bierhandelskonzept und eine neue Bierkultur zu etablieren,

sagt der gelernte Biersommelier und studierte Betriebswirt.


In dem hippen Laden, der auch mit einem Designpreis ausgezeichnet wurde, werden überwiegend Craftbiere angeboten, die aus aller Welt stammen, ob aus Grönland, Finnland oder Amerika. „Anfang der 10er Jahre war die Craftbier-Kultur in Deutschland noch weitgehend unbekannt oder in den Kinderschuhen“. Klemenz und sein Geschäftspartner Thies Dibbern sind dann auf diesen langsam in Fahrt kommenden Zug ausgesprungen. Jede Großstadt in Europa hat mittlerweile hippe Bar mit einem ansehnlichen Craftbier-Angebot auf der Karte – genau das sind Kunden der Bierothek® .

Mittlerweile gibt es 20 Filialen in Deutschland und Österreich, teilweise als Franchise unternehmen. Insgesamt gehören 20 MitarbeiterInnen zum Bierothek® -Vertrieb und dem Lager am Standort Viereth bei Bamberg. „Die Bierotheken sind mittlerweile ein Selbstläufer. „Meine Schwerpunkte sind zum einen nun mehr der Großhandel mit Bier in aller Welt und der weitere Aufbau unseres Marktplatzes, eines riesigen Online-Bierkaufhauses und des Hop-Nets für Bier-Händler. „Wir haben bis zu 800 Biere im Sortiment - ob vom Indian Pale Ale, Stout, belgischen Bieren oder dem aus Bamberg bekannten Rauchbier - und beliefern heute 30-40 Länder weltweit.“

Darauf kommt´s an: Gutes Marketing und Förderprojekt-Teilnahme

Großhandel und Endkundengeschäft sind also die beiden Schienen der übrigens mit mehreren Preisen ausgezeichneten Bierothek® . Die Vermarktung läuft über die Teilnahme an Fachmessen und auch über Social Media Kampagnen durch so genannte Beerfluencer. „Beim Handel mit Alkohol gibt es natürlich beim Doing Business auch Unwägbarkeiten, es ist teilweise mühsam, da die Rechts- und Steuersysteme der Länder allesamt unterschiedlich sind“, sagt Klemenz. Begriffe wie Verbrauchssteuerberechnung oder „nicht harmonisiert“ fallen. „Bei Zollfragen helfen uns die ExpertInnen der IHK Oberfranken natürlich und auch die Mitarbeiter der Auslandshandelskammern sind unsere Ansprechpartner. Sein Tipp für Exporteinsteiger: “Immer Rechnung auf Vorkasse“. Die Bierothek® ist auch Teilnehmer am bayerischen Förderprogramm Start-up International, das Ende 2021 ins Leben gerufen wurde.

Nie hätte Klemenz gedacht, dass seine Bierothek® zu solch einer Dimension mit riesiger Reichweite wächst. Schöner Effekt dabei ist auch das Ziel bzw. die Vision, die der Jungunternehmer leidenschaftlich verfolgt: „Dem Bier wieder den Stellenwert zu geben, den es verdient hat, denn es ist ein handwerklich anspruchsvoll gefertigtes Produkt mit langer Tradition und großer Vielfalt. Und die Dachmarke für diese Vielfalt ist die Bierothek® .“

Diese und andere Erfolgsgeschichten aus Oberfranken finden Sie im Außenwirtschaftsportal Bayern weltweit-erfolgreich.bayern

Kontakt

IHK für Oberfranken Bayreuth
Bahnhofstraße 25
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 886-0
Fax: 0921 886-9299
E-Mail: info@bayreuth.ihk.de