IHK & Region | 14.03.2022

Woche der Ausbildung

BWIHK-Vizepräsidentin Breuning: „Der perfekte Zeitpunkt für die Bewerbung ist jetzt.“  Vom BWIHK
„Das Ausbildungsplatzangebot der Unternehmen ist enorm. Auf jede Bewerberin und jeden Bewerber kommen fast 1,5 Stellen“, sagt Marjoke Breuning, Vizepräsidentin des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK) und Präsidentin der IHK Region Stuttgart, der für Ausbildungsfragen beim BWIHK zuständigen Kammer anlässlich der Woche der Ausbildung vom 14. bis 18. März.
„Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um im Herbst mit einer Berufsausbildung zu beginnen. Es gibt noch viele freie Ausbildungsplätze. Informiert euch, lasst euch bei eurer Kammer vor Ort beraten und bewerbt euch“, appelliert die BWIHK-Vizepräsidentin. Und auch Eltern müssen aktiv werden. „Berufsorientierung ist ein spannendes und komplexes Thema, mit dem sich Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen befassen. Eltern sind dabei wichtige Ratgeber. Die Vielzahl der Berufe und Möglichkeiten erschwert den Entscheidungsprozess. Eltern sollten deshalb zu einem Austauschtermin gehen, um zu erfahren, welche Karrieremöglichkeiten es mit einer Ausbildung gibt“, so Breuning.

Es gibt noch viele freie Ausbildungsplätze. Informiert euch und bewerbt euch.

Marjoke Breuning

Mit mehr als 37.800 Ausbildungsverträgen wurden bis zum Jahresende 2021 3,8 Prozent weniger Neuverträge landesweit abgeschlossen als 2020. Im Vergleich zu 2019 beträgt das Defizit rund 16 Prozent. Nachdem Corona in den letzten beiden Jahren deutliche Spuren auf dem Ausbildungsmarkt im Südwesten hinterlassen hatte, besteht die Hoffnung, dass es für dieses Jahr wieder mehr Auszubildende gibt.
Auf www.lehrstellenboerse.de sind noch zahlreiche freie Ausbildungsplätze aufgelistet.
„Die Pandemie hat viele junge Menschen verunsichert. Sie sind sich nicht im Klaren, wie sie ihre Zukunft gestalten wollen. Das liegt auch daran, dass sich in den letzten zwei Jahren durch Corona die Berufsorientierung herausfordernder gestaltete. Den Unternehmen im Südwesten fehlen dadurch Bewerberinnen und Bewerber“, sagt Breuning. Umso wichtiger seien jetzt die Aktionen der einzelnen Kammern im Land, um dem entgegenzuwirken.
Sie suchen nach einem Ausbildungsplatz oder haben Fragen rund um das Thema Ausbildung? Unsere Kollegen helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Susanne Hachenberger
Susanne Hachenberger
Ausbildungsberaterin