REHAU AG

Spatenstich für neue Produktionshalle


Mit einem offiziellen Spatenstich gab Polymerverarbeiter REHAU den Startschuss für den Neubau einer Produktionshalle an der Sudetenstraße in Rehau. Auf insgesamt etwa 4.100 Quadratmetern entsteht dort in den kommenden Monaten ein hochmodernes Produktionsgebäude, in das die Produktion für Stromschienen im U- und S-Bahnbetrieb Einzug hält. Es handelt sich hierbei um ein Fertigungs- und Konfektionscenter für die REHAU Division Industrial Solutions. Die Gesamtinvestition inklusive der technischen Einrichtung beläuft sich auf etwa 5 Millionen Euro. Der Bezug des neuen Gebäudes ist bereits für Ende 2022 geplant.
„Mit der fortschrittlichen Produktionsstrecke, die dort Einzug hält, sichern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit für die kommenden Jahre. Der Neubau erlaubt es uns, unsere Herstellungsprozesse zu optimieren und auf den gestiegenen Auftragseingang entsprechend zu reagieren. So können wir weiteres nachhaltiges Wachstum realisieren“,

erklärt Divisionsleiter Dr. Ralf Dingeldein.

Die geplanten Investitionen belaufen sich auf insgesamt 5 Millionen Euro und sind ein klares Bekenntnis zum Standort Rehau. „Unsere bestehende Fertigung im Rehauer Werk ist mit hochqualifizierten Fachkräften besetzt. Wir gehen im Dezember mit der bestehenden Mannschaft an den Start, werden aber sukzessive weitere Mitarbeitende benötigen“, so Ralf Dingeldein, „und die Anzahl mehr als verdoppeln“.  

Rehau_4
Für das Engagement für den Standort bedankten sich IHK-Hauptgeschäftsführerin Gabriele Hohenner und Vizepräsident Michael Bitzinger mit einer Urkunde bei Divisionsleiter Dr. Ralf Dingeldein. © LICHTAKZENT GMBH
An der der offiziellen Zeremonie nahmen Rehaus 1. Bürgermeister Michael Abraham, Annika Popp für den Landkreis Hof, für die Wirtschaftsregion Hochfranken Dr. Hans-Peter Friedrich und Susanne Lang, die Vertreter der IHK für Oberfranken Bayreuth, Hauptgeschäftsführerin Gabriele Hohenner und Vizepräsident Michael Bitzinger teil, die das Engagement des international tätigen Unternehmens lobten und gemeinsam mit den beteiligten regionalen Baufirmen, dem Leiter der Einheit Railway Solutions Lee Gregory, sowie den Geschäftsleitungsmitgliedern REHAU Industries, Dr. Ralf Dingeldein und Jürgen Werner, den ersten Spatenstich setzten.
 
Rehau_04_Mai
Symbolisch setzten Unternehmensvertreter und Gäste bei der Zeremonie den ersten Spatenstich.
Zu den REHAU-Kunden zählen führende Mobilitätsanbieter, die weltweit agieren. Aktuell laufen die Linien in verschiedenen Metropolen Europas – wie Berlin, Hamburg, München, London, Rotterdam oder Helsinki - mit den REHAU 3rd Rail Systemen. Doch explizit wächst die internationale Nachfrage stetig: so gehören Projekte in Kolkata (Indien), Jakarta (Indonesien), Bangkok (Thailand) sowie ein Schnellbahnsystem zwischen Malaysia und Singapur zu den REHAU-Referenzen.

Kontakt

IHK für Oberfranken Bayreuth
Bahnhofstraße 25
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 886-0
Fax: 0921 886-9299
E-Mail: info@bayreuth.ihk.de