Digitalbonus Niedersachsen fördert digitale Transformation

Sie besitzen ein kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft, des Handwerks oder im Bereich der Life Sciences oder eHealth bzw. ein kleines freiberufliches Planungsbüro? Sie wollen in Ihre IT-Sicherheit sowie in die Einführung oder Verbesserung von Hard- und Software der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) investieren und damit Digitalisierungsprozesse in Ihrem Unternehmen beschleunigen?
Mithilfe des Digitalbonus Niedersachsen können Sie für die anfallenden Ausgaben einen nicht rückzahlbaren Zuschuss beantragen. Der Zuschuss beträgt bis zu 40 Prozent bei kleinen Unternehmen und bis zu 20 Prozent bei mittleren Unternehmen bei einer Förderhöhe von mindestens 3.000 Euro und maximal 10.000 Euro. Dabei stehen Investitionen zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen und zur Verbesserung der IT-Sicherheit und die Einleitung eines digitalen Transformationsprozesses im Fokus.
Wie die NBank aktuell mitteilt, wurde nun ein Lösungsweg gefunden, dass die Richtlinie auch zukünftig weitestgehend nach bisheriger Auslegung anwendbar ist. Eine Prüfung der Bewilligungspraxis durch den Landesrechnungshof hatte zunächst die Möglichkeiten der Beantragung eingeschränkt. Einzelheiten zu diesem Programm finden Sie hier.
Für Rückfragen zur Antragstellung wenden Sie sich an die NBank-Förderberatung unter der Telefonnummer 0511 300319333 oder E-Mail: beratung@nbank.de.