Corona

Coronavirus: Was ist bei Geschäftsreisen ins Ausland und zurück zu berücksichtigen?

Wichtige Hinweise zu den aktuellen Einreisebestimmungen

Corona-Einreiseregeln

Die Coronavirus-Einreiseverordnung regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvariantengebieten.
Am 1. Juni 2022 ist die Fünfte Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung in Kraft getreten, zeitlich befristet bis zum 31. August 2022. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.
Weitere Details finden Sie auf der Internetseite Aktuelle Informationen für Reisende des Bundesgesundheitsministeriums.

Ihre Einreise nach Deutschland: Digitale Einreiseanmeldung, Test, Quarantäne?

Die bestehenden strengen Anmelde-, Nachweis- und Quarantäneregelungen gelten nur noch für Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben.
Dazu gehören die Anmeldepflicht vor Einreise ( www.einreiseanmeldung.de), der PCR-Testnachweis bei Einreise (Genesenen- oder Impfnachweis sind nicht ausreichend!) und eine verpflichtende 14-tägige Absonderung ohne Freitestungsmöglichkeit auch für Geimpfte und Genesene.
Weitere Details und Ausnahmeregelungen finden Sie auf der Internetseite Fragen und Antworten zur digitalen Einreiseanmeldung, Nachweispflicht und Einreisequarantäne des Bundesgesundheitsministeriums.
Etwaige Einstufungen von Ländern als Virusvariantengebiet veröffentlicht das Robert Koch Institut.
Die Einreiseregeln können sich jederzeit ändern. Mitglieder der IHK Köln können sich gerne individuell beraten lassen.

Situation im Ausland

Die Situation im Ausland kann sich jederzeit ändern. Informieren Sie sich zeitnah vor einer Reise über die Einreisebestimmungen Ihres Ziellandes. Diese finden Sie unter anderem auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes. Zu Reisebeschränkungen und Wirtschaftsaussichten in den einzelnen Ländern informiert auch Germany Trade & Invest (GTAI). Die Auslandshandelskammern (AHKs) haben darüber hinaus noch weitere Informationen für die Wirtschaft zusammengestellt.

Entsenderegeln nicht vergessen

Unabhängig von der aktuellen Situation müssen Firmen weiterhin die Entsendevorschriften der einzelnen EU-Länder berücksichtigen. Diese beinhalten die Vorabmeldung von Entsendeeinsätzen, die Einhaltung lokaler Arbeitsbestimmungen und das Vorhalten von Unterlagen. Die Entsenderegeln in der EU finden Sie auf unserer Internetseite.
Hinweis: Diese Daten stellen Basisinformationen dar und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, kann eine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit nicht übernommen werden.