BAUR-Gruppe

Umsatzmilliarde erstmals übertroffen

Rekordwerte für Umsatz, Ergebnis und Beschäftigtenzahl kennzeichnen die Entwicklung der BAUR-Gruppe im Geschäftsjahr 2021/22. Die im Online-Handel und Dienstleistungsgeschäft aktive Unternehmensgruppe übertraf erstmals in ihrer fast hundertjährigen Firmengeschichte die Umsatzmilliarde und erwirtschaftete zugleich das höchste operative Ergebnis seit Bestehen. Der Außenumsatz stieg auf bereinigter Basis um acht Prozent auf 1,001 Mrd. Euro (lt. IFRS 15). Maßgeblicher Wachstumsträger der Gruppe war erneut der Online-Shop baur.de. Zudem leistete das expandierende Dienstleistungsgeschäft wichtige Beiträge zum profitablen Wachstum der Unternehmensgruppe.
 
Sehr deutlich überstieg das Ergebnis sowohl den Vorjahres- als auch den Zielwert und unterstreicht damit die Ertragsstärke und solide wirtschaftliche Verfassung der Otto Group Tochter, abzulesen auch am stetig wachsenden Personalbedarf. Im sechsten Jahr in Folge stieg die Beschäftigtenzahl und erreichte zum Ende des Geschäftsjahres ein Allzeithoch. Am 28. Februar 2022 beschäftigte die BAUR-Gruppe insgesamt 5.047 Mitarbeitende und damit 408 mehr im Vergleich zum Vorjahresstichtag; 4.627 davon an den oberfränkischen Standorten und 420 in Österreich.
 
Die BAUR-Gruppe habe auch im zweiten Corona-Jahr die Herausforderungen sehr gut gemeistert, so Stephan P. Elsner, Vorsitzender der Geschäftsführung der BAUR-Gruppe. „Wir haben erneut verantwortungsbewusstes Handeln und Gesundheitsschutz mit wirtschaftlichem Erfolg in unseren unterschiedlichen Geschäften vereint. Wesentlicher Erfolgsfaktor der erfreulichen Geschäftsentwicklung war einmal mehr das herausragende Engagement unserer Teams, sei es vor Ort an unseren Betriebsstätten oder – ganz überwiegend in unseren Verwaltungseinheiten – im Anywhere Office. Konjunktur und Verbraucherstimmung trüben sich spürbar ein, doch BAUR kann Krise. Wir beschreiten weiter konsequent den Weg der Transformation und Digitalisierung. Die BAUR-Gruppe ist gut aufgestellt und vorbereitet, um sich auch im schwieriger werdenden Umfeld behaupten zu können.“

Geschäftsfeld Online-Handel: Online-Shop baur.de legt deutlich zu

BAUR, das größte Unternehmen unter dem Dach der Gruppe, überzeugte erneut durch ausgezeichnete operative Leistungen. Wenngleich der coronabedingte Umsatzeffekt im zweiten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres auslief, blieb das Wachstumstempo nahezu auf dem hohen Vorjahresniveau. Der Umsatz stieg um 19 Prozent, nach 22 Prozent im Vorjahr. Der Online-Shop baur.de zählte rund 140 Mio. Besucherinnen und Besucher, die fast 4 Mio. Bestellungen auslösten und insgesamt mehr als 10 Mio. Artikel bestellten. Die beiden Schwerpunkte „Home“ und „Technik/Freizeit“ legten weiterhin deutlich zu, während Mode eine geringere Dynamik zeigte. „Home“ konnte strategiekonform die Position als umsatzstärkstes Sortiment weiter ausbauen. Der Umsatzanteil liegt bei mittlerweile über 40 Prozent. BAUR beschreitet konsequent den Weg zu einem „Online Pure Player“ und verschickt im Juni 2022 nach fast 100 Jahren Unternehmensgeschichte den letzten Katalog.

Kontakt

IHK für Oberfranken Bayreuth
Bahnhofstraße 25
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 886-0
Fax: 0921 886-9299
E-Mail: info@bayreuth.ihk.de