IHK-Zertifikat

Circular Economy (IHK)

Zertifikatslehrgang als Weiterbildung für zirkuläre Wertschöpfung im Bildungszentrum der IHK Köln
Immer mehr Unternehmen möchten Ressourcen nachhaltiger nutzen und Stoffkreisläufe schließen, indem sie kreislauforientierte Strategien umsetzen, die unter dem Begriff der Zirkulären Wertschöpfung bzw. Circular Economy zusammengefasst werden. 
Sie tun dies aus eigener Motivation, etwa um Kosten zu sparen, neue Umsatzmöglichkeiten zu erschließen, attraktiv für Fachkräfte zu sein oder zum Klimaschutz beizutragen. Gleichzeitig reagieren Sie damit frühzeitig auf steigende Anforderungen aus der Gesellschaft, des Gesetzgebers oder von Kunden, verbessern ihre Lieferketten und mildern die Auswirkungen explodierender Energie- und Rohstoffpreise ab. Durch den European Green Deal und den zugehörigen EU Circular Economy Action Plan werden Nachhaltigkeit und Zirkularität für nahezu alle Unternehmen direkt oder indirekt zur Pflicht.
Die Grundlage zur Umsetzung der Circular Economy legt die kreislaufoptimierte Gestaltung von Produkten und Geschäftsmodellen. Diese ermöglicht es, Strategien umzusetzen, die darauf abzielen, Produkte einzusparen bzw. deren Funktion anders bereitzustellen (z. B. Virtualisierung), die Nutzung zu intensivieren (z. B. Sharing), die Effizienz zu steigern oder den Materialeinsatz zu reduzieren. Andere Strategien dienen der Verlängerung der Lebensdauer von Produkten und Komponenten, etwa durch Wiederverwendung, Reparatur oder Aufbereitung. Rohstoffe können durch Recycling zurückgewonnen werden.
Neben dem Design zirkulärer Produkte und Geschäftsmodelle sind das Schaffen eines Grundverständnisses und einer Grundhaltung, die Nutzung digitaler Technologien sowie die Integration in existierende Managementsysteme wichtige Bausteine der betrieblichen Umsetzung der Circular Economy, die Gegenstand des Lehrgangs sind.
Der Zertifikatslehrgang Circular Economy sensibilisiert, motiviert und befähigt die Teilnehmenden dazu, die Zukunft ihrer Unternehmen unter Gesichtspunkten des „zirkulären“ Wirtschaftens aktiv mitzugestalten. Sie lernen zentrale Themen, Ansätze und Instrumente für Circular Economy kennen sowie Stoffströme exemplarisch entlang der Wertschöpfungskette des Unternehmens zu identifizieren und zu interpretieren. Im Lehrgang lernen Sie Wege und Verfahren kennen, um erste Hebel und Ansatzpunkte für Circular Economy im Unternehmen zu erarbeiten und das Thema zirkuläre Wertschöpfung als Querschnittsthema zu begreifen um es mit zentralen steuerungsrelevanten Prozessen im Unternehmen  wie Qualitäts-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement zu verknüpfen.

Welche Inhalte vermittelt der Lehrgang Circular Economy (IHK)?

Modul 1: Circular Economy  – Relevanz, Chancen und Ansatzpunkte im Unternehmen

  • Einführung in das Konzept und wichtigste Begriffe
  • Rahmenbedingungen (z.B. EU Green Deal), Trends und Mehrwerte der Circular Economy aus Sicht von Unternehmen
  • Strategien und Handlungsfelder der Circular Economy in (produzierenden) Unternehmen
  • Potenziale identifizieren und Lösungsansätze entwickeln -Potenzialcheck und Online-Tool „Circularity Matrix“

Modul 2: Einführung in Circular Design   Produkte und Geschäftsmodelle zirkulär gestalten

  • Einführung in die Methodik
  • Analyse der eigenen Wertschöpfungskette
  • Identifikation von Wertverlustpunkten und zirkulären Chancen
  • Einführung zirkuläre Design- und Geschäftsmodell-Strategien
  • Formulierung einer konkreten zirkulären Zielsetzung

Modul 3: Digitalisierung als Enabler der Circular Economy

  • Grundlagen ausgewählter digitaler Technologien
  • Anwendungsfelder und Beispiele für digitale Circular Economy (z.B. digitale Produktpässe)
  • Potenziale und Herausforderungen der Digitalisierung für Circular Economy im Unternehmen

Modul 4: Betriebliche Integration von zirkulärer Wertschöpfung

  • Grundverständnis eines Managementsystems: Zielstellung und Nutzenversprechen
  • Synergien von zirkulärer Wertschöpfung zu innerbetrieblichen Managementsystemen
  • Anwendung: Zirkuläre Wertschöpfung und Umweltmanagement
  • Praktische Übertragbarkeit auf eigenen Betrieb und dort vorhandene Managementsysteme

Modul 5: Forschungskooperationen  Modelle, Erfahrungen und Potenziale für das eigene  Unternehmen

  • Vorstellung Forschungskooperationen der Technischen Hochschule Köln mit regionalen Unternehmen zu Circular Economy
  • Workshop zur Analyse von Forschungsbedarf zu Circular Economy im Unternehmen und Identifizierung potenzieller forschungsrelevanter Fragestellungen für eine Projektidee
  • Feedback, Reflexion und Diskussion der Ideen 
  • Führung über :metabolon – Forschungsstandort und innovative Arbeitsräume

Welche Kenntnisse werden für den Zertifikatslehrgang vorausgesetzt?

Idealerweise haben die Teilnehmenden bereits Kenntnisse und Erfahrungen in einem der Bereiche des
  • Stoffstrommanagements in Produktion, Aufbereitung, Wiederverwertung
  • Umwelt-, Energie- oder Nachhaltigkeitsmanagement
  • Betriebliches Prozess- oder Qualitätsmanagement

Wer ist die Zielgruppe für den Lehrgang?

Dieser Lehrgang richtet sich an diejenigen, die
  • in produzierenden Unternehmen für strategische Entscheidungen der Unternehmensentwicklung oder Umwelt- und Nachhaltigkeitsstrategien verantwortlich sind.
  • im Unternehmen für die Planung und Umsetzung strategischer Querschnittsthemen wie Innovations-, Nachhaltigkeits-, Umwelt- und Qualitätsmanagement verantwortlich sind.
  • im Unternehmen in Abstimmung mit der Unternehmensleitung motiviert und autorisiert sind, neue Wege und Möglichkeiten für nachhaltiges Produktdesign und Energiemanagement sowie zirkuläre Produktionsgestaltung und Logistik zu entwickeln.

Was kostet der Zertifikatslehrgang Circular Economy (IHK)?

Das Teilnahmeentgelt beträgt 990,00 EUR
Idee und Konzept für diesen Zertifikatslehrgang wurden gemeinsam von der IHK Köln, der :bergischen rohstoffschmiede und der Hochschule Ruhr West im Rahmen des Projektes Prosperkolleg entwickelt. Die :bergische rohstoffschmiede wird im Rahmen der REGIONALE 2025 öffentlich gefördert. Das  Projekt Prosperkolleg wird vom MWIKE.NRW gefördert. 

Aktuelle Termine

Aktuell ist kein Termin geplant. Wenn Sie Interesse an dem Lehrgang haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Wo findet die Weiterbildungsveranstaltung statt?

Die Unterrichtsorte sind im Bildungszentrum der IHK Köln in der Eupener Str. 157, 50933 Köln und in der Technischen Hochschule Köln, im Lehr- und Forschungszentrum :metabolon, als auch über zoom. Die genaue Aufteilung der Veranstaltungsorte auf die Module ist immer der konkreten Veranstaltungsausschreibung zu entnehmen.