Pressemitteilung

Archiv Pressemitteilungen

4 Teilnehmer sitzen an einem großen Tisch, im Hintergrund ein großer Bildschirm mit weiteren Teilnehmern © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 10. Dezember 2021
IHK-Vollversammlung senkt Mitgliedsbeiträge

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hat in ihrer Sitzung am Donnerstag für das Jahr 2022 eine Beitragssenkung von zehn Prozent auf den Weg gebracht. „Die aktuelle Haushaltslage ist trotz der vergangenen Corona-Monate und den pandemiebedingten Lockdowns gut. Sowohl 2020 als auch 2021 wurden positive Ergebnisvorträge erwirtschaftet. Wir freuen uns, dass wir unsere Mitgliedsbetriebe in der Region um zehn Prozent bei den IHK-Beiträgen entlasten“, erläutert Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz.

Geld © PhotographyByMK - Fotolia
Pressemitteilung vom 08. Dezember 2021
Spenden für Betriebe im Ahrtal

Insgesamt 437.142,30 Euro an Spenden konnte die IHK Koblenz seit der Flut am 14./15. Juli sammeln. Mit dem eigens eingerichteten IHK-Hilfsfonds wurden die von der Flut geschädigten Betriebe finanziell unterstützt.

Ein Mann hält einen Zettel vor sich mit "Keep it simple" © gustavofrazao - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 03. Dezember 2021
IHKs begrüßen pragmatische Anpassung der Corona-Regeln

Ab Samstag, den 4.12., gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. Dazu zählen im Wesentlichen die 2G-Zugangsbeschränkung im Handel und die 2G-Plus-Zugangsbeschränkung in Innenbereich, hiervon sind v.a. die Gastronomie, körpernahe Dienstleistungen aber auch Fitnessstudios betroffen.

2G Schild © Bihlmayerfotografie - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 02. Dezember 2021
Verschärfte Corona-Regeln ab Samstag

Ab Samstag gelten in Rheinland-Pfalz verschärfte Maßnahmen für Betriebe. Dazu zählt die 2G-Regel im Einzelhandel, Einschränkung von Großveranstaltungen oder die 2G-Plus-Regelung in Innenräumen, wenn das Tragen einer Maske nicht möglich ist.

Mann steht in einem langen Flur und hat visuelle Sechsecke vor sich © Gorodenkoff - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 02. Dezember 2021
Digitale Wirtschaft braucht digitale Verwaltung

Die Corona-Krise hat die Defizite gezeigt und deutlich gemacht: Digitale Verwaltungsleistungen sind Basis für das Funktionieren der Wirtschaft insgesamt. Ob Förderanträge, An- oder Ummeldung des betrieblichen Fuhrparks, Genehmigung von Bauanträgen oder einfache Meldepflichten wie für den Mutterschutz: „Im Schnitt hat jedes Unternehmen fast 200 Kontakte mit Verwaltungseinrichtungen“, sagt der Hauptgeschäftsführer der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, Arne Rössel.

Mann beim Impfen © bernardbodo - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 01. Dezember 2021
81 Prozent der Betriebe sprechen sich für die Impfpflicht aus

Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern haben im Rahmen einer Blitzumfrage das Stimmungsbild der Wirtschaft zur aktuell diskutierten Corona-Impfpflicht ermittelt: 81 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen und -teilnehmer sprechen sich für eine allgemeine Impfpflicht aus.

Handschütteln © yurolaitsalbert - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 24. November 2021
Zügige Regierungsbildung ist positives Zeichen

SPD, Grüne und FDP stellen acht Wochen nach der Bundestagswahl einen Koalitionsvertrag vor. Aus Sicht der Wirtschaft ist die zügige Regierungsbildung ein positives Zeichen dafür, dass das erste Dreierbündnis auf Bundesebene gelingen kann.

Zitat mit Bild von Präsidentin © IHK Koblenz
Pressemittilung vom 22. November 2021
Lieber 2G als Lockdown - Corona-Krise in Rheinland-Pfalz noch nicht überstanden

Die 28. Corona-Bekämpfungsverordnung beinhaltet auch für die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz diverse Änderungen, wie etwa das 3G-Modell am Arbeitsplatz oder Zugangsbeschränkungen beim Überschreiten von Hospitalisierungsrate und Inzidenzwerten.

Schild mit Aufschrift "Zutritt nur nach 3G-Regel" © Bihlmayerfotografie - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 18. November 2021
Wirtschaft klar für verbindlichen Infektionsschutz

Für die Einführung der 3G- Regel am Arbeitsplatz sprechen sich in einer Blitzumfrage der rheinland-pfälzischen IHKs 80 Prozent der Umfrageteilnehmer*innen aus. Befragt wurde hierzu ein repräsentativer Querschnitt aller IHK-zugehörigen Wirtschaftszweige.

BioNTech © Marcus Krauss
Pressemitteilung vom 18. November 2021
IHK sieht Chance für Mainzer Umland als „BioTech-Valley“

Rheinland-Pfalz hat als Biotechnologiestandort nicht zuletzt durch die Erfolge des Impfstoffherstellers BioNTech besondere Aufmerksamkeit erfahren. Die zu erwartenden Gewerbesteuereinnahmen durch die BioNTech-Gruppe für die Städte Mainz und Idar-Oberstein machen die wirtschaftliche Bedeutung des Themas Biotechnologie für Rheinland-Pfalz deutlich.

IMG_0117 © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 12. November 2021
Personaler trafen sich zum dritten Koblenzer HRcamp

Voneinander profitieren, gemeinsam lernen, neue Ansätze kennenlernen – das waren die Kernpunkte des HRcamps 2021, das am 10. November in der Rhein-Mosel-Halle stattgefunden hat. Mit strengem Hygienekonzept war es möglich, dass sich fast 100 Personaler und Personalerinnen treffen konnten, um sich zu aktuellen Herausforderungen und Trends auszutauschen.

© Marco Rothbrust Fotografie
Pressemitteilung vom 28. Oktober 2021
IHK-Bestenehrung 2021

342 Absolventinnen und Absolventen haben im Jahrgang 2021 die Abschlussprüfung mit dem Gesamtergebnis „Sehr gut“ bestanden. Dafür sind sie von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz im Rahmen einer Feierstunde ausgezeichnet worden. Bei der „Bestenehrung Ausbildung“ am Mittwoch im Kurfürstlichen Schloss Koblenz gratulierte Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz, den jungen Fachkräften zu ihren „sehr guten“ Abschlüssen und bestärkte sie darin, diesen erfolgreich eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

Frau mit Tellern © MNStudio - Fotolia
Pressemitteilung vom 21. Oktober 2021
Initiative für Familienbetriebe im Gastgewerbe 

„Working Family“ gewinnt Fachkräfte für Hotellerie und Gastronomie: Im Gastgewerbe fehlt Personal, um die Gäste zu empfangen. Das Netzwerk „Working Family“ ist mit rund 25 Familienbetrieben aus Hotellerie und Gastronomie an den Start gegangen.

Ein Säulendiagramm © jojje11 - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 14. Oktober 2021
IHK-ARGE RLP: Konjunkturumfrage Herbst 2021

Die rheinland-pfälzische Wirtschaft erholt sich von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie: Der IHK-Konjunkturklimaindex springt um 11 Punkte auf nun 115 Punkte und erreicht damit erstmals seit der Corona-Pandemie und nach der stockenden Konjunktur im Frühsommer 2021 (104 Punkte) das eher schwache Vorkrisenniveau vom Winter 2019/20 (113 Punkte).

Konjunkturumfrage © stockpics - Fotolia.de
Pressemitteilung vom 12. Oktober 2021
Konjunkturumfrage der IHK Koblenz – Herbst 2021

Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen hat sich der gesamtwirtschaftliche Erholungsprozess im Bezirk der IHK Koblenz zum Herbst 2021 deutlich beschleunigt. Der IHK‑Konjunkturklimaindikator, der gewichtete Faktor aus gegenwärtiger und zukünftiger Lagebeurteilung, springt um zwölf Punkte auf 114 Punkte.

IHK-Logo mit rotem Kreuz und #gemeinsam entscheiden 2021
Pressemitteilung vom 08. Oktober 2021
IHK-Vollversammlung neu gewählt

Die Wahl zur neuen Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ist abgeschlossen. Vier Wochen lang waren die rund 100.000 IHK-Mitglieder im Norden von Rheinland-Pfalz zur Abstimmung aufgerufen – jetzt steht fest, wer ab dem kommenden Jahr für die nächsten fünf Jahre die Interessen der regionalen Wirtschaft im Rahmen der IHK-Vollversammlung vertritt.

Studenten lernen mit Computer © Robert Kneschke - Fotolia
Pressemitteilung vom 29. September 2021
IHK-Forum: Diskussion über Digitalisierung an den Berufsschulen

Mit dem IHK-Forum „Digitalisierung an den Berufsschulen“ haben die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) am Montag, 27. September 2021, den Fokus auf den Stand der Digitalisierung in den Berufsschulen und der betrieblichen Ausbildung gelegt. Die vergangenen eineinhalb Jahre der Corona-Pandemie haben gezeigt, dass sich das duale Ausbildungssystem mit seinen Lernorten Betrieb und Berufsschule in diesem Bereich noch besser aufstellen muss, um zeitgemäß ausgebildete Fachkräfte hervorzubringen.

Junge dunkelhaarige Frau bei der Arbeit im Labor. © leventince
Pressemitteilung vom 28. September 2021
Mit Internationals dem Fachkräftemangel in Rheinland-Pfalz begegnen

Welcome Center der IHKs in RLP: Umfrage zeigt Bedarf an ausländischen Mitarbeitern

Roter Kugelschreiber und rotes Kreuz in Kästchen © Thomas Jansa - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 27. September 2021
Bundestagswahl 2021

Am Sonntag hat Deutschland ein neues Parlament gewählt. „Das vorläufige Wahlergebnis zeigt, dass die Bildung einer Koalition voraussichtlich längere Zeit in Anspruch nehmen wird. Dabei ist es für die Wirtschaft, insbesondere nach den Unsicherheiten durch die Pandemie, ständig wechselnde Regelungen oder neue Gesetze, wichtig, schnell verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Dazu zählt, dass die Parteien zügig Koalitionsverhandlungen durchführen, damit sich eine neue Regierung schnell den Zukunftsfragen des Landes widmen kann. Insgesamt wünschen wir uns von der neuen Regierung mehr Mut zur sozialen Marktwirtschaft, eine Reform der Unternehmens-besteuerung sowie weniger Regulierung und Bürokratie“, kommentiert Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz.

Sieben Fünfhundert-Euro-Geldscheine hält jemand in der Hand © vege - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 17. September 2021
Über 100.000 Euro aus dem IHK-Hilfsfonds ausgezahlt

Bis Mitte September haben sich rund 240 Betriebe, die vom Hochwasser im Ahrtal betroffen sind, beim IHK-Hochwasserhilfsfonds registriert. Davon haben nun bislang knapp 80 IHK-zugehörige Unternehmen die ersten Auszahlungen von insgesamt mehr als 100.000 Euro erhalten.

Güterzug am Bahnhof © ©Tobias Arhelger - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 16. September 2021
Industrie- und Handelskammern fordern Ausbau der Siegstrecke

Die Resolution der Industrie- und Handelskammern Bonn/Rhein-Sieg, Koblenz, Köln und Siegen an die DB Netz AG und das Bundesverkehrsministerium lässt an Deutlichkeit nichts vermissen. Gemeinsam stellen sich die Hauptgeschäftsführer der vier Kammern hinter die seit langem erhobene Forderung nach einem Ausbau der für den überregionalen Personen- und Schienenverkehr bedeutsamen Bahnstrecke von Siegen nach Köln.

Im Hintergrund eine Bühne mit 3 Männern, im Vordergrund viele Menschen die zur Bühne schauen
Pressemitteilung vom 10. September 2021
IHK-Branchenforum Handel 2021

Die Corona-Krise hat den stationären Einzelhandel durch Lockdowns, Hygienebestimmungen und neue Formate wie Click-and-meet oder Click-and-collect verändert. Doch gerade in Krisenzeiten gilt es, den Blick nach vorn zu richten. Daher ging es im diesjährigen Branchenforum Handel um die Frage, wie man Kundinnen und Kunden weiterhin an den stationären Einzelhandel binden kann und wie das Einkaufserlebnis der Zukunft gestaltet werden muss.

Roter Kugelschreiber und rotes Kreuz in Kästchen © Thomas Jansa - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 9. September 2021
IHKs in Rheinland-Pfalz: Weichen für die Wirtschaft stellen

#GemeinsamFürRheinlandPfalz – IHK-Positionspapier zur Bundestagswahl 2021: Kernforderungen der vier Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz zur Bundestagswahl

Teilnehmer der Zukunftskonferenz © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 08. September 2021
Erste Zukunftskonferenz im Ahrtal

Im Nachgang zur gestrigen Zukunftskonferenz im Ahrtal, an der Vertreter der IHK Koblenz teilgenommen haben, und mit Blick auf die nun anstehenden Beschlüsse in der Sondersitzung des Bundesrates am 10. September sowie der Beratung im rheinland-pfälzischen Kabinett am 14. September zum Aufbauhilfefonds erklärt Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK) Folgendes.

Kellner © Picture-Factory - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 06. September 2021
Fachkräftekampagne im Gastgewerbe startet

Ziel des Netzwerks ist es, die Attraktivität von Berufen im Hotel- und Gastgewerbe zu steigern und die Betriebe bei der Mitarbeitergewinnung zu unterstützen. Dazu wird eine digitale Plattform geschaffen.

IHK Präsidium mit Wirtschaftsministerin Schmitt © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 27. August 2021
IHK-Vollversammlung diskutiert mit Wirtschaftsministerin über Flutkatastrophe im Ahrtal

Zu der Sommersitzung der IHK-Vollversammlung war die rheinland-pfälzische Wirtschafsministerin Daniela Schmitt als Gast eingeladen. In ihrem Impulsvortrag sowie der anschließenden Diskussion ging es vor allem um die Flutkatastrophe im Ahrtal. Die Unternehmerinnen und Unternehmer forderten insbesondere beschleunigte Planverfahren für den Wiederaufbau, Entbürokratisierung, Hilfen für mittelbar betroffene Betriebe, die rasche Instandsetzung der Infrastruktur unter neuestem Stand der Technik und eine zügige Auszahlung von Aufbau- und Überbrückungshilfen. Außerdem hat die Vollversammlung der IHK Koblenz mit Blick auf die Hochwasser-Katastrophe im Landkreis Ahrweiler und in anderen Regionen einstimmig beschlossen, 100.000 Euro in den IHK-Hilfsfonds zu spenden.

Schülerinnen udn Schüler mit Vertrretern von IHK, Edeka Hoffmann und Lehrern der IGS Horhausen © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 24. Mai 2022
Schulpatenschaft im Landkreis Altenkirchen besiegelt

Im Rahmen der IHK-Schulpatenschaft arbeitet die IGS Horhausen künftig eng mit Edeka Hoffmann in Horhausen zusammen, um die Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schüler*innen zu fördern und gemeinsam den Fachkräftemangel zu bekämpfen. Den Schüler*innen soll so die Möglichkeit gewährt werden, im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen.

Digitalisierungssymbole vor einem Mann © ra2studio - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 18. August 2021
Digitalisierungsschub für die Wirtschaft vorantreiben

IHKs starten digitales Service-Portal für Rheinland-Pfalz: 300 IHK-Angebote für Gründer*innen, Unternehmen, Azubis und Fachkräfte auf einer Plattform.

Frau schreibt auf Dokument © sepy - Fotolia
Pressemitteilung vom 17. August 2021
IHK entwirft 12-Punkte-Plan zum Wiederaufbau im Ahrtal

Die Hochwasser-Katastrophe vom 14./15. Juli hat im Ahrtal immenses Leid und Schäden großen Ausmaßes verursacht. Geschätzte 1.400 Betriebe, davon rund 800 IHK-zugehörige Unternehmen, sind unmittelbar stark betroffen oder zerstört worden.

Petra Pellenz und Sven Klein halten Tüten mit Aufschrift Vielfalt - Heimat shoppen © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 12. August 2021
IHK-Initiative Heimat shoppen

In der besonders schwierigen Situation durch die Corona-Pandemie beteiligen sich 2021 landesweit so viele Städte und Gemeinden an der Kampagne „Heimat shoppen“ wie noch nie. Durch die massiven Einschränkungen der letzten Monate ist es dieses Jahr besonders wichtig, ein Zeichen für das lokale Angebot der Betriebe zu setzen und das Bewusstsein für die Vielfalt der eigenen Kommune zu stärken.

InfoSpots1neu © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 9. August 2021
IHK informiert mit „InfoSpots“ mobil im Hochwassergebiet

Die IHK Koblenz organisiert mobile „Hochwasser InfoSpots“, um die Betriebe vor Ort bei der Beantragung von Hilfsleistungen zu beraten und zu unterstützen.

Zwei Frauen schauen in eine Bewerbungsmappe. © contrastwerkstatt - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 6. August 2021
Ausbildungszahlen in Rheinland-Pfalz nahezu stabil

Pünktlich zum Ausbildungsstart am 1. August melden die vier Industrie- und Handelskammern 10.403 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge. Der Wert liegt damit nahezu auf Vorjahresniveau.

Digitalisierungssymbole vor einem Mann © ra2studio - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 5. August 2021
„Ansturm auf den DigiBoost“

Fast 3.000 KMUs in Rheinland-Pfalz haben sich innerhalb weniger Monate bei den IHKs zum DigiBoost beraten lassen. Die Wirtschaft fordert die langfristige Fortführung des Landesförderprogramms Digitalisierung.

Studenten lernen mit Computer © Robert Kneschke - Fotolia
Pressemitteilung vom 3. August 2021
IHK richtet Hotline für Ausbildungsfragen nach Hochwasser ein: rund 670 Auszubildende sind betroffen

Die Flutkatastrophe wirkt sich auch auf den Ausbildungsmarkt im Ahrtal aus. Insgesamt befinden sich in der Region 232 Ausbildungsbetriebe für die gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufe mit insgesamt 671 Auszubildenden.

Auf der Straße ist Hochwasser. Es regnet und eine Person geht in einer gelben Regenjacke durch die Straße © Jürgen Fälchle - Fotolia
Pressemitteilung vom 28. Juli 2021
IHKs Koblenz und Trier wollen Betrieben gemeinsam helfen

Die IHKs Koblenz und Trier schätzen den durch das Hochwasser entstandenen Schaden bei rheinland-pfälzischen Unternehmen auf mindestens 860 Millionen Euro. Um unbürokratisch und schnell Hilfe leisten zu können, haben die beiden IHKs ein Spendenkonto eingerichtet.

Hochwasser © Rico Löb - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 26. Juli 2021
IHK und HwK beziffern Schäden im Ahrtal auf mindestens halbe Milliarde Euro

Die IHK Koblenz und HwK Koblenz schätzen den durch das Hochwasser im Ahrtal entstandenen Schaden für den Bereich der gewerblichen Wirtschaft auf etwa 560 Mio. Euro. Ein großer Anteil entfällt auf Gebäudeschäden, aber auch Maschinen, Werkzeug und zerstörte Ware sind berücksichtigt.

Hochwasser © Rico Löb - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 16. Juli 2021
IHK richtet Hotline und Hilfefonds für betroffene Betriebe ein

Die Schäden des Hochwassers sind noch nicht abschätzbar, aber es wird auch massive Auswirkungen auf die Wirtschaft im Kreis Ahrweiler sowie in anderen Teilen des Kammerbezirkes der IHK Koblenz haben.

Mann beim Impfen © bernardbodo - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 15. Juli 2021
Anlaufphase der betrieblichen Impfungen erfolgreich

Seit dem 7. Juni 2021 beteiligen sich die Unternehmen und Betriebsärzte an der nationalen Impfkampagne und es wurden deutschlandweit 3.641.250 Impfdosen an die Betriebsärzte und arbeitsmedizinischen Dienste ausgeliefert.

Windräder, Sonnenblumen und Solar © PhotographyByMK-Fotolia.com
Pressemitteilung vom 13. Juli 2021
IHKs lehnen Installationspflicht im geplanten Solargesetz ab

Mehr Solarenergie durch Anreize und Bürokratieabbau - Der verstärkte Ausbau erneuerbarer Energien ist aus Sicht der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern eine wichtige Säule für eine wirtschaftsverträgliche Energie- und Klimapolitik, die geprägt sein sollte von Anreizen, einer schlanken Bürokratie und Planungssicherheit.

Manuel Barth, Bettina Noll, Silas Eul, Svenja Friedrichs, Isabelle Kuhlmann, Dominik Lienen und IHK-Vizepräsident Jens Geimer © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 02. Juli 2021
Hochschulpreis der Wirtschaft 2021

Sechs Studienarbeiten hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz heute mit dem Hochschulpreis der Wirtschaft ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Jens Geimer, Vizepräsident der IHK Koblenz, die Urkunden und Preise an die drei Preisträger*innen und vergab zusätzlich drei „Lobende Anerkennungen“.

Exportforum © Alexander Sell
Pressemitteilung vom 02. Juli 2021
10. IHK-Exportforum – #GemeinsamWeltweit

Die Außenwirtschaft in Rheinland-Pfalz und dem Saarland spürt wieder Aufwind – dabei sind die Unternehmen mehr denn je auf verlässliche Rahmenbedingungen angewiesen:  Das zeigte sich beim 10. IHK-Exportforum, das live aus dem Studio von mainzplus Citymarketing im Frankfurter Hof in Mainz in 17 Länder übertragen wurde, mit über 500 Teilnehmern, 23 virtuellen Aussteller-Ständen und zahlreichen Chats und Videoanrufen.

Person mit Schweißermaske schweißt © Kzenon - Fotolia
Pressemitteilung vom 16. Juni 2021
IHKs verabschieden Forderungen für die #ZukunftDerIndustrie in Rheinland-Pfalz

Die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben ihre Leitlinie für die Industrie in Rheinland-Pfalz verabschiedet. Für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Industriestandortes Rheinland-Pfalz benötigt das produzierende Gewerbe schließlich die richtigen Rahmenbedingungen. Diese Bedingungen haben die IHKs in Rheinland-Pfalz mit ihren Mitgliedsunternehmen und Fachausschüssen entwickelt. 

6 junge Männer vor einer Wand © IHK-ARGE RLP
Pressemitteilung vom 11. Juni 2021
Versteckte Energie-Fresser aufgespürt

Die Energiepreise zählen in den Unternehmen zu den größten Kostentreibern. Immer mehr Betriebe investieren deshalb und gleichzeitig zum Schutz der Umwelt in Maßnahmen zu effizienterem Energieeinsatz und motivieren ihre Belegschaften zum sparsamen Umgang mit Ressourcen. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz sensibilisieren deshalb bereits Auszubildende und bieten Jugendlichen die Weiterbildung zum „IHK-Energie-Scout“ an. Herausragende Projektarbeiten aus dem diesjährigen Wettbewerb zeichneten die IHKs am Donnerstag, 10. Juni, bei einer digitalen Preisverleihung aus.

Ortsmarken Bad Kreuznach, Neuwied, Montabaur und Koblenz mit Unterschrift Azubispots
Pressemitteilung vom 09. Juni 2021
Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung: AzubiSpots

In den nächsten Tagen haben Schülerinnen und Schüler sowie Eltern die Chance, sich bei den AzubiSpots über die duale Ausbildung zu informieren. Wo gibt es freie Stellen? Wie läuft der Bewerbungsprozess ab? Welche Chancen bietet eine Ausbildung? Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen AzubiSpots beantwortet.

Exportforum 2021_data
Pressemitteilung vom 9. Juni 2021
10. IHK-Exportforum am 30. Juni – #GemeinsamWeltweit

Reisebeschränkungen, unterbrochene Lieferketten, Handelsspannungen, knappe Rohstoffe: Unternehmen, die weltweit unterwegs sind, stehen vor massiven Herausforderungen. Mit dem 10. IHK-Exportforum haben die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz und dem Saarland eine digitale Plattform geschaffen, die Fachwissen und Netzwerke regional und weltweit verbindet.

Ein Pärchen sitzt mit ihrem Hund vor einem Wohnwagen © Halfpoint - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 27. Mai 2021
Mitglieder des IHK-Tourismusausschusses sehen „Luft nach oben“ für Lockerungen ab Fronleichnam

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK) hofft, dass die für Fronleichnam angekündigte dritte Stufe im Perspektivplan großzügige Lockerungen für Campingplätze, Hotels und Wellnessbetriebe mit sich bringt.

Konjunkturumfrage © stockpics - Fotolia.de
Pressemitteilung vom 12. Mai 2021
IHK-ARGE RLP: Konjunkturumfrage Frühsommer 2021

Die Coronakrise belastet die rheinland-pfälzische Wirtschaft weiterhin massiv. Zum Frühsommer 2021 verbessert sich zwar das Konjunkturklima branchenübergreifend, es bleibt jedoch weit von dem Vorkrisenniveau entfernt. Das belegt die aktuelle Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), die auf der Befragung von 1.257 Betrieben mit mehr als 180.000 Beschäftigten im Zeitraum 29. März bis 3. Mai 2021 basiert.

Konjunktur Frühsommer Koblenz Branchenvergleich
Pressemitteilung vom 12. Mai 2021
Konjunkturumfrage der IHK Koblenz

Im Frühsommer 2021 zieht die Konjunktur im Bezirk der IHK Koblenz trotz den Herausforderungen durch die Corona-Krise leicht an. Der IHK Konjunkturklimaindex, der die Beurteilung der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage in einem Wert darstellt, steigt um 5 Punkte auf 102 Punkte (Jahresbeginn 2021: 97 Punkte). Damit klettert der IHK-Konjunkturklimaindikator zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Krise vor einem Jahr in den Bereich von über 100 Indikatorpunkten. Das belegt die aktuelle Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, die auf einem repräsentativen Querschnitt der Wirtschaft von mehr als 480 Betrieben mit über 56.000 Beschäftigten basiert.

Kellnerin mit Maske hält Tablett in der Hand © davit85 - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 06. Mai 2021
Tourismusland Rheinland-Pfalz braucht Öffnungsperspektive

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK) fordert eine kurzfristige und verlässliche Öffnungsperspektive für das Hotel- und Gastgewerbe.

Notbremse © Robert - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 29. April 2021
Notbremse führt zu Terminabsagen im Einzelhandel

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz hatte von Beginn an Einwände bei der Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Der Vorteil der Harmonisierung der Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen stehe dem Nachteil neuer Verschärfungen gegenüber. Insbesondere die nun geltende Verpflichtung, eine tagesaktuelle Bescheinigung (max. 24 Stunden alt) über einen negativen Corona-Test (Schnelltest, Selbsttest) vorzulegen, um im Geschäft per „Click & Meet“ einkaufen zu können, sorgt dafür, dass Läden vermehrt leer bleiben und bereits vereinbarte Termine von Kundinnen und Kunden wieder abgesagt werden. Die Betriebe haben für diese verschärften Maßnahmen wenig Verständnis.

Keramiker sitzt an Drehscheibe © PANORAMO - Fotolia
Pressemitteilung vom 29. April 2021
Leitkammer Keramik ab Mai

Die Regionalgeschäftsstelle Montabaur der Industrie- und Handelskammer Koblenz startet offiziell als „Leitkammer Keramik“. Damit übernimmt die IHK Koblenz das Erstellen von bundeseinheitlichen Prüfungen für die Berufsausbildung in keramischen Berufen. Durch die Leitkammer soll ein einheitlicher, hoher Qualitätsstandard bundeseinheitlicher Prüfungen sowie eine Vergleichbarkeit der Abschlüsse unabhängig vom Standort sichergestellt werden.

Gewinner der Digiscouts © Lubberich Dentallabore
Pressemitteilung vom 22. April 2021
So sehen Digiscouts-Projekte aus!

In Koblenz haben heute 19 Auszubildende aus sechs Unternehmen die Ergebnisse ihrer Digitalisierungsprojekte einem großen Publikum vorgestellt. Unter dem Titel „Azubis 4.0: Virtuelle Einblicke in Projekte der Digiscouts“ präsentierten die Auszubildenden den Besuchern ihre Ideen. Begleitet wurden sie während der gesamten sechsmonatigen Laufzeit vom RKW Kompetenzzentrum, welches das Projekt Digiscouts deutschlandweit durchführt.

Notbremse © Robert - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 20. April 2021
IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz spricht sich gegen die Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aus.

Portrait IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 13. April 2021
IHK-Präsidentin kritisiert Testpflicht

„Die Betriebe haben ein ureigenes Interesse, ihre Mitarbeiter gesund zu halten. Sie setzen deshalb seit über einem Jahr Hygiene-Maßnahmen, die Maskenpflicht, Homeoffice-Möglichkeiten oder Schichtmodelle wegen Homeschooling ohne Widerstand um. Aber die nun beschlossene Testangebotspflicht ist ein Zeichen des Misstrauens gegenüber der Wirtschaft und reine Symbolpolitik“, so Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz.

Individuum © Jakub Jirsk - Fotolia
Pressemitteilung vom 13. April 2021
Webinarreihe: Das Beschleunigte Fachkräfteverfahren

Seit dem 2. März 2020 gilt das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das die Einreise von Fachkräften aus Drittstaaten ermöglicht. Mit dem Beschleunigten Fachkräfteverfahren sieht es wesentliche Verbesserungen für Arbeitgeber vor.

4 Personen strecken ihre Arme in die Luft und zeigen den Daumen hoch. © Picture-Factory - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 12. April 2021
Woche der Berufsorientierung - IHK Koblenz bietet digitale Angebote zur Ausbildungssuche

In der „Woche der Berufsorientierung“ vom 19. bis 23. April startet die IHK Koblenz mit einer Reihe digitaler Veranstaltungen, die sich direkt an Schülerinnen und Schüler, aber auch an ihre Eltern richten. Reduzierte Kontakte, ausgefallene Ausbildungsmessen, abgesagte Praktika – die Möglichkeiten der Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche sind während der Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Mit den virtuellen Angeboten möchte die IHK Koblenz Ausbildungssuchende in der Pandemie-Zeit unterstützen.

Kellnerin mit Maske hält Tablett in der Hand © davit85 - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 09. April 2021
IHKs erweitern kostenloses Online-Angebot für das Gastgewerbe

Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) unterstützen das Gastgewerbe seit Ausbruch der Pandemie durch ein erweitertes Beratungs- und Serviceangebot sowie ergänzende kostenfreie Webinare. Bis heute haben an den rund 65 Onlineveranstaltungen bereits mehr als 5.000 Beschäftigte aus Gastgewerbe und Tourismus teilgenommen. Allein die 13 Termine, die bereits in diesem Jahr angeboten wurden, erreichten mehr als 2.000 Personen. Dieses Angebot wird nun erweitert.

Individuum © Jakub Jirsk - Fotolia
Pressemitteilung vom 08. April 2021
IHK Koblenz startet neue Webinarreihe für kleine und mittlere Unternehmen

In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Fachkräftesicherung (KOFA) aus Köln veranstaltet die IHK Koblenz am 13. April ein Webinar zur Gewinnung von Fachkräften bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Mann beim Impfen © bernardbodo - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 07. April 2021
Rheinland-Pfälzische Unternehmen in die Impfkampagne einbinden

Um den Weg aus der Pandemie und das Impfen zu beschleunigen, schlagen die vier IHKs in Rheinland-Pfalz vor, die Wirtschaft in die Impfkampagne des Landes einzubinden.

Corona-Test © Lisa - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 31. März 2021
IHKs unterstützen Unternehmen bei der Beschaffung von Corona-Tests

Knapp die Hälfte aller rheinland-pfälzischen Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern bereits regelmäßig Corona-Schnelltests an oder hat vor, dies in Kürze zu tun. Das geht aus einer Umfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) hervor.

Virus vor einem Graphen der einen Abwärtstrend zeigt © ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 23. März 2021
Frust über Osterruhe und Lockdown ist groß

Bund und Länder haben gestern die Verlängerung des „Lockdowns“ bis zum 18. April und dabei völlig überraschend eine „Ruhepause über Ostern“ verkündet. Aus Sicht der Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK) ist das ein herber Schlag für die Betriebe.

Coronavirus Bluttest © ©H_Ko - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 22. März 2021
IHK-Blitzumfrage zu Corona-Tests

Fast jedes sechste Unternehmen in Rheinland-Pfalz bietet seinen Beschäftigten derzeit regelmäßig Corona-Tests an. Weitere 30 Prozent planen, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kürze ebenfalls Tests anzubieten. Dieses Ergebnis liefert die aktuelle Umfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), die sich auf Antworten von 485 Unternehmen aus allen Branchen stützt.

Junge Frau sucht mit dem Handy Ausbildungsplatz
Pressemitteilung vom 19. März 2021
Online-Plattform „Ausbildungsatlas“ für Rheinland-Pfalz

Der „digitale Ausbildungsatlas“ – ein Angebot der rheinland-pfälzischen IHKs – ist nun für ganz Rheinland-Pfalz online verfügbar. Dabei handelt es sich um eine Datenbank mit etwa 30.000 rheinland-pfälzischen Unternehmen, die jungen Menschen die Suche nach Ausbildungsbetrieben und -berufen in ihrer Region erleichtern soll. Integriert ist zudem eine Suchmaschine, über die Nutzer auf die Unternehmenshomepage gelangen können. Und zu jedem Beruf findet sich eine Beschreibung über Inhalte und Ablauf der Ausbildung.

Viren © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 18. März 2021
IHKs legen konkreten Plan zur behutsamen Öffnung im Gastgewerbe vor

Die vier Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz fordern die rheinland-pfälzische Landesregierung auf, in ihrer Kabinettssitzung am Freitag die Öffnung von Hotellerie und Gastronomie zu beschließen. Dafür unterbreiten die vier Kammern konkrete Vorschläge, wie das behutsame Öffnen von Gastronomie und Beherbergungsbetriebe aussehen kann.

Roter Kugelschreiber und rotes Kreuz in Kästchen © Thomas Jansa - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 15. März 2021
Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Aus Sicht der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern ist es dringendste Aufgabe der Landespolitik, weiterhin die Corona-Pandemie umfassend zu bekämpfen. „Das Impfen ist der zentrale Baustein für eine Rückkehr zum normalen Wirtschaften. Je schneller die Menschen geimpft sind, desto eher kann die Wirtschaft wieder hochfahren. Ergänzt um eine Ausweitung des Testangebots und digitale Lösungen zur Kontaktnachverfolgung ist die vollständige Öffnung realistisch“, so Peter Adrian, Präsident der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.

Eine Frau schaut auf eine Weltkugel © contrastwerkstatt - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 10. März 2021
IHK-Umfrage „Going International“

Die jährliche „Going International“-Umfrage von IHKs in Zusammenarbeit mit ihrer Dachorganisation, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeigt: Insbesondere Reiseeinschränkungen, Messeausfall und Brexit-Zollbürokratie hemmen das Auslandsgeschäft der rheinland-pfälzischen Unternehmen. Über 200 Unternehmen haben an der Umfrage vom 22. Januar bis 12. Februar teilgenommen.

Kellner © Picture-Factory - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 05. März 2021
IHKs organisieren 240 kostenfreie Prüfungstrainings für HOGA-Azubis

Die Corona-Pandemie stellt für Auszubildende und Betriebe eine existenzbedrohende Herausforderung dar. Durch die Corona-bedingten Schließungen war es für viele Betriebe und Auszubildende schwierig, die notwendigen Kompetenzen und Fertigkeiten in der üblichen Tiefe zu vermitteln. Daher wird für die Auszubildenden in den Berufen Koch, Fachkraft im Gastgewerbe, Hotelfachleute und Restaurantfachleute, die im Sommer 2021 die Abschlussprüfung absolvieren, ein dreitägiges intensives Praxistraining angeboten. Für dieses überbetriebliche Konzept stellen die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) insgesamt 240 Seminarplätze für Auszubildende aus den genannten Berufen zur Verfügung.

Portrait IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 04. März 2021
IHK-Präsidentin sieht keine Trendwende in den neuen Corona-Beschlüssen

Bund und Länder haben am Mittwoch die Verlängerung des „Lockdowns“ bis zum 28. März beschlossen und erste Öffnungsschritte skizziert. Lockerungen sind nun doch bereits ab einem Inzidenzwert von 50 möglich, die „Notbremse“ soll gezogen werden, wenn drei Tage hintereinander der 7-Tage-Wert bei über 100 liegt.

Portrait IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 01. März 2021
IHK Koblenz fordert Lockdown-Ende

Mit Blick auf die Beratungen der Ministerpräsidentenkonferenz am kommenden Mittwoch fordert Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz, eine zuverlässige Öffnungsperspektive für alle behördlich geschlossenen Betriebe zum 8. März. „Nach mehrmonatigem Lockdown stehen viele betroffene Betriebe am Rande ihrer Existenz. Wir brauchen jetzt einen Kurswechsel weg von pauschalen Schließungen und hin zu nachvollziehbaren Regeln und einem smarten Umgang mit der Corona-Pandemie. Mit einem noch stärkeren Impffortschritt, digitalen Tools, Selbsttests und bewährten Hygienekonzepten muss der Lockdown ab dem 8. März beendet werden“, so die IHK-Präsidentin.

Digitalisierungssymbole vor einem Mann © ra2studio - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 01. März 2021
Mit Digiboost zu neuen Geschäftsprozessen

Am 1. März startet in Rheinland-Pfalz ein neues Förderangebot für Digitalisierungsvorhaben, das kleine und mittlere Unternehmen bis 100 Mitarbeitern sowie Soloselbstständige und Freie Berufe bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse unterstützt. Unternehmen, welche die Förderung beantragen wollen, müssen zuvor verpflichtend an einem Webinar teilnehmen, das von rheinland-pfälzischen Kammern – auch von den Industrie- und Handelskammern (IHKs) - kostenfrei angeboten wird.

6 lachende junge Menschen © This content is subject to copyright.
Pressemitteilung vom 01. März 2021
Ein Jahr Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Ausländische Fachkräfte sind seit langem ein Hoffnungsschimmer für deutsche Unternehmen – angesichts immer weniger qualifizierter Arbeitskräfte auf dem deutschen Arbeitsmarkt und gleichzeitig steigender Beschäftigungsabsichten. Um die Einreise und Beschäftigung beruflich qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten zu erleichtern, ist auch unter Mitwirkung der Industrie- und Handelskammern (IHKs) vor genau einem Jahr das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) in Kraft getreten. Das Potenzial des FEGs konnte für den Mittelstand seitdem kaum nutzen. Die Pandemie hat sowohl zu Einreisebeschränkungen als auch zu einer deutlichen Veränderung bei Wirtschaftslage und Arbeitsmarkt geführt.

Viren © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 11. Februar 2021
Lockdown ohne Planungssicherheit verlängert

Bund und Länder haben gestern die Verlängerung des „Lockdowns“ bis zum 7. März verkündet. „Die Verlängerung des Lockdowns um weitere drei Wochen wird die wirtschaftlichen Probleme und die dadurch entstehen Folgekosten deutlich erhöhen. Das Ziel einer Öffnungsperspektive wurde deutlich verfehlt. Die für den Einzelhandel und für die körpernahen Dienstleistungen skizzierte Öffnungsmöglichkeit ab einem – überraschend – auf 35 reduzierten Inzidenzwert ist so unverbindlich formuliert, dass daraus auch keine Planungssicherheit abzuleiten ist“, kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel den Beschluss.

RLP unter der Lupe © iamchamp - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 05.02.2021
IHK-Standortumfrage Rheinland-Pfalz zur Landtagswahl 2021

Welche Standortfaktoren sind den rheinland-pfälzischen Unternehmen wichtig? Und wie zufrieden ist die Wirtschaft mit den Standortbedingungen in Rheinland-Pfalz? Die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben ihre Mitgliedsunternehmen im Vorfeld der Landtagswahl 2021 danach gefragt. Die Ergebnisse der IHK-Umfrage, an der über 1.400 Unternehmen mit rund 217.000 Beschäftigten teilgenommen haben, legen offen: Insbesondere bei der Digitalisierung, der Höhe von Steuern und Abgaben und bei der Qualität der Verkehrsinfrastruktur besteht Handlungsbedarf.

Grüne Ampel, Großstadtverkehr in Hamburg, Deutschland © ©Ralf Gosch - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 01. Februar 2021
Verkehrsinfrastruktur: IHKs fordern Verkehrswende mit Augenmaß

Die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz und im Saarland (IHKs) weisen mit ihrem heute veröffentlichten gemeinsamen Verkehrsleitbild einen Weg zu einer Infrastruktur, die den künftigen Anforderungen der Mobilität gerecht werden soll. Ziel müsse eine Verkehrswende mit Augenmaß sein, die Klimaschutz und veränderte Bedürfnisse der Fortbewegung berücksichtigt, dabei jedoch nicht die Attraktivität der Wirtschaftsstandorte und Mobilitätserfordernisse der Unternehmen aus dem Blick verliert.

Das Bild zeigt eine Einkaufsstraße mit Personen. © Markus Schieder - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 29. Januar 2021
IHKs begrüßen Beschluss des Landtags zur Änderung des LEAP-Gesetzes

Die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz begrüßt die Entscheidung des Landtags vom 28. Januar 2021 zur Änderung des „Landesgesetzes über lokale Entwicklungs- und Aufwertungsprojekte“ (LEAPG).

Diagramme und Kugelschreiber mit Lupe © Minerva Studio - Fotolia
Pressemitteilung vom 27. Januar 2021
Winter-Konjunkturumfrage der IHK Koblenz

Zum Jahresbeginn 2021 wird der gesamtwirtschaftliche Erholungsprozess im IHK-Bezirk Koblenz, aufgrund der verschärften Corona-Lage und dem zweiten Lockdown, abgewürgt. Dieses Ergebnis bestätigt die aktuelle Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, die sich auf Antworten von 555 Unternehmen mit rund 66.000 Beschäftigten stützt. Die Umfrage wurde erstmals vollständig digital durchgeführt.

Tabellen, Säulen- und Kreisdiagramme © Nataliia - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 25. Januar 2021
IHK-Konjunkturumfrage Winter 2020/21

Die Konjunktur in Rheinland-Pfalz steht zum Jahreswechsel 2020/21 weiterhin unter dem starken Eindruck der Corona-Pandemie, sodass der IHK Konjunkturklimaindikator, der die Beurteilung der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage in einem Wert darstellt, 99 Punkte erreicht. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) hervor, die sich auf Antworten von 1.322 Unternehmen mit rund 213.000 Beschäftigten stützt.

4 Personen strecken ihre Arme in die Luft und zeigen den Daumen hoch. © Picture-Factory - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 21. Januar 2021
IHKs starten mit landesweitem Tag der digitalen Berufsorientierung

Am 26. Januar 2021 findet der erste landesweite Tag der digitalen Berufsorientierung statt, der von allen vier Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz, organisiert wird. „Qualifizierter Nachwuchs ist die entscheidende Voraussetzung für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg unserer Region, und dieser sollte und muss auch weiter, trotz der Corona-bedingten Herausforderungen, gewonnen werden. Die duale Ausbildung ist der Schlüssel zu diesem Erfolg“, erklärt Dr. Holger Bentz, bildungspolitischer Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.

Mann mit Mund-Nasen-Schutz und Coronavirus im Hintergrund © Andrey Kiselev - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 21.01.2021
Gemeinsamer Kommentar zum bisherigen und weiteren Lockdown

Zum Jahresauftakt begrüßte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel die Landräte aus dem IHK-Bezirk Koblenz sowie den Koblenzer Oberbürgermeister zum digitalen Jahresauftakt. Teilgenommen haben die Landräte Dr. Marlon Bröhr (Rhein-Hunsrück-Kreis), Bettina Dickes (Bad Kreuznach), Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Neuwied), Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis), Dr. Alexander Saftig (Kreis Mayen-Koblenz), Manfred Schnur (Kreis Cochem-Zell) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis) sowie David Langner (Oberbürgermeister der Stadt Koblenz).

Virus vor einem Graphen der einen Abwärtstrend zeigt © ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 20. Januar 2021
Wirtschaft bleibt heruntergefahren: Am Valentinstag erwartet IHK mehr als rote Rosen

„Die Frage, warum diese Entscheidung über die Verschärfungen nun vorgezogen wurde, zu einem Zeitpunkt, an dem die Infektionszahlen aktuell zurückgehen, wird von vielen Betrieben gestellt. Die Entscheidung kommt frühzeitig und ungeplant und wieder fehlt eine Öffnungsperspektive. Wir erwarten am Valentinstag keine Rosen, sondern endlich einen Plan, wann und wie unsere Unternehmen wieder öffnen können.“

USA-Flagge © dwight9592 - Fotolia
Pressemitteilung vom 19. Januar 2021
Neuer US-Präsident soll sich positiv auf Handelsbeziehung auswirken

Morgen wird Joe Biden in sein Amt als Präsident der USA eingeführt. Damit tritt er die Nachfolge von Donald Trump an. Für die Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK) gibt der Politikwechsel Hoffnung auf eine verlässlichere Handelspolitik.

Handel Digitalisierung © ©Sikov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 14. Januar 2021
Digitalisierung muss jetzt in der Krise vorangetrieben werden

Hoher Wettbewerbsdruck und der anhaltende Lockdown führen zu tiefgreifenden Veränderungen im Gastgewerbe, die teilweise mit neuen Geschäftsmodellen einhergehen. Viele Prozesse müssen nun digitalisiert und Leistungen online angeboten werden. Nicht allen Betrieben gelingt das auf Anhieb.

Brexit - Die USA- und Europaflagge verlaufen ineinander über. Im Hintergrund sind viele Menschen zu sehen © Melinda Nagy - Fotolia
Pressemitteilung vom 08. Januar 2021
Rheinland-pfälzische IHKs informieren in Brexit-Webinaren

Die Europäische Union und das Vereinigte Königreich haben sich nach langen, zähen Verhandlungen auf ein Freihandelsabkommen geeinigt. Dieses regelt auch die Mobilität von Arbeitskräften und andere Aspekte der wirtschaftlichen Zusammenarbeit. Das Vereinigte Königreich ist ein bedeutender Partner der rheinland-pfälzischen Wirtschaft. Im Jahr 2019 wurden Waren im Wert von rund 3,3 Mrd. Euro aus Rheinland-Pfalz nach Großbritannien exportiert. Damit war das Land der drittwichtigste ausländische Absatzmarkt für hiesige Unternehmen.

Serviceverpackungen auf einem Tisch © stanislav_uvarov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 04. Januar 2021
Novelle des Verpackungsgesetzes

Das Bundesumweltministerium plant eine weitere Novelle des Verpackungsgesetzes zum 3. Juli 2021. So soll es u.a. eine zusätzliche Registrierungspflicht für Befüller von Serviceverpackungen geben. Das sind Verpackungen wie zum Beispiel Brötchentüten, Tragetaschen, Coffee-to-Go-Becher oder Einweggeschirr.

Brexit © Matt Gibson
Pressemitteilung vom 28. Dezember 2020
Unternehmen erleichtert über Sicherung des zollfreien Handels

Die Europäische Union und das Vereinigte Königreich haben sich am 24. Dezember 2020 nach langen, zähen Verhandlungen auf ein Freihandelsabkommen geeinigt, das die Zollfreiheit des bilateralen Warenhandels für die Zeit nach dem Ende der Brexit-Übergangsphase am 31. Dezember 2020 sichert.

Digitalisierungssymbole vor einem Mann © ra2studio - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 18. Dezember 2020
2. IHK-Unternehmensbarometer zur Digitalisierung in Rheinland-Pfalz

Der Ausbau einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur bleibt für die Unternehmen das größte Hemmnis auf dem Weg in die digitale Transformation. Das zeigt das aktuelle „Unternehmensbarometer Digitalisierung in Rheinland-Pfalz“, mit dem die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHK) zum zweiten Mal nach 2018 einen Einblick in den aktuellen Stand und die erwarteten Auswirkungen der Digitalisierung im Bundesland liefern.

Viele Fragezeichen © IMG_191 - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 27. November 2020
IHK-Blitzumfrage zum Weihnachtsgeschäft

Am Sonntag wäre vielerorts mit einem verkaufsoffenen Sonntag das Weihnachtsgeschäft gestartet. Dass das aktuell nicht möglich ist, schlägt – ebenso wie die weiteren frequenzmindernden Maßnahmen des Corona-Lockdowns – auf die Stimmung der Händler*innen. Das geht aus den Antworten einer Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz unter Einzelhandels-Betrieben aus der Region hervor.

Mann mit Mund-Nasen-Schutz und Coronavirus im Hintergrund © Andrey Kiselev - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 26. November 2020
Planungsunsicherheit belastet Unternehmen weiterhin

Die gestern beschlossene Verlängerung des zweiten Lockdowns und die damit einhergehenden Verschärfungen stellen Teile der Wirtschaft, insbesondere den stationären Einzelhandel, Gastronomie und Beherbergungsbetriebe, vor weitere Herausforderungen. Aber es gibt auch positive Aspekte. Zu dieser Einschätzung kommt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz.

Virus vor einem Graphen der einen Abwärtstrend zeigt © ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 13. November 2020
Wirtschaft benötigt mittelfristige Perspektive!

Für die aktuell im Lockdown befindlichen Betriebe fordert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz eine mittelfristige Perspektive. Und auch die Industrie benötigt Klarheit, vor allem bei den Regelungen zur Ein- und Ausreise.

Ausbildungsvertrag © klickerminth - Fotolia
Pressemitteilung vom 04. November 2020
Ausbildungszahlen leicht rückläufig

Zum 31. Oktober 2020 wurden 5.006 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das ist ein Minus von -10,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2019: 5.610 Verträge).

Restaurant geschlossen wegen Corona Virus © www.push2hit.de - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 29. Oktober 2020
„Lockdown light“ trifft Wirtschaft hart

Bund und Länder haben gestern umfassende Maßnahmen beschlossen, die die Ausbreitung des Coronavirus verhindern sollen. So sind ab Montag, 2.11. Restaurants (Ausnahme: Abholung von Speisen erlaubt), Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen, Kinos, Freizeitparks und Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios, Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder sowie viele Unternehmen weiterer Branchen geschlossen.

Mann steht hinter Rezeption © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 27. Oktober 2020
Digitale Woche der IHK Koblenz

Warum denn digitalisieren, funktioniert doch – dass dieser Satz keine Gültigkeit mehr hat, haben wir nicht zuletzt auch in den vergangenen Wochen und Monaten erlebt. Doch was und wie digitalisiert man eigentlich? Bei der Beantwortung dieser Frage unterstützt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz mit der Digitalen Woche vom 9. November bis 13. November.

Digitalisierungssymbole vor einem Mann © ra2studio - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 16. Oktober 2020
IHK-ibi-Handelsstudie 2020

Jeder zweite Einzelhändler in Rheinland-Pfalz nutzt Online-Vertriebskanäle. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Der deutsche Einzelhandel 2020“ des Forschungsinstituts ibi research an der Universität Regensburg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie 46 Industrie- und Handelskammern (IHKs).

Forderungen der Unternehmen © ©hakinmhan - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 13. Oktober 2020
IHK-Konjunkturumfrage zum Herbst 2020

Das Konjunkturklima im nördlichen Rheinland-Pfalz hat sich zum Herbst 2020 wieder aufgehellt, nachdem es durch die Corona-Pandemie im Frühsommer 2020 einen starken Einbruch erlitten hatte. Das belegt die aktuelle Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz.

Tabellen, Säulen- und Kreisdiagramme © Nataliia - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 9. Oktober 2020
Herbst-Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen IHKs

Die Stimmung der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz zieht zum Herbst 2020 wieder spürbar an, nachdem sie im Frühsommer 2020 durch die Corona-Krise deutlich eingebrochen ist. Das ergab die aktuelle Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs).

Insolvenz - Ein Mann liegt mit seinem Kopf auf dem Tisch und hält sich den Kopf fest. © pfpgroup - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 28. September 2020
IHKs: Unternehmen haben Chance auf Sanierung

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht sollte besonders Unternehmen aus Tourismus, Messe und Handel helfen, die pandemiebedingte Ausfallzeit zu überstehen. Für den Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit läuft diese Regelung zum 30. September 2020 aus. Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) raten Unternehmerinnen und Unternehmern, sich über die Chancen eines Insolvenzverfahrens zu informieren.

Mann mit Mund-Nasen-Schutz und Coronavirus im Hintergrund © Andrey Kiselev - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 10. September 2020
Pandemie überwinden und Rheinland-Pfalz auf den Wachstumspfad führen

Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben ein zweites Corona-Positionspapier herausgegeben. Darin befassen sie sich mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie nach den Sommermonaten.

Heimat shoppen Logo © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 8. September 2020
IHK-Kampagne Heimat shoppen 2020

Am 11. und 12. September bieten bei der IHK-Kampagne Heimat shoppen die beteiligten Händler in der Region wieder viele spannende Aktionen an. Einen Überblick darüber, welche Regionen und Werbegemeinschaften beteiligt sind, liefert www.ihk-koblenz.de/heimatshoppen. Die IHK Koblenz unterstützt mit aktiver Öffentlichkeitsarbeit und stellt kostenfreie Werbematerialien für die Aktionstage zur Verfügung.

Preisträger des Hochschulpreises der Wirtschaft 2020 mit Logo in der Hand © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 28. August 2020
Hochschulpreis der Wirtschaft 2020

Fünf Studienarbeiten hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz am Freitag mit dem Hochschulpreis der Wirtschaft ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde überreichten Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz, und Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, die Urkunden und Preise an die drei PreisträgerInnen und vergab zusätzlich zwei „Lobende Anerkennungen“ an Studierende.

Wildpark Hotel Bad Marienberg © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 27. August 2020
„Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ der Hotellerie und Gastronomie

Sieben Betriebe aus der Hotel- und Gastronomiebranche erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“. Das Siegel zeichnet Unternehmen aus, die sich deutlich über das normale Maß hinaus in der Ausbildung engagieren, indem Sie beispielsweise Qualitätspraktika anbieten, Schulpatenschaften pflegen oder auch intensive Prüfungsvorbereitungen für ihre Auszubildenden anbieten.

Heimat shoppen Logo © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 25. August 2020
„Heimat shoppen“ mit starker Beteiligung in ganz Rheinland-Pfalz

Wie wichtig der lokale Einzelhandel, aber auch die Gastronomie und Dienstleistungsunternehmen für attraktive und lebenswerte Innenstädte sind, wurde dieses Jahr durch den Lockdown besonders deutlich. Um gerade jetzt ein Zeichen für den Handel und lebendige Stadtzentren zu setzen, beteiligen sich in ganz Rheinland-Pfalz erneut rund 70 Städte und Gemeinden an der von den Industrie- und Handelskammern (IHKs) initiierten Kampagne „Heimat shoppen“.

IHK-Vollversammlung tagt im Kurfürstlichen Schloss Koblenz © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 24. August 2020
Sitzung der IHK-Vollversammlung

Die IHK Koblenz fordert angesichts der Wirtschaftskrise von allen politischen Ebenen ein echtes Belastungsmoratorium und spricht sich gegen die vom Bund geplanten Gesetze zu Lieferketten und dem Unternehmensstrafrecht aus. Bei der Sitzung der Vollversammlung am Freitag im Kurfürstlichen Schloss Koblenz wurden entsprechende Resolutionen verabschiedet.

Ortsmarken Bad Kreuznach, Neuwied, Montabaur und Koblenz mit Unterschrift Azubispots
Pressemitteilung vom 03. August 2020
Azubispots gehen am 15. August in die zweite Runde

Die Azubispots – die Vor-Ort-Beratung für alle, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, – werden im August fortgeführt. Bevor am 17. August die Schule wieder losgeht, treffen sich die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, die Handwerksammer (HwK) Koblenz und die Agenturen für Arbeit Montabaur, Neuwied, Koblenz-Mayen und Bad Kreuznach am Samstag, den 15. August, um über die duale Ausbildung zu informieren und um auf die noch für 2020 verfügbaren Stellen hinzuweisen.

Arne Rössel, Daniela Schmitt und Ehepaar Gawel vor dem Eingang des Rheinhotel Bellevue in Boppard © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 28. Juli 2020
„Ausbildung Jetzt“ - IHK und Wirtschaftsministerium stellen gemeinsame Kampagne vor

Heute haben Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, und Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, über die Ausbildungssituation in 2020 gesprochen – denn Vieles ist durch die Corona-Krise anders.

Azubi-Spot in Koblenz © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 21. Juli 2020
IHK initiiert Infopunkte zum Thema Ausbildung in den Innenstädten

Corona hat vielerorts den Berufsorientierungsprozess gehemmt. Deshalb setzt die IHK Koblenz alle Kräfte in Bewegung, suchende Betriebe und (un)entschlossene Schulabgänger zusammenzubringen. Deshalb initiiert die IHK Koblenz sogenannte „Azubi-Spots“ in den Innenstädten. Das Ziel: Jugendliche, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern über die Chancen, die der Ausbildungsbeginn – auch noch in 2020 – bietet, zu informieren.

Zwei Frauen schauen in eine Bewerbungsmappe. © contrastwerkstatt - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 8. Juli 2020
IHK-Ausbildungsumfrage

Die Ausbildungsbereitschaft der regionalen Unternehmen ist trotz der Corona-Krise weiterhin hoch. Das ergibt die Corona-Blitzumfrage zur Ausbildung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) für den Bezirk IHK Koblenz. Knapp 74 Prozent der 251 teilnehmenden Unternehmen planen für das Ausbildungsjahr 2020 neue Auszubildende einzustellen.

Ein Schiffscontainer wird auf andere Container gestapelt © lianxun zhang - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 23. Juni 2020
Export in Rheinland-Pfalz bricht um 25 Prozentpunkte ein

Bundesweit brechen die Exportzahlen ein – auch Rheinland-Pfalz macht hier keine Ausnahme, zeigt sich im Bundesvergleich aber etwas robuster als viele andere Bundesländer. Im April wurden Waren im Wert von rund 3,4 Milliarden Euro exportiert, das sind rund 25 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Virus vor einem Graphen der einen Abwärtstrend zeigt © ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 17. Juni 2020
Wirtschaftsdynamik in Rheinland-Pfalz deutlich eingebrochen

Die konjunkturelle Dynamik der rheinland-pfälzischen Wirtschaft hat durch die Corona-Pandemie einen deutlichen Einbruch erlitten. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) hervor, die sich auf Antworten von 848 Unternehmen mit rund 188.000 Beschäftigten stützt.

Eine Dame und fünf Herren in einem Büro vor einem großen Bildschirm © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 10. Juni 2020
Kreativer Austausch der IHK Koblenz mit Landräten und Oberbürgermeister

Zum ersten Mal nach Ende des Lockdowns begrüßte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing gemeinsam mit dem IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel die Landräte aus dem IHK-Bezirk Koblenz sowie den Koblenzer Oberbürgermeister zum Erfahrungsaustausch in der IHK Koblenz. Teilgenommen haben die Landräte Dr. Marlon Bröhr (Rhein-Hunsrück-Kreis), Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis), Dr. Alexander Saftig (Kreis Mayen-Koblenz), Manfred Schnur (Kreis Cochem-Zell) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis) sowie David Langner (Oberbürgermeister der Stadt Koblenz).

Welcomecenter-Angebot für Unternehmen - Zwei Männer schüttel sich die Hand. © pressmaster - Fotolia
Pressemitteilung vom 8. Juni 2020
IHK Koblenz besucht Prüfungsbetriebe

Am Montag und Dienstag besuchen MitarbeiterInnen aus den Regionalgeschäftsstellen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz rund 20 Prüfungsbetriebe, um für die Wichtigkeit der beruflichen Ausbildung zu werben.

Virus vor einem Graphen der einen Abwärtstrend zeigt © ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 08. Juni 2020
Konjunkturumfrage zum Frühsommer 2020

Die konjunkturelle Dynamik im IHK-Bezirk Koblenz hat durch die Corona-Pandemie einen deutlichen Einbruch erlitten. In beispielloser Geschwindigkeit breitete sich eine Wirtschaftskrise weltweit aus, die ebenso die Stimmung der regionalen Wirtschaft einbrechen ließ. Das geht aus der aktuellen Konjunkturbefragung (25.05. bis 05.06.) der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor, die sich auf Antworten von rund 341 Unternehmen mit rund 53.000 Beschäftigten stützt.

Kugel mit Diagramm in der Mitte
Pressemitteilung vom 4. Juni 2020
IHK sieht Licht und Schatten im Konjunkturpaket

Das Corona-Paket der Bundesregierung enthält viele richtige und wichtige Impulse zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. Dazu zählen zum Beispiel die bereits für Mai angekündigten Unterstützungshilfen für die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die etwa durch behördlich angeordnete Schließungen besonders betroffen sind.

Mann mit Mund-Nasen-Schutz und Coronavirus im Hintergrund © Andrey Kiselev - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 2. Juni 2020
Regionalbeirat der IHK Koblenz fordert pragmatische Lösungen für den Corona-Neustart

Der Regionalbeirat der Industrie- und Handelskammer Koblenz hat ein Forderungspapier zum Wirtschaftsstandort Koblenz zur Corona-Krise veröffentlicht. Das Gremium richtet sich damit an die Entscheider in der kommunalen Politik und Verwaltung.

Eine junge Frau und ein junger Mann stehen in einer Bibliothek vor Büchern © nd3000 - Fotolia
Pressemitteilung vom 27. Mai 2020
Zukunft der Uni Koblenz: IHK und WWA Koblenz fordern profilbildende Schwerpunkte

Gemeinsam mit der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Region Koblenz e.V. (WWA) hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz eine Erklärung zur Zukunft der Universität Koblenz - Landau konzipiert und der Landesregierung zugeleitet.

Junge Frau mit Mund-Nasen-Schutz alleine mit Popcorn im Kino © ©Nattakorn - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 26. Mai 2020
Zweite Lockerungsstufe: Harte Bedingungen für Fitnessstudios und Kinos

Mit der gestern veröffentlichten Verordnung vollzieht die rheinland-pfälzische Landesregierung zum morgigen Mittwoch (27. Mai) den zweiten von vier geplanten Lockerungsschritten, der mit harten Bedingungen für unter anderem Fitnessstudios, Spielhallen, Tanzschulen und Kinos einhergeht.

Sprechblase mit Aufschrift Webinar © RoBird - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 12. Mai 2020
430 Teilnehmer bei Hygiene-Webinaren der IHK Koblenz

Die Webinare der IHK Koblenz für Gastronomen und Hoteliers erfahren großen Zulauf: 430 Unternehmer haben sich zu den Webinaren „Hygiene und Prävention im Gastgewerbe“ der IHK Koblenz angemeldet, um sich über die aktuellen Hygienevorgaben und die nötigen Vorkehrungen zur Wiederöffnung zu informieren. Das für den 13. Mai geplante vierte Webinar ist bereits ausgebucht, noch wenige Restplätze sind für das Webinar am 14. Mai verfügbar.

Viren © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 8. Mai 2020
3. IHK-Blitzumfrage Corona: 60 Prozent der IHK-Unternehmen spüren Nachfragerückgang

Zum dritten Mal haben die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHK) eine Blitzumfrage zur Corona-Krise herausgegeben. Das Ergebnis: 84 Prozent der Befragten erfahren weiterhin massive Auswirkungen durch die Corona-Krise. Besonders zu schaffen macht den Unternehmen der Nachfragerückgang, den 60 Prozent spüren.

Rezeptionistin nimmt Karte entgegen © contrastwerkstatt - Fotolia
Pressemitteilung vom 7. Mai 2020
IHK-Tourismusausschuss zur Wiederöffnung unter Auflagen

Rheinland-Pfalz ermöglicht die Öffnung in der Gastronomie sowie für Dauercamper ab Mittwoch, den 13. Mai. Übernachtungsbetriebe dürfen ab Montag, den 18. Mai wieder den Betrieb aufnehmen und auch wieder Touristen beherbergen. Das gilt auch für die Campingplätze. Die Öffnungen setzen die Einhaltung von Hygiene- und Präventionsmaßnahmen voraus. Der IHK-Tourismusausschuss kommentiert die Lockerungsmaßnahmen und fordert klare Informationen.

Mann mit weißem Koffer im Foyer eines Hotels © fotofabrika - fotolia.com
Pressemitteilung vom 6. Mai 2020
Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen

„Wir freuen uns zwar, dass das Gastgewerbe wieder öffnen darf, aber wir vermissen eine Perspektive für die Betriebe, die weiterhin geschlossen bleiben müssen“, bewertet Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, die Entscheidungen aus der Telefonkonferenz zwischen der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten der Länder zur weiteren Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen.

Die Hände einer Frau übergaben der Hand eines Mannes einen 5- und einen 20-Euro-Schein © fgniffke - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 6. Mai 2020
IHK Koblenz fordert Erlass der Sondernutzungsgebühren

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz drängt darauf, durch einfache, unbürokratische Regelungen – wie die zeitweise Aussetzung der Sondernutzungsgebühr – Hotels, Restaurants und Speiselokale zu entlasten.

Arbeitsschutz bei Kassierer © ©Wellnhofer Designs - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 29. April 2020
Wer Hygienevorgaben erfüllt, soll öffnen dürfen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz appelliert, gemeinsam mit den anderen IHKs in Rheinland-Pfalz, an die Landesregierung, sich für faire und einheitliche Lockerungen der wirtschaftlichen Beschränkungen einzusetzen – in dem Rahmen, den der Gesundheitsschutz zulässt.

Händler mit Geöffnet-Schild © Kris Tan - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 14. April 2020
IHKs Rheinland-Pfalz schlagen vor: Mit Exitplan und unkonventionellen Maßnahmen neu starten

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz haben der Landesregierung ein Bündel an Maßnahmen vorgeschlagen, um den Neustart aus der Corona-Krise mit dem Prinzip der Eigenverantwortung zu gestalten und eine sich anschließende Rezession möglichst rasch überwinden zu können

Sieben Fünfhundert-Euro-Geldscheine hält jemand in der Hand © vege - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 14. April 2020
IHK-Blitzumfrage zur Antragstellung der Corona-Soforthilfen

Rund zwei Drittel der hilfesuchenden Unternehmen wollen die Corona-Sofortdarlehen des Landes nicht beantragen oder kennen diese nicht. Des Weiteren sind die beantragten Bundeszuschüsse vor Ostern so gut wie nicht auf den Konten der hilfesuchenden Unternehmer angekommen, obwohl 85 Prozent von ihnen ihre Anträge im Zeitraum vom 29. März bis 1. April gestellt hatten.

Coronavirus © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 09. April 2020
Gemeinsamer Einsatz zum Erhalt der Wirtschaft

Rheinland-Pfalz wird sich nächste Woche bei den Gesprächen zwischen der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten der Länder für eine stufenweise Lockerung der Betriebsschließungen einsetzen.

Realsteueratlas 2016 © Bacho Foto - Fotolia.com
Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz vom 29. März 2020
Wissing: Anträge für Zuschussprogramm können gestellt werden

Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen haben von diesem Montag an die Möglichkeit, Zuschüsse aus dem Sofortprogramm des Bundes zu beantragen. Das Antragsformular kann auf den Internetseiten der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), des Wirtschaftsministeriums sowie den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern heruntergeladen werden. Die ausgefüllten Anträge nimmt ausschließlich die ISB entgegen.

Virus vor einem Graphen der einen Abwärtstrend zeigt © ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 27. März 2020
Regionale Unternehmen durch Corona-Krise verunsichert

Fast alle Unternehmen aus dem Bezirk der IHK-Koblenz spüren negative Auswirkungen des Coronavirus auf ihre Geschäfte. Das ergibt eine Blitzumfrage, die die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz im Zeitraum zwischen Dienstag und Donnerstag durchgeführt hat. 237 standortprägende Unternehmen hatten sich an der Umfrage beteiligt.

Holzklötze mit Arbeiterhelm, Firma, Schule und Freizeit unter Aufschrift Coronavirus © ©wladimir1804 - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 27. März 2020
IHKs verschieben Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen sowie Sach- und Fachkundeprüfungen

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben bundesweit die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Hiervon sind rund 210 000 Auszubildende betroffen – im IHK-Bezirk Koblenz sind es 3.504. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt.

Viren © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 26. März 2020
IHK Koblenz setzt Erhebung der Beiträge vorübergehend aus

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz schafft in der Corona-Krise finanzielle Entlastung für ihre Mitgliedsbetriebe und setzt vorübergehend die Erhebung der IHK-Beiträge aus. Das beschloss das Präsidium der IHK Koblenz in einer telefonischen Sondersitzung am Donnerstag. Demnach werden bis Ende Juni die Beiträge gestundet und der für Juni anstehende Beitragsversand verschoben.

Altes Telefon © RRF - Fotolia
Pressemitteilung vom 26. März 2020
Sonder-Telefonservice für Unternehmen

Um Antworten auf die vielfältigen Fragen zur Antragstellung zu geben, richten die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHK) einen Sonderservice ein: Über das Wochenende 28./29. März 2020 bleiben die vier IHKs für Unternehmerinnen und Unternehmer auf ihren eingerichteten Corona-Hotlines erreichbar.

Portrait Fritz-Klaus Anhäuser © Linda Hammer
Pressemitteilung vom 20. März 2020
4 Finanzierungslotsen betreuen die Corona-Hotline der IHK Koblenz

Interview: Fritz-Klaus Anhäuser betreut als einer von vier ehrenamtlichen IHK-Finanzierungslotsen die Corona-Hotline der IHK Koblenz zu Finanzierungsfragen.

Weltkugel auf der die verschiednen Flaggen der Länder angepinnt sind © koya79 - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 20. März 2020
Handelsdokumente online beantragen

Derzeit halten wir den Bescheinigungsdienst der IHK Koblenz und ihrer Regionalgeschäftsstellen wie gewohnt geöffnet. Wir bitten alle Unternehmen, für die Beantragung das elektronische Verfahren auf www.ihk-koblenz.de/euz zu nutzen und nicht persönlich bei uns vor Ort den Antrag zu stellen!

"Wirtschaft" Geldmünzen und Geldscheine © Denis Junker - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 20. März 2020
Sofortmaßnahmen des Landes und der Stadt Koblenz für Unternehmen

Das Land Rheinland-Pfalz und die Stadt Koblenz haben mit Sofortmaßnahmen zur Unterstützung der Unternehmen auf die Corona-Krise reagiert.

Viren © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 18. März 2020
Rheinland-Pfälzische IHKs fordern Ausweitung der Finanzhilfen

Bei den rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHK) haben alleine gestern 1.300 besorgte Unternehmer angerufen, die mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu kämpfen haben. Schnell wird klar: Die bisherigen Finanzierungshilfen sind wichtig, reichen aber bei Weitem nicht aus, einen Zusammenbruch der regionalen Wirtschaft zu verhindern.

Virus vor einem Graphen der einen Abwärtstrend zeigt © ©Feydzhet Shabanov - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 17. März 2020
IHK und HwK informieren über Serviceangebote

Die Wirtschaftskammern von Industrie und Handel sowie Handwerk gehen in einer gemeinsamen Pressemitteilung darauf ein, was das für die Unternehmen bedeutet und welche konkrete Hilfestellung die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz sowie die Handwerkskammer (HwK) Koblenz den Unternehmen nun anbieten. Beide Kammern vertreten die Interessen von rund 115.000 Betrieben im nördlichen Landesteil.

18 Personen, der größte Teil IHK-Lotsen © Sascha Ditscher/IHK-Koblenz
Pressemitteilung vom 11. März 2020
40 Jahre an Ihrer Seite: Die IHK-Lotsen

1980 gründete die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz nach US-amerikanischem Vorbild als erste IHK in Deutschland einen eigenen Lotsendienst. Seither stehen die Lotsen als erfahrene Wegbegleiter an der Seite der IHK-Mitgliedsunternehmen.

Viren © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 9. März 2020
Blitzumfrage Coronavirus

Die Unternehmen im IHK-Bezirk Koblenz rechnen infolge der Corona-Situation mit einem Umsatzrückgang für 2020. Das ergibt eine branchenübergreifende Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, an der 91 Unternehmen teilgenommen haben.

Arge_Energie Scouts 2020 © Stefan Sämmer
Pressemitteilung vom 5. März 2020
IHKs in RLP bilden 110 Auszubildende zu Energie-Scouts weiter

Die Energiepreise zählen in den Unternehmen zu den größten Kostentreibern. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz sensibilisieren bereits Auszubildende und bieten ihnen die Weiterbildung zum „IHK-Energie-Scout“ an.

Teilnehmer der Pressekonferenz in einem Raum verteilt © IHK-Arbeitsgemeinschaft RLP
Pressemitteilung vom 2. März 2020
Fachkräfteeinwanderungs- gesetz

Lange erwartet ist das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) gestern in Kraft getreten. Damit ergeben sich für die Unternehmen in Rheinland-Pfalz einige Änderungen der Rechtsgrundlagen, die die Anwerbung und Beschäftigung ausländischer Fachkräfte erleichtern können. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz haben heute Wirtschaftsministerium und die IHK-Arbeitsgemeinschaft (Arge) für Rheinland-Pfalz als Zuwanderungsland geworben.

Hotel manager on reception © Kadmy - Fotolia
Pressemitteilung vom 18. Februar 2020
Qualitätssiegel für die Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie

Noch bis zum 29. Februar können sich die aktiven Ausbildungsbetriebe unserer Region in Hotellerie und Gastronomie (HOGA) für die Auszeichnung „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ auf hervorragend.ihk-koblenz.de bewerben. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens zwei Auszubildende im jeweiligen Betrieb eine Ausbildung abgeschlossen haben.

Auf dem Bild ist ein 1€-Stück zu sehen. © Michael Trapp - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 17. Februar 2020
IHK Koblenz kehrt 2020 zu normalen Beiträgen zurück

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz wird in diesem Jahr zu ihren normalen Beiträgen zurückkehren. Das hat die Vollversammlung der IHK Koblenz in ihrem IHK-Wirtschaftsplan für 2020 beschlossen. Damit endet eine 7-jährige Phase der Beitragsentlastung, in deren Verlauf die IHK Koblenz finanzielle Rücklagen abgebaut hatte.

Teilnehmer der Pressekonferenz sitzen in einem Raum © IHK ARGE RLP
Pressemitteilung vom 14. Februar 2020
IHKs in Rheinland-Pfalz zum Jahresauftakt 2020

Die rheinland-pfälzische Wirtschaft signalisiert zum Jahreswechsel eine leichte Aufhellung der Stimmung. Das belegt die aktuelle Konjunkturumfrage der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), die auf einem repräsentativen Querschnitt der Wirtschaft von mehr als 1.000 Betrieben mit über 220.000 Beschäftigten basiert.

IHK, OB und Landräte
Pressemitteilung vom 31. Januar 2020
IHK, OB, Landräte: Profil der Hochschulregion stärken und Auftritt auf der Expo Real verbessern!

Das Profil der Hochschulregion Koblenz muss gestärkt werden, die Gewerbeflächen werden knapp und der Auftritt des Landes Rheinland-Pfalz bei der Expo Real ist verbesserungswürdig. Das alles sind Erkenntnisse, die der Austausch zwischen Oberbürgermeister David Langner, zahlreichen Landräten und der IHK Koblenz am Freitag geliefert hat.

Brexit © Matt Gibson
Pressemitteilung vom 29. Januar 2020
Rheinland-pfälzische Wirtschaft begrüßt Übergangsphase beim Brexit

Am kommenden Freitag, 31. Januar verlässt das Vereinigte Königreich offiziell die Europäische Union. Für Unternehmen ändert sich jedoch zunächst nichts, da eine Übergangsphase bis zum 31. Dezember 2020 vereinbart wurde. Bis dahin behandelt die EU das Vereinigte Königreich so, als wäre es weiterhin ein Mitgliedsstaat. Darauf weist die IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz hin.

Diagramme und Kugelschreiber mit Lupe © Minerva Studio - Fotolia
Pressemitteilung vom 24. Januar 2020
Konjunkturumfrage zum Winter 2019/20

Die konjunkturelle Dynamik im IHK-Bezirk Koblenz hat sich zum Jahreswechsel annähernd auf dem niedrigen Niveau der Vorumfrage stabilisiert. Nennenswerte Wachstumsimpulse sind derzeit nicht zu erwarten. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor, der sich auf Antworten von rund 380 Unternehmen mit etwa 91.000 Beschäftigten stützt.

Ausbildungsvertrag © klickerminth - Fotolia
Pressemitteilung vom 17. Januar 2020
Ausbildungszahlen 2019

5353 Lehrverträge haben die Mitgliedsbetriebe der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz im Ausbildungsjahr 2019 mit jungen Menschen abgeschlossen. Das geht aus den aktuellen Ausbildungszahlen der IHK Koblenz hervor. Durch die weiterhin hohe Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen hat sich die Zahl der bei der IHK Koblenz registrierten Ausbildungsverträge seit mehreren Jahren auf einem gleichbleibenden Niveau eingependelt.