IHK & Region | 09.02.2024

Fünf Tage, fünf Unternehmen, fünf Berufe

Die Praktikumswochen BW bieten Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, direkt bei den Unternehmen wertvolle Informationen zu unterschiedlichen Berufen zu bekommen. Nicht selten wird aus einem Praktikum später ein Ausbildungsplatz. Von Matthias Marquart
Vom 11. März bis 5. April und vom 14. bis 31. Oktober ist es in diesem Jahr wieder so weit: Die Praktikumswochen BW gehen an den Start. Dabei lernen sich Unternehmen und Schülerinnen und Schüler in einem eintägigen Schnupperpraktikum kennen. Die Schülerinnen und Schüler wechseln nach jedem Tag das Unternehmen und sammeln so Erfahrungen in verschiedenen Berufen. Das Spannende dabei: Nachdem die Schülerinnen und Schüler einen Account angelegt haben, können sie unterschiedliche Berufsbilder, die sie interessieren, angeben und die Tage, an denen sie an einem Praktikum teilnehmen möchten.
Die Praktikumswochen eröffnen oftmals ganz neue Perspektiven.

Nicole Charrier, IHK-Sachbearbeiterin Bildungsprojekte

Die Anzahl der angebotenen Berufsfelder ist vielfältig und groß. Von Pflege & Soziales, Holzbau, Verwaltungs- & Finanzbüro, Metallverarbeitung über EDV & IT, Gastronomie & Hotel, Landwirtschaft & Gartenbau, Maschinen & KFZ, Klima, Heizung & Sanitär bis hin zu Beauty & Textilien und vielen weiteren Berufsfeldern reicht die Palette – da ist für wirklich jeden etwas dabei. Ein bestimmtes Unternehmen können sie allerdings nicht auswählen. Dies wird von der Plattform übernommen, die Matches zwischen Anbietern und Interessenten ermittelt. Nicole Charrier, IHK-Sachbearbeiterin Bildungsprojekte: „Damit werden den Schülerinnen und Schülern für sie interessante Praktikumsangebote auch bei Firmen unterbreitet, die sie vorher gar nicht auf dem Schirm hatten. Das eröffnet oftmals ganz neue Perspektiven.“

Teilnehmen lohnt sich

So sind die Praktikumswochen, an denen in Baden-Württemberg seit diesem Jahr übrigens auch Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren (bisher 15 Jahre) teilnehmen dürfen, eine gewinnbringende Veranstaltung für alle Beteiligten. Dies kann auch Kai Köpl, Ausbildungsleiter der Heilbronner Hörtkorn Unternehmensgruppe ausdrücklich bestätigen: „Wir nehmen sehr gerne an den Praktikumswochen BW teil und haben durchweg gute Erfahrungen gemacht. Die Praktikantinnen und Praktikanten sind motiviert und an unserem Unternehmen interessiert. Wir bieten ihnen einen Einblick in unsere vielfältigen Geschäftsbereiche und stellen immer wieder fest, wie überrascht sie sind, welche beruflichen Möglichkeiten ein internationaler Finanz- und Versicherungsmakler wie wir bietet.“ So konnte das Unternehmen durch die Praktikumswochen im Juni und Oktober 2023 zwei der zwölf Praktikantinnen und Praktikanten als zukünftige Auszubildende gewinnen. Wie erfolgreich die Hörtkorn Unternehmensgruppe bei den Praktikumswochen agiert, zeigt auch, dass sie aus über 10.000 Teilnehmern unter die Top-100-Unternehmen gewählt wurde – und dies von den Schülerinnen und Schülern.
„Darauf sind wir sehr stolz“, sagt Kai Köpl. Dies zeige, dass nicht nur das Angebot passgenau auf die Bedürfnisse der Berufsorientierung zugeschnitten sei, sondern auch, dass es sich lohne, sich für Jugendliche und letztendlich auch für die Außendarstellung des eigenen Unternehmens ins Zeug zu legen. Kai Köpl: „Ich kann nur an alle Schülerinnen und Schüler, aber auch an alle Unternehmen appellieren, diese Chance wahrzunehmen – es lohnt sich.“
Die Praktikumswoche wird von einem Bündnis aus den lokalen Verantwortlichen für Berufsorientierung und dem Start-up stafftastic organisiert und durchgeführt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter Praktikumswochen in Baden-Württemberg - Jetzt anmelden! 

Kontakt

Nicole Charrier
Nicole Charrier
Sachbearbeiterin Bildungsprojekte