IHK & Region | 06.07.2023

Herausragende Angebote zur Berufsorientierung

Vier Schulen aus der Region Heilbronn-Franken sind erstmals oder erneut mit dem BoriS-Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Das Zertifikat erhalten weiterführende Schulen, die bei Berufs- und Studienorientierung kreativer und engagierter sind, als es die Bildungspläne vorgeben. Von Andreas Lukesch
Vier Schulen aus der Region sind beim 16. Durchgang mit dabei. Sie nahmen im Haus der Wirtschaft der IHK Heilbronn-Franken das BoriS-Siegel für ihr besonderes Engagement bei Angeboten zur Berufs- und Studienorientierung entgegen.
Zum ersten Mal geht das Siegel an das Hohenlohe Gymnasium in Öhringen. Erneut zertifiziert werden die Eichbottschule in Leingarten, das Schlossgymnasium in Künzelsau und das Matthias-Grünewald-Gymnasium in Tauberbischofsheim.
Es gibt vielfältige Angebote zur Berufsorientierung in den weiterführenden Schulen. Einige von ihnen bestechen aber durch herausragendes Engagement in diesem Bereich und machen Angebote, die Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise auf den Übergang von Schule in Beruf oder Studium vorbereiten.
So bietet zum Beispiel die Eichbottschule in Leingarten an einem Samstag im Jahr mit regionalen Partnern eine Eltern-Schüler-Werkstatt mit Workshops und Informationsveranstaltungen an. Am Schlossgymnasium in Künzelsau können Schülerinnen und Schüler unter anderem durch ein „BEST-Seminar“ Entscheidungs- und Zielfindung bei der Berufswahl trainieren.
Auch am Hohenlohe Gymnasium gibt es neben zahlreichen intensiven Angeboten zur Berufsvorbereitung die Möglichkeit, Verantwortungs- und Konfliktfähigkeit sowie Entscheidungssicherheit zu trainieren. Das gilt auch für das Matthias-Grünewald-Gymnasium in Tauberbischofsheim. Dort überzeugte die Jury die zielgerichtete Mischung aus verbindlichen und freiwilligen Angeboten, darunter zahlreiche digitale Informationsmöglichkeiten.
Um das BoriS-Zertifikat zu erhalten, durchlaufen die Schulen ein standardisiertes Zertifizierungsverfahren zu den Themenbereichen „Jugendliche im Fokus“, „System Schule“ und „Schule im Netzwerk“.
Den erneut oder erstmals zertifizierten Einrichtungen gab Alexander Urban (BoriS-Geschäftsstelle) mit auf den Weg: „Bleiben Sie so engagiert und erfolgreich.“
Info: BoriS - das Berufswahlsiegel Baden-Württemberg ist eine Initiative von Baden-Württembergischem Industrie- und Handelskammertag, HandwerkBW, der Baden-Württemberg-Stiftung und dem Verein Unternehmer Baden-Württemberg mit der Landesarbeitsgemeinschaft „SchuleWirtschaft“.
ww.boris-bw.de

Auf dem Foto zu sehen sind (von links): Andreas Heitlinger, Christof Scheibner (beide Eichbottschule Leingarten), Katrin Bähr, Petra Lauser (beide Hohenlohe Gymnasium), Verena Kreußer (Schlossgymnasium Künzelsau), Wilfried Jürgens (Handwerkskammer, Juror), Alexander Urban (BoriS-Geschäftsstelle), Uwe Deubel (IHK Heilbronn-Franken, Juror), Volker Gebhardt (Kaco, Juror) und Nadja Hucke (Agentur für Arbeit, Jurorin).
Foto: IHK Heilbronn-Franken/Andreas Lukesch

Kontakt

Andreas Lukesch
Andreas Lukesch
Leiter Marketing & Kommunikation und Pressesprecher