Cookie-Hinweis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen.

Nr. 342

Existenzgründung und Unternehmensförderung

Die IHK bereitet Gründer und Gründerinnen umfassend auf die Existenzgründung vor.  Wir beraten außerdem Unternehmen zu Fragen der Nachfolge, Finanzierung von Investitionen oder in Unternehmenskrisen. #GemeinsamUnternehmen #GemeinsamGründen
© contrastwerkstatt - Fotolia

Die Gründungstätigkeit in Deutschland wurde wieder aktiver. Mit 607.000 Existenzgründungen (+70.000) haben sich 2021 ungefähr so viele Menschen selbstständig gemacht wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie.

Mehr erfahren

Flagge_Ukraine © Government of Ukraine

Am 8. April haben das Bundeswirtschafts- sowie das Bundesfinanzministerium die Umrisse für ein Hilfspaket für Unternehmen verkündet, die von den Folgen des Ukrainekriegs und der Abkopplung von Russland betroffen sind.

Mehr erfahren

Hände übereinander © Bue-Fox Fotolia.com

Kooperationen und Beteiligungen sind bewährte Mittel, um unternehmerische Chancen zu vergrößern und mögliche Projektrisiken auf mehreren Schultern zu verteilen. Auf ihrer Internetseite bietet die IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim jetzt Start-ups, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Investoren eine Kooperations- und Beteiligungsplattform für die Platzierung von Angeboten und die Suche nach Partnern an.

Mehr erfahren

AdobeStock_120092919 © pict rider@adobestock

Anträge auf die verlängerte Überbrückungshilfe IV für den Förderzeitraum April bis Juni 2022 können nun über prüfende Dritte gestellt werden. Sie müssen bis zum 15. Juni über die Plattform des Bundes eingereicht werden.

Mehr erfahren

Taxi © B. Wylezich fotola.com

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium unterstützt Unternehmen und Soloselbstständige aus dem Taxi- und Mietwagengewerbe, die durch die Corona-Pandemie besonders getroffen wurden.

Mehr erfahren

2 Euro © EU

Die Bundesregierung hat den Anspruch auf vereinfachten Zugang zur Grundsicherung bis zum bis 31. Dezember 2022 verlängert. Damit will sie insbesondere Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige unterstützen, die pandemiebedingt vorübergehend von erheblichen Einkommenseinbußen betroffen sind.

Mehr erfahren

Online-Shopping © Martin Fally - Fotolia

Das Programm „Niedersachsen Digital aufgeLaden" geht in die Verlängerung! Einzelhandelsunternehmen können bis zum 31. August 2022 eine Beratungsförderung zur Umsetzung nachhaltiger Digitalisierungsstrategien und -maßnahmen beantragen.

Mehr erfahren

Kontakt

Thomas Reyl
Thomas Reyl
Recht und Steuern, Existenzgründung und Unternehmensförderung
Geschäftsbereichsleiter, Mitglied der Geschäftsführung