Corona-Themen für Unternehmer

Corona-Hilfe: KfW-Kredite für Ihr Unternehmen

Sie sind als Unternehmen oder Selbstständiger durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten und benötigen einen Kredit? Diese Seite gibt Ihnen einen Überblick über Kredit-Programme der KfW, die Ihnen helfen können, Ihre Liquidität zu verbessern und laufende Kosten zu decken. Einen KfW-Kredit beantragen Sie immer über Ihre Hausbank. 

KfW-Schnellkredit 2020

Wer gefördert wird:
Unternehmen unabhängig von der Anzahl der Beschäftigten (neu  seit 09.11.2020), die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind und in der Summe der Jahre 2017-2019 oder im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt haben
Wie gefördert wird: 
  • Bis zu 1.800.000 Euro Kreditbetrag (Investitionen und Betriebsmittel) (erhöht seit 01.04.2021 von ursprünglich 800.000 Euro), abhängig von der Unternehmensgröße, max. 25% des Jahresumsatzes 2019
  • Bis zu 10 Jahre Laufzeit, 2 tilgungsfreie Jahre
  • 100% Risikoübernahme durch die KfW
Bedingungen:
Unternehmen müssen in der Summe der Jahre 2017-2019   oder im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt haben. Sofern das Unternehmen kürzer am Markt ist, wird dieser Zeitraum herangezogen.
Antragstellung:
Weitere Informationen finden Sie auf der KfW-Website. Die Beantragung erfolgt über die Hausbank. Anträge können noch bis zum 31.12.2021 gestellt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie auch hier als Kreditnehmer zu 100% für die Rückzahlung haften. Die Anzahl der maximalen Anträge pro Unternehmen wurde seit dem 01.04.2021 von zwei auf drei erhöht.

KfW-Unternehmerkredit: für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind 

Wer wird gefördert:
Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt tätig sind
Wie wird gefördert:
  • Kleine und große Kreditbeträge (bis zu 1 Mrd. Euro) für Investitionen und Betriebsmittel
  • Bis zu 5 Jahre Laufzeit, 1 tilgungsfreies Jahr
  • Bis zu 90% Risikoübernahme durch die KfW
Antragstellung:
Weitere Informationen finden Sie auf der KfW-Website. Die Beantragung erfolgt über die Hausbank (noch bis zum 31.12.2021 beantragbar).

ERP-Gründerkredit – Universell: für Unternehmen, die kürzer als 5 Jahre am Markt sind

Wer gefördert wird:
Unternehmen, die mindestens 3 Jahre am Markt sind, bzw. 2 Jahresabschlüsse vorweisen können
Wie gefördert wird: 
  • Bis zu 1 Mrd. Euro Kreditbetrag (Investitionen und Betriebsmittel)
  • Bis zu 10 Jahre Laufzeit, bis zu zwei tilgungsfreie Jahre
  • Bis zu 90 Prozent Risikoübernahme durch die KfW
Antragstellung:
Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der KfW-Website. Die Beantragung erfolgt über die Hausbank (noch bis zum 31.12.2021 beantragbar).

ERP-Gründerkredit: StartGeld

Wer gefördert wird:
Unternehmen, die noch nicht länger als 5 Jahre am Markt sind.

Wie gefördert wird:
  • Bis zu 125.000 Euro Kreditbetrag (Betriebsmittel bis max. 50.000 Euro, Kreditbetrag auch für Investitionen einsetzbar)
  • Bis zu 80 Prozent Risikoübernahme durch die KfW
Antragstellung:
Weitere Informationen finden Sie auf der KfW-Website. Der ERP-Gründerkredit StartGeld ist ein reguläres KfW-Programm (keine Corona-Hilfe). Die Beantragung erfolgt über die Hausbank.