Ausnahmeregelung

Corona-Einreiseverordnung

Unter Bezugnahme auf die am 14. Januar 2021 in Kraft getretene Coronavirus-Einreiseverordnung hat das BMVI einen Überblick über die Ausnahmeregelungen für Beschäftigte im grenzüberschreitenden Personen-, Güter- und Warenverkehr erstellt. 
Des Weiteren wurde eine schriftliche Ersatzmitteilung veröffentlicht, falls es nicht möglich ist, seine Einreise nach Deutschland digital anzumelden.
Der Inhalt der Ausnahmeregeln besagt, dass die Anmelde- sowie Testpflicht bei der Einreise aus Risikogebieten für LKW-Fahrer entfällt. Erfolgt eine Einreise aus einen Hochinzidenzgebiet, müssen sie lediglich einen negativen Coronatest vorweisen, wenn sie sich länger als 72 Stunden in dem betroffenen Gebiet aufgehalten haben. Bei einem Virusvarianten-Gebiet unterliegt das Fahrpersonal der Anmelde- sowie Testpflicht.