Außenwirtschaftsveranstaltungen in Schleswig-Holstein

Veranstaltungsübersicht

Praxisbezogenes Wissen im Bereich Zoll und Außenwirtschaft: Seminare, Webinare, Schulungen und Workshops. Für Einsteiger und Profis, Grundlagenschulungen und Workshops für Fortgeschrittene. Entdecken Sie unsere umfangreiche Auswahl an Veranstaltungen, bei denen Fachexperten Ihnen konkretes Wissen über diverse Zoll- und Außenwirtschaftsthemen sowie Internationale Märkte vermitteln.

Serviceangebot “Außenwirtschaft”

Haben Sie Ihre Wunschveranstaltung verpasst und möchten Sie in Zukunft keine neuen Termine mehr versäumen? Bleiben Sie  informiert und abonnieren Sie unser Serviceangebot "Außenwirtschaft"

Aktuelle Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht 2025

Das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht unterliegt einem permanenten Wandel und exportierende Unternehmen sollten sich daher stets auf dem „Laufenden“ halten. Wie in jedem Jahr treten auch zum 1. Januar 2025 zahlreiche Änderungen in den Bereichen Zoll, Präferenzrecht und Exportkontrolle in Kraft, die für exportierende Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
Januar/Februar 
2025 in Elmshorn, Kiel, Lübeck und Webinare
210 Euro
Lassen Sie sich rechtzeitig benachrichtigen, sobald die Termine für die aktuellen Änderungen 2025 feststehen und abonnieren Sie dafür unseren Außenwirtschafts-Newsletter

Akkreditiv

In Teil I “Akkreditive und Inkasso” geht es um die Grundlagen der Zahlungssicherung im Außenhandel mit Hilfe von dokumentären Zahlungsbedingungen. Dieses Webinar ist besonders für Mitarbeiter in Unternehmen geeignet, die sich erstmals mit diesen Zahlungsbedingungen auseinandersetzen wollen.
In Teil II “Akkreditive – Bearbeitung von Exportakkreditiven” gibt es vertiefende Einblicke in die Praxis der dokumentären Zahlungssicherungsmittel. Die einzelnen Phasen, die bei der Bearbeitung dokumentärer Zahlungssicherungsmittel eine Rolle spielen, werden anhand von Praxisbeispielen durchgespielt.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
6. November 2024
9 bis 14 Uhr
Webinar
140 Euro
10. Dezember 2024
9 bis 14 Uhr
Webinar
140 Euro

Carnet A.T.A./C.P.D.

Das Webinar vermittelt die Grundlagen der Carnet-Abwicklung, die Anwendungsbereiche in der Praxis sowie die richtige digitale Beantragung (eCarnet / e-ata-System) und Beendigung des Verfahrens.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
24. Januar 2024
8.30 bis 11 Uhr
Webinar
kostenlos
Aktuell sind keine Termine geplant. Bitte schauen Sie später wieder vorbei, um Updates zu erhalten.  

CBAM – Carbon Border Adjustment Mechanism

Der Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM) betrifft große Teile der deutschen Industrie. In der EU ansässige Unternehmen, die Eisen (z.B. auch Schrauben und Bleche), Stahl, Zement, Aluminium, Elektrizität, Düngemittel, Wasserstoffe sowie bestimmte Vor- und nachgelagerte Produkte in reiner oder verarbeiteter Form aus Nicht-EU-Staaten importieren, müssen entsprechende Einfuhren seit 1. Oktober 2023 quartalsweise melden. Berichtspflichtig ist der Einführer (Zollanmelder) oder dessen indirekter Vertreter. In Deutschland ist als zuständige Stelle die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) festgesetzt worden.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
28. März 2024
9 bis 12 Uhr
in Lübeck und Stream via MS Teams 
kostenlos
Umsetzung CBAM in Deutschland

Exportkontrolle

Geschäftsaktivitäten innerhalb und außerhalb der EU können außenwirtschaftsrechtlichen Vorgaben unterliegen. Hier spielt insbesondere die Exportkontrolle als Teil der Compliance im Unternehmen eine wichtige Rolle. Die Nichteinhaltung exportkontrollrechtlicher Anforderungen kann haftungsrechtliche Konsequenzen für die Geschäftsführung und handelnde Mitarbeiter haben. Die Bedeutung der Exportkontrolle ist in den letzten Jahren durch die Sanktionspolitik der EU, zuletzt durch das Russland-Embargo und das Embargo gegen Belarus noch einmal deutlich gestiegen.
Angesichts internationaler Verflechtungen sind eine Vielzahl deutscher Unternehmen auf die U.S.-Lieferanten beziehungsweise U.S.-Produkte und -Bauteile angewiesen. In diesem Kontext müssen sich die Unternehmen regelmäßig mit den U.S.-Exportkontrollvorschriften als Teil der Compliance im Unternehmen befassen.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
29. Mai 2024
9 bis 16 Uhr
Webinar
210 Euro
6. November 2024
9 bis 16 Uhr
Kiel
210 Euro
7. November 2024
9 bis 16 Uhr
Kiel
250 Euro

Fachkraft für Zoll und Exportabwicklung (IHK-Zertifikat)

Außenwirtschaftsorientierte Unternehmen benötigen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht umfassend qualifizierte Mitarbeiter. Der hybride Zertifikatslehrgang der Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein vermittelt das notwendige Knowhow und trägt zur Lösung des Fachkräftemangels bei.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
9. September 2024 bis
9. November 2024
in Neumünster
1.640 Euro
Zertifikatslehrgang 2024 

Incoterms® 2020

Die Incoterms® (International Commercial Terms) sind weltweit anerkannt und regeln die Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer im internationalen Handel. Dazu gehört der Übergang einer Ware an den Käufer, Transportkosten, die Haftung für Verlust und Beschädigung der Ware und die Versicherungskosten. In unseren Incoterms-Seminaren und Webinaren werden die Änderungen erläutert und Tipps zur richtigen Anwendung gegeben.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
14. Mai 2024
9 bis 14 Uhr
in Lübeck
140 Euro
12. November 2024
9 bis 14 Uhr
Webinar
140 Euro
14. November 2024
9 bis 14 Uhr
in Flensburg
120 Euro

Internationale Reihengeschäfte

Während Reihengeschäfte häufig den wirtschaftlichen Gegebenheiten entsprechen und von der praktischen Abwicklung am einfachsten erscheinen, ist deren umsatzsteuerliche Behandlung äußerst kompliziert und führt vielfach zu Fehlern in der Handhabung. Auch die Meldepflichten im Rahmen der Zusammenfassenden Meldung und Intrahandelsstatistik stellen alle Beteiligten vor erhebliche Probleme. In dem Seminar/Webinar werden die geltenden Grundsätze für die korrekte umsatzsteuerliche und statistische Behandlung bei der Beteiligung von drei Unternehmen an einem dargestellt und anhand beispielhafter Fallkonstellationen erläutert.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
30. Mai 2024
9 bis 15.30 Uhr
in Flensburg
160 Euro

Intrahandelsstatistik

Unternehmen, die grenzüberschreitende Warenverkehre mit den EU-Mitgliedstaaten tätigen, sind zur Abgabe von „Intrastat-Meldungen“ verpflichtet, wenn die aktuellen Anmeldeschwellen überschritten wurden.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
12. Juni 2024
9 bis 13 Uhr
Webinar
140 Euro
Intrastat 2024 

Länderschwerpunkte

Afrika

Mit den Netzwerktreffen möchten wir ein breit gefächertes Wirtschaftsnetzwerk etablieren, das Geschäftsbeziehungen nach Afrika auf- oder ausbaut. Bei jedem Treffen berichten Unternehmen von ihren Erfahrungen und Experten informieren über aktuelle Trends.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
11. Juni 2024
in Kiel
kostenlos
Netzwerktreffen Afrika – Link zur Veranstaltung folgt demnächst, bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren Außenwirtschafts-Newsletter
23. September 2024
in Flensburg
kostenlos
Netzwerktreffen Afrika – Link zur Veranstaltung folgt demnächst, bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren Außenwirtschafts-Newsletter
3. Dezember 2024 
in Lübeck
kostenlos
Netzwerktreffen Afrika – Link zur Veranstaltung folgt demnächst, bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren Außenwirtschafts-Newsletter

Dänemark

Sie wollen 2024 mit Ihrem Unternehmen den dänischen Markt erfolgreich erobern? Oder bekommen Sie bereits erste geschäftliche Anfragen von unseren nördlichen Nachbarn? Dann sind Sie bei der IHK Schleswig-Holstein und der Deutsch-Dänischen Handelskammer in Kopenhagen (AHK Dänemark) in den richtigen Händen, denn wir helfen Ihnen gerne mit der ersten Orientierung bei Expansionsplänen nach Dänemark weiter. 
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
aktuell keine Veranstaltungen geplant

Russland

Die Regelungen aus der „Russland-Verordnung“ wirken sich längst nicht mehr nur auf direkte deutsch-russische Verträge aus. In immer mehr Fällen wird eine besondere Sorgfaltspflicht verlangt, die die Wirtschaftsbeteiligten zum Handeln verpflichtet, indem sie ihre Verträge optimieren müssen. Beispielweise müssen europäische Exporteure nach der Neuregelung des 12. Sanktionspaketes ab dem 20. März 2024 bei bestimmten Warenkategorien eine sogenannte „No-Russia-Clause“ in ihre Exportverträge aufnehmen, um Wiederausfuhr nach Russland zu verhindern.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
8. Mai 2024
9 bis 11 Uhr
Webinar
90 Euro

Schweiz

"Keine Angst vor Zollformalitäten" - im Laufe der Veranstaltung werden Sie mit den Grundlagen für den Warenversand in die Schweiz vertraut gemacht. Durch Fragen und konkrete Beispiele werden Sie in der Lage sein, erste Schritte in Richtung Export Schweiz durchführen zu können.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
10. Oktober 2024
9 bis 13 Uhr
Webinar
140 Euro
Zoll- und Exportabwicklung Schweiz

USA

In unserer Webinarserie zum US-Recht zeigen wir Ihnen praxisnahe Strategien zur Risikooptimierung und geben Ihnen erforderliche Kenntnisse zur (steuer-)rechtskonformen Gründung von US-Gesellschaften. Die Redner sind erfahrene US-Berater und geben einen umfangreichen Überblick, was Sie als Unternehmen in den USA rechtlich und steuerrechtlich wissen müssen.
Angesichts internationaler wirtschaftlicher Verflechtungen sind eine Vielzahl deutscher Unternehmen auf U.S.-Lieferanten bzw. U.S.-Produkte und -Bauteile angewiesen. In diesem Kontext müssen sich die Unternehmen regelmäßig mit den U.S.-Exportkontrollvorschriften befassen.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
7. November 2024
9 bis 16.30 Uhr
in Norderstedt
250 Euro

Lieferantenerklärungen

Lieferantenerklärungen sind häufig notwendige Ursprungsbescheinigungen in einer Nachweiskette, die den Import im Partnerland erst zollbegünstigt oder ggf. überhaupt ermöglicht und damit dem Lieferanten Wettbewerbsvorteile sichert.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
7. Mai 2024
9.30 bis 16 Uhr
in Kiel
210 Euro
Lieferantenerklärungen: Ordnungsgemäß erstellen und einsetzen
14. Oktober 2024
9.30 bis 16 Uhr
in Norderstedt
210 Euro
Lieferantenerklärungen: Ordnungsgemäß erstellen und einsetzen
15. Oktober 2024
9.30 bis 16 Uhr
in Elmshorn
210 Euro
Lieferantenerklärungen: Ordnungsgemäß erstellen und einsetzen
14. November 2024
9 bis 12.30 Uhr
Webinar
140 Euro
Lieferantenerklärungen verstehen, ausstellen und anwenden

Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Das Lieferketten­sorgfaltspflichten­gesetz ist am 1. Januar 2023 in Kraft getreten. Das Gesetz regelt die unternehmerische Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten in den globalen Lieferketten. Hierzu gehören beispielsweise der Schutz vor Kinderarbeit, das Recht auf faire Löhne ebenso wie der Schutz der Umwelt. Davon profitieren die Menschen in den Lieferketten, Unternehmen und auch die Konsumenten.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
12. Oktober 2023
10 bis 11.30 Uhr
Webinar
60 Euro
Aktuell sind keine Termine geplant. Bitte schauen Sie später wieder vorbei, um Updates zu erhalten.

Meldepflichten und Beschränkungen im Kapital- und Zahlungsverkehr

Im Kapital- und Zahlungsverkehr mit dem Ausland sind statistische Meldebestimmungen gemäß Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) zu beachten. 
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
16. September 2024
9 bis 13 Uhr
Webinar
140 Euro

Organisation des betrieblichen Zollwesens

Die zollverantwortlichen Mitarbeiter stehen im Spannungsfeld zwischen komplexen gesetzlichen Anforderungen und den Forderungen und Wünschen von Exportkunden, Kollegen und Vorgesetzten. Außerdem wird die tägliche Arbeit durch verschiedene Auflagen und Bestimmungen der Zollverwaltung, des BAFA, des Luftfahrtbundesamtes sowie durch diverse ausländische Vorschriften (z. B. US-Re-Exportkontrolle) zusätzlich erschwert. Nicht selten hört man deshalb Aussagen wie „ich stehe immer mit einem Bein im Gefängnis“ und tatsächlich können Feststellungen während einer Zollbetriebsprüfung mitunter gravierende finanzielle, bußgeldrechtliche und sogar strafrechtliche Konsequenzen haben.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
18. September 2024
9 bis 17 Uhr
Webinar
210 Euro
Organisation des betrieblichen Zollwesens

START-UP Außenwirtschaft (individuelles Einzelgespräch)

Das Beratungsangebot richtet sich an Existenzgründer/innen und Unternehmen, die sich über die Voraussetzungen für einen Ex - oder Import von Waren oder Dienstleistungen informieren möchten. Dies betrifft auch Online-Shops.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
ab 16. Mai 2024
alle 14 Tage
kostenlos
START-UP Außenwirtschaft
via Teams (45 bis 60 Minuten)

Ursprungszeugnis

Das Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse für die Beantragung von Ursprungszeugnissen und anderen IHK-Bescheinigungen. Auch die von den IHKs verlangten Ursprungsnachweisen, denen in der Praxis eine große Bedeutung zukommt, werden behandelt.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
19. November 2024
9 bis 16 Uhr
in Lübeck
kostenlos

Warenursprung und Präferenzen

Waren mit Präferenzursprung aus der Europäischen Union genießen in den meisten Regionen der Welt Zollvergünstigungen, in vielen Ländern können EU-Waren sogar vollständig zollfrei eingeführt werden. Damit sind Zollpräferenzen wichtige Exportförderungsmittel. Um diese Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen, müssen Exporteure die einschlägigen Ursprungsregeln kennen, diese erfüllen und revisionssicher dokumentieren. Erfahren Sie hier alles über die Zollvorteile bei der Aus- und Einfuhr mit Präferenznachweis.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
10. Juni 2024
9 bis 16.30 Uhr
in Flensburg
195 Euro
8. Juli 2024
9 bis 16.30 Uhr
in Norderstedt
210 Euro
13. November 2024
9 bis 17 Uhr
Webinar
210 Euro

Work from Anywhere & A1-Bescheinigung

Die Arbeitswelt hat sich grundlegend geändert. Viele Arbeitnehmer wünschen sich von ihrem Arbeitgeber, aus dem Ausland heraus tätig werden zu dürfen – und zwar temporär oder auch dauerhaft. Der Ländervielfalt sind zwischenzeitlich kaum noch Grenzen gesetzt. Viele Arbeitgeber möchten dies ermöglichen, stellt sie aber vor viele Fragen, wie z.B. die praktische Abwicklung solcher Situationen und welche Risiken damit einhergehen. Sind besondere Meldepflichten oder Genehmigungserfordernisse zu berücksichtigen und was ist zu beachten, um das Entstehen einer Betriebsstätte zu vermeiden? 
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
6. Juni 2024
10 bis 11.30 Uhr
Webinar
kostenlos
Work from Anywhere – remote work als unternehmerische Herausforderung
9. Juli 2024
10 bis 11.30 Uhr
Webinar
kostenlos

Zoll- und Exportpapiere für EU und Drittländer

Gerade für Anfänger im internationalen Geschäft ist die Vielzahl von unterschiedlichen Außenwirtschaftsdokumenten oft verwirrend. Im Seminar werden die wichtigsten Dokumente vorgestellt und die Teilnehmer lernen anhand von konkreten Praxisfällen, wie diese Dokumente ordnungsgemäß ausgefüllt werden.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
11. Juni 2024
9 bis 17 Uhr
Webinar
210 Euro

Zollbeauftragte in Unternehmen

Die mit dem Zoll beauftragte Person - oft auch in dieser Funktion Ansprechpartner für AEO oder vereinfachte Verfahren - nimmt eine Schlüsselrolle in der betrieblichen Zollabwicklung ein. Mitarbeiter eines Unternehmens, die gegenüber der Zollverwaltung als Ansprechpartner für die Durchführung zollrelevanter Tätigkeiten benannt wurden, haben ein berechtigtes Interesse zu erfahren, welche Konsequenzen die Benennung hat. Die entsprechenden Mitarbeiter werden intern häufig als "Zollbeauftragte", "Zollverantwortliche" oder "Zollermächtigte" bezeichnet.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
3. Juni 2024
9 bis 17 Uhr
in Norderstedt
210 Euro

Zollrecht kompakt

Unternehmen, die international tätig sind, kommen zwangsläufig mit der Thematik Zoll in Berührung. Um die Prozesse rund um die Zollabwicklung im Unternehmen optimal zu gestalten und Risiken zu vermeiden, ist ein solides Grundwissen für Mitarbeiter in der Zollabteilung unverzichtbar.
Hierbei stellt sich die Frage, welche umsatzsteuer-, zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Pflichten den einzelnen Unternehmen in der Lieferkette obliegen. Die richtige Beurteilung erfordert spezifische Kenntnisse in den jeweiligen Rechtsbereichen. Ziel des Seminars ist es, diesbezügliche Fallstricke aufzuzeigen und Lösungswege zu erarbeiten.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
24. Juni 2024
9 bis 17 Uhr
Webinar
210 Euro
9. Dezember 2024
9 bis 17 Uhr
Webinar
210 Euro

Zollrechtliche Abwicklung von Reparatur-, Garantie- und Ersatzleistungen

Die zolltechnische Abwicklung von Reparatur-,Garantie- und Ersatzteillieferungen stellt Unternehmen und deren Mitarbeiter häufig vor komplexe Herausforderungen. Ziel dieses Seminars ist es, stark praxisbezogen die zollrechtlichen Kenntnisse zu vermitteln, die Sie zur richtigen Versand- und Zollabwicklung derartiger "Sonderfälle" im Tagesgeschäft benötigen.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
4. Juli 2024
9 bis 16 Uhr
in Norderstedt
210 Euro

Zollrechtliche Import- und Exportabwicklung – Praxiswissen

ATLAS-Einfuhr/Importabwicklung: Viele Importeure vertrauen bei der Importabwicklung auf die Unterstützung Ihrer Spediteure oder Zollagenten. Dennoch verbleibt die Verantwortung für die ordnungsgemäße Verzollung und zutreffende Abgabenerhebung in der Regel bei den Importeuren selbst. Daher stellen sich die Fragen: Welche Risiken bestehen in der Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Brokern und wo liegen die Ursachen für typische Fehler? 
ATLAS-Ausfuhr/Exportabwicklung: Bei der Ausfuhr von Waren aus dem Zollgebiet der EU muss jede Ware bei einer Zollstelle in das Ausfuhrverfahren überführt werden. In diesem ATLAS-Seminar geht es um die zollamtliche Abfertigung von Ausfuhrsendungen und die Abwicklung des elektronischen Ausfuhrverfahrens ATLAS. Neben den Grundlagen der Verzollung wird das System der Zollpräferenzen sowie Vereinfachungen bei der Ausfuhr behandelt. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Einführung in die Exportkontrolle.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
30. Mai 2024
9 bis 16 Uhr
in Lübeck
210 Euro
19. Juni 2024
9 bis 17 Uhr
Webinar
210 Euro
3. September 2024
9 bis 16 Uhr
in Lübeck
210 Euro
4. September 2024
9 bis 16 Uhr
in Lübeck
210 Euro
Zolltechnische Exportabwicklung/ATLAS-Ausfuhr für Fortgeschrittene
14. Oktober 2024
9 bis 16.30 Uhr
in Flensburg
195 Euro
15. Oktober 2025
9 bis 16.30 Uhr
in Flensburg
195 Euro
12. November 2024
9 bis 17 Uhr
Webinar
210 Euro

Zolltarif und Codenummer – richtig tarifieren

Die richtige Einreihung von Waren in den Zolltarif ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine reibungslose Ex- und Importabwicklung - sie ist jedoch auch die häufigste Fehlerursache. Von der entsprechenden Warencodierung hängen alle weiteren zollrechtlichen Maßnahmen ab.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
25./26. Juni 2024
1,5 Tage
in Lübeck
270 Euro
26./27. Juni 2024
2 x 0,5 Tage
in Lübeck
210 Euro
10. September 2024
9 bis 16 Uhr
Webinar
210 Euro
5. November 2024
9 bis 16 Uhr
Webinar
210 Euro

Zollwertrecht

In der Regel werden bei Wareneinfuhren Zollabgaben erhoben, deren Höhe neben der Tarifierung maßgeblich vom Zollwert der eingeführten Waren abhängt. Die Ermittlung des Zollwertes ist weit komplizierter, als es auf den ersten Blick vermuten lässt.
Termine
Kosten
Anmeldung und weitere Informationen
10. Oktober 2024
8.30 bis 16.30 Uhr
in Lübeck
210 Euro
Ihr Thema ist nicht dabei? Rufen Sie uns an! 
Unter "Kontakt" finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Flensburg, Kiel und Lübeck.