Aktuelle Meldungen zum Klimaschutz

Lesen Sie  hier aktuelle Meldungen zu Klimaschutz in der EU, im Bund und in Baden-Württemberg.
Klimaschutz: Ein Standard für die Treibhausgasneutralität

Ende 2023 veröffentlichte die Internationale Standard Organisation (ISO) eine neue Norm zur Treibhausgasneutralität: ISO 14068-1. 

Klimaschutz: EU-Kommission billigt vier Milliarden Euro für Klimaschutzverträge

Die Europäische Kommission hat am 16.2.2024 die deutsche Beihilfe zur Unterstützung der Dekarbonisiserung der Industrie (bekannt unter Klimaschutzverträge) in Höhe von 4 Milliarden Euro genehmigt. 

Klimaschutz: Europäisches Klimaziel und Industrial Carbon Management Strategie vorgelegt

Die Europäische Kommission hat am 6.2.2024 ihre Mitteilungen zum 2040-Klimaziel und damit im Zusammenhang stehend, auch zur Industrial Carbon Management Strategie vorgelegt. 

EU-Emissionshandel: DEHSt informiert über Fristen

Die DEHST informiert über die Fristen für die Emissionsberichtserstattung und Abgabe von Emissionsberechtigungen für das Kalenderjahr 2023.

Klimaschutz: Vorläufige Einigung bei Net Zero Industry Act

Am 06.02.2024 konnten sich Parlament und Rat auf eine vorläufige Fassung des Net Zero Industry Act (NZIA) einigen. 

Klimaschutz: Verbessern Sie Ihr Nachhaltigkeitsmanagement

Entdecken Sie, wie Ihr Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit noch besser werden kann – und das völlig kostenfrei! Der Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus (S-TEC) bietet Ihnen zwei maßgeschneiderte Beratungsprojekte.

Klimaschutz: Nachhaltigkeitsberichterstattung für KMU

VSME- und LSME-Entwürfe für nicht kapitalmarktorientierte und kapitalmarktorientierte KMU stehen zur Konsultation

Klima: Bundespreis „Blauer Kompass“ startet in neue Wettbewerbsrunde

Ab 16. Januar 2024 können sich Projekte wieder um den Bundespreis „Blauer Kompass“ bewerben – die höchste staatliche Auszeichnung in Deutschland für Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

CSRD: Neue Nachhaltigkeitsberichterstattung

Nach der Corporate Sustainability Reporting Directive (EU) 2022/2464, kurz CSRD genannt, haben große Unternehmen über die Berücksichtigung und den Umgang mit sozialen und ökologischen Herausforderungen zu berichten.

Klimaschutz: Betrieblicher Klimaschutz leicht gemacht mit dem "KlimaGuide"

Neues IHK-Angebot bündelt Nützliches rund um den Klimaschutz

CSRD: DIHK setzt sich für einheitliches Datenset für KMU ein

Über die Lieferkette kommen zunehmend auch Berichtspflichten bei den KMU an, von denen sie eigentlich ausgenommen sind.

Einigung zur EU-Methan-Verordnung erzielt - Messung, Meldung und Überprüfung von Methanemissionen werden verpflichtend

Am 15. November haben sich der Rat und das Europäische Parlament vorläufig eine Einigung über eine Verordnung zur Nachverfolgung und Verringerung der Methanemissionen im Energiesektor erzielt.

Klimaschutz: Physische Klimarisiken managen - Eine Einführung für Unternehmen (Broschüre)

Die Broschüre zum Management physischer Klimarisiken richtet sich an produzierende Unternehmen ab ca. 500 Mitarbeitenden bis hin zu großen Konzernen. Die Informationen sollen auch für kleinere Unternehmen und andere Branchen, wie den Handel, nützlich sein.

Klimaschutz: Minimierung des CO2-Fußabdrucks von Industrieunternehmen

Impuls und Workshop zur Betrachtung der wirklichen Stellhebel für die Reduzierung von Scope-3-Emission in Lieferketten des FZI Karlsruhe.

Klimaschutz: DIHK-Stellungnahme

Die DIHK hat im August 2023 eine Stellungnahme zum Entwurf eines Klimaschutzprogramms der Bundesregierung abgegeben.

Klimaschutz: Förderprogramm wird fortgesetzt

Das Förderprogramm „Klimaschutz-Plus“ wird um zwölf Monate verlängert. Seit 08.07.2023 können Interessierte neue Förderanträge stellen.

CBAM-Durchführungsverordnung in deutscher Sprache

Am 17.08.2023 hat die EU-Kommission die CBAM-Durchführungsverordnung veröffentlicht, die die detaillierten Berichtspflichten für den Übergangszeitraum des neuen EU-CO2-Grenzausgleichssystems darlegt. Seit Ende September liegt nun auch die Fassung in deutscher Sprache vor.

Klimaschutz: Carbon-Leakage Beihilfe von 6,5 Milliarden

Die Europäische Kommission hat am 10. August 2023 eine deutsche Regelung genehmigt, durch die nun energieintensive und im internationalen Wettbewerb stehende Unternehmen eine Teilkompensation erhalten sollen, welche durch das deutsche Brennstoffemissionshandelssystem (BEHG) mit höheren Brennstoffpreisen zu kämpfen haben.

Klimaschutz: KLIMAfit – Einstieg für Unternehmen

Lassen Sie Ihr Unternehmen als KLIMA-fit-Betrieb auszeichnen!

Klimaschutz: DIHK-Stellungnahme zum Inkrafttreten des CO2-Grenzausgleichsmechanismus CBAM

Die DIHK hat zum Inkrafttreten des CO2-Grenzausgleichsmechanismus CBAM im Oktober eine Stellungnahme mit dem Hinweis auf dringende Praxisprobleme abgegeben.

DEHSt-Jahresbericht: Treibhausgasemissionen in Deutschland auf konstantem Niveau

Der am 07.07.2023 veröffentlichte Jahresbericht der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) zeigt auf, dass es 2022 wenig Veränderung bei den Gesamtemissionen der im EU-Emissionshandel (ETS) pflichtigen Anlagen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr gibt.

Klima: Bundesregierung verabschiedet erstes bundesweites Klimaanpassungsgesetz

Die Bundesregierung hat am 13. Juli 2023 den vom Bundesumweltministerium vorgelegten Regierungsentwurf für ein Klimaanpassungsgesetz beschlossen.

Fit for 55 – aber nicht automatisch für den globalen Wettbewerb

Zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2050 benötigen Betriebe von der Politik mehr Entlastung

Klimaschutz: Stellungnahme zum Entwurf des Klimaschutzgesetzes

Die DIHK hat eine finale Stellungnahme zum Klimaschutzgesetz abgegeben.

Taxonomie-Regeln sollen auf weitere Umweltziele ausgeweitet werden

Die EU-Kommission möchte ihre "Taxonomie" vollenden. Das Regelwerk soll es ermöglichen, die ökologische und soziale Qualität wirtschaftlicher Tätigkeiten abzubilden. Die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) warnt vor einer möglichen Überforderung gerade kleinerer Betriebe.

EU-Klimaschutz: DIHK-Stellungnahme EU-Klimaziele 2040

Der DIHK hat eine Stellungnahme bei der Europäischen Kommission zur Konsultation der EU-Klimaziele 2040 eingereicht.

Klimaschutzverträge – DIHK-Kurzüberblick

Der DIHK hat einen Überblick erstell, wer an den Klimaschutzverträgen teilnehmen bzw. nicht teilnehmen kann und welche Anforderungen die Teilnahme am vorbereitenden Verfahren stellt.

CSRD: Neue Anforderungen an Unternehmen

Große kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften oder ihnen gleichgestellte Personenhandelsgesellschaften mit mehr als 500 Mitarbeitern sind seit einigen Jahren verpflichtet, einen nicht finanziellen Bericht zu erstellen, der sich unter anderem auch auf bestimmte Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozialbelange bezieht.

Green Deal Infografik online

Von der Treibhausgasneutralität bis 2050 über die weitgehende Reduzierung von Schadstoffen und bis hin zur globalen Führungsrolle im Bereich der Kreislaufwirtschaft: Die Green-Deal-Ziele der EU und die sich daraus ergebenden Vorgaben sind ambitioniert und umfassend.

Baden-Württemberg: Klimaschutz- und Klimawandelanpassungsgesetz beschlossen

Mit diesem Gesetz wird das Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg aus dem Jahr 2013, das in den Jahren 2020 und 2021 novelliert wurde, fortentwickelt. 

DIHK-Stellungnahme Klimaschutzverträge 

Der DIHK hat am 21. Dezember 2022 seine Stellungnahme zur Richtlinie für Klimaschutzverträge beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz abgegeben. 

EMAS & Deutscher Nachhaltigkeiteskodex (DNK)- Wegweiser für eine Transformation in Richtung Nachhaltigkeit

Wie können Unternehmen und andere Organisationen ihr Kerngeschäft ökologisch und sozial nachhaltig ausrichten? Der Umweltgutachterausschuss und das Büro Deutscher Nachhaltigkeitskodex bieten mit der veröffentlichten Orientierungshilfe „EMAS und der DNK“ eine Antwort auf diese Frage.

Baden-Württemberg beschließt Weiterentwicklung des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts zu einem Klima-Maßnahmen-Register

Das Klima-Maßnahmen-Register soll mehr Flexibilität, Schlagkraft und Verbindlichkeit gewährleisten, um die im Klimaschutzgesetz verankerten Klimaschutzziele des Landes zu erreichen.

EU-Emissionshandel: Carbon-Leakage-Liste 2021 – 2030

Die Europäische Kommission hat die Carbon-Leakage-Liste, die für die Jahre 2021 bis 2030 gilt, am 15. Februar 2019 verabschiedet. 63 Sektoren und Teilsektoren wurden auf Grundlage einer quantitativen oder qualitativen Bewertung ihres Carbon-Leakage-Risikos auf die Liste aufgenommen.

BEHG: DIHK-CO2-Preisrechner und Merkblatt

Im Rahmen des Klimapakets der Bundesregierung wurde das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) mit einer CO2-Bepreisung für fossile Brennstoffe wie Erdgas und Diesel beschlossen. Ein neuer Rechner zeigt, wie sich das auf Ihre Energiekosten auswirkt.

DIHK-Stellungnahme zum nationalen Emissionshandelssystem für Brennstoffemissionen (BEHG)

Der DIHK hat seine Stellungnahme zum nationalen Emissionshandelssystem für Brennstoffemissionen (BEHG) den Abgeordneten der beiden Bundestagsausschüsse für Wirtschaft und Energie sowie für Umwelt zugesandt.

Klimaschutz: BDI veröffentlicht Studie Klimapfade 2.0

Vor drei Jahren hat der BDI seine vielbeachtete Studie Klimapfade vorgestellt. In der vergangenen Woche ist nun die Neuauflage Klimapfade 2.0 erschienen.

Online-Tool Ecocockpit zur Ermittlung der CO2-Emissionen

Transparenz über die eigenen CO2-Emissionen wird für Unternehmen immer wichtiger – ob unter dem Aspekt der Ressourcen- und Kosteneinsparung oder der Erfüllung von Kundenanforderungen.

Neue EU-Beihilferegeln für Klima, Energie und Umwelt

Um die ehrgeizigen energie- und klimapolitischen EU-Ziele erreichen zu können, werden die EU-Mitgliedstaaten auch zukünftig öffentliche Fördermaßnahmen aufsetzen müssen.

Klimaschutz: EU-Kommission beschließt Fit-for-55-Paket

Das "Fit for 55"-Gesetzespaket, mit dem die Europäische Kommission eine Senkung des Treibhausgasausstoßes um mindestens 55 Prozent bis 2030 erreichen möchte, betrifft die Wirtschaft auf breiter Front.

Bund: Novelle des Klimaschutzgesetzes vom Bundestag beschlossen

Gesetz beschreibt verbindlichen Pfad zur Klimaneutralität 2045 / Klimaziel für 2030 wird von 55 auf 65 Prozent erhöht.