Erreichbarkeit

IHK Aachen ist wieder auf allen Kanälen erreichbar

Rund einen Monat nach dem vorsorglichen Herunterfahren der IT-Systeme ist die IHK Aachen wieder vollumfänglich erreichbar. “Unsere Mitglieder können jetzt wieder auf allen Kanälen mit uns kommunizieren, auch telefonisch über die direkten Durchwahlen unserer Mitarbeitenden und über unsere Hotline 0241 4460-0”, sagt Michael F. Bayer, Hauptgeschäftsführer der IHK Aachen. Zuvor wurde bereits die Erreichbarkeit via E-Mail wiederhergestellt. Auch die Website www.ihk.de/aachen ist seit rund zwei Wochen wieder online. Auf dieser informiert die IHK nicht nur über aktuelle Themen und Termine, sondern veröffentlicht auch die Kontaktdaten aller fachlichen Ansprechpartner.
Das vorsorgliche Herunterfahren der IT-Systeme am 3. August war notwendig geworden, weil die IHK-Organisation Opfer eines Cyberangriffs geworden ist. Noch stehen nicht alle Onlineservices zur Verfügung, diese werden jedoch schrittweise wieder angeboten. So können beispielsweise wichtige Zolldokumente wie Ursprungszeugnisse derzeit nur vor Ort bei der IHK Aachen angefordert und abgeholt werden. Auf ihren Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter und LinkedIn hält die IHK Aachen ihre Mitglieder über die aktuelle Situation auf dem Laufenden.
IHK-Presseinformation vom 6. September 2022