Weitere Informationsquellen für Unternehmen

Die aktuelle Situation in der Ukraine stellt viele Unternehmen, die geschäftliche Beziehungen zur Russischen Föderation oder Ukraine unterhalten, vor zum Teil große Herausforderungen. Auf dieser Seite bieten wir Ihnen einen Überblick über wichtige Ansprechpartner und Informationsquellen zur aktuellen Konfliktregion.

Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) informiert auf seiner Internetseite fortlaufend über die Auswirkungen des Konflikts auf die deutsche Wirtschaft. Zudem sind dort weitere Links für Unternehmen und Wirtschaftsbeteiligte hinterlegt.

Deutsch-Russische Auslandshandelskammer

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) informiert online über die aktuelle Lage hat zudem einen  Liveticker eingerichtet.
Die AHK Russland hat außerdem eine   Krisenhotline eingerichtet, welche von Montag bis Sonntag von 7 bis 23 Uhr Moskauer Zeit (deutsche Zeit 5 Uhr bis 21 Uhr) erreichbar ist. Unter  +7 495 234 49 54  erhalten Sie Informationen über Sanktionen, Ein- und Ausreise, Finanztransaktionen und alle anderen Fragen zur Ukraine-Krise.
Auf der Website der AHK sind zudem häufige Fragen und Antworten (Q&A) in Bezug auf die
zusammengestellt.

Germany Trade & Invest

Germany Trade & Invest (GTAI) informiert auf einer Sonderseite zu den Sanktionen der EU und anderer Länder, zu russischen Gegenmaßnahmen und zu den Auswirkungen des Krieges auf weitere Märkte.

Deutsche Zollverwaltung

Der Zoll hat auf seiner Website einen   Informationsbereich zur Ukraine-Krise mit Informationen zum Warenverkehr, Sanktionen gegen Russland und Details zum Außenwirtschaftsrecht veröffentlicht.

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat auf seiner Internetseite Fragen und Antworten (FAQ) zu den Russland-Sanktionen zusammengefasst

Auswärtiges Amt

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in die Ukraine. Das Generalkonsulat Donezk (in Dnipro) und die Botschaft in Kiew sind vorübergehend geschlossen. Auf der Homepage des Auswärtigen Amts erhalten Sie Informationen zur aktuellen Situation und Lage in der Ukraine.