Firmenjubiläum

Fuhren voller Familientradition

Von Abbrucharbeiten über Bauschuttrecycling hin zu Containerdiensten – die vier Generationen des Familienbetriebs Konrad Götz GmbH beherrschen das ABC eines erfolgreichen Fuhrunternehmens.
Firmengründer Martin Götz startete 1946 mit nur einem Lastwagen ins Transportgeschäft und war hauptsächlich am Truppenübungsplatz Hohenfels im Einsatz, erinnert sich Konrad Götz sen. an die Aufträge seines Vaters. Bevor er und seine Frau Elisabeth das Unternehmen 1999 wiederum an Sohn Konrad jun. und dessen Ehefrau Claudia weitergaben, investierte man in die Zukunft: in neue Lkws und neben Bauschuttrecycling in den Ausbau der Betriebszweige für Containerdienste, Erdarbeiten und Vermietung.
Das Firmengrundstück mit Wohnhaus und Werkstatt in der Mitte von Seubersdorf wurde im Laufe der Jahre mit wachsendem Fahrzeugbestand und inzwischen mehr als 15 Mitarbeitern zu eng. 2009 baute die Familie am Ortsende von Seubersdorf neu und siedelte den Betrieb dort aus. Vor drei Jahren kam ein neues Bürogebäude hinzu. „Auch die junge Generation rückt nach und führt die Familientradition im Unternehmen fort“, freut sich der aktuelle Geschäftsführer. Neben Marina Götz, der Urenkelin des Gründers, ist mittlerweile auch ihr Freund Florian Brendel, der sich vor allem um die Einteilung des Fuhrparks kümmert, mit an Bord.
(01/2022)