Presse

Rechtssicher in der Schweiz unterwegs - IHK informiert zu Mitarbeiterentsendung und Auftragsabwicklung


Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für Ostfriesland und Papenburg informiert Unternehmen in einem Webinar am Dienstag, 5. Juli, von 10 bis 11:30 Uhr über die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Mitarbeiterentsendung und Auftragsabwicklung in der Schweiz. Dr. Marion Hohmann-Viol, Rechtsexpertin der Handelskammer Deutschland-Schweiz, erklärt, welche Melde- und Bewilligungsverfahren sowie steuerlichen Regelungen deutsche Unternehmen bei der Abwicklung ihrer Aufträge berücksichtigen müssen.
„Mit unserem Webinar möchten wir Hilfestellung geben und offene Fragen klären“, sagt IHK-Außenwirtschaftsreferent Lars Heidemann. „Immerhin zählt die Schweiz für viele Unternehmen in Ostfriesland zu einem der interessantesten Auslandmärkte. Bei Montagen und der Auftragsabwicklung vor Ort ist jedoch einiges zu beachten – Fallstricke lauern in Form landesspezifischer und kantonaler Regelungen. Das ist eine bürokratische Falle, die jederzeit zuschnappen und erhebliche Bußgelder oder sogar den Marktausschluss aus der Schweiz nach sich ziehen kann.“   
Weitere Informationen zu dem Webinar und Anmeldung bis zum 28. Juni hier oder direkt bei Lars Heidemann (Tel. 04921 8901-24, E-Mail: lars.heidemann@emden.ihk.de). Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.