Nr. 4231138

Als attraktiver Arbeitgeber Fachkräfte gewinnen und binden

Arbeitgebermarken entwickeln sich auch ungeplant und unsystematisch im Positiven wie auch im Negativen. Arbeitgeber müssen daher die Zügel in der Hand halten und den Markenbildungsprozess aktiv strategisch gestalten. Dieser Prozess braucht Zeit, um sich zu entwickeln und zu wirken. Eine gute Arbeitgebermarke sagt nicht nur aus, was den Arbeitgeber ausmacht, sondern was von Mitarbeitern und Bewerbern verlangt wird.

Kontakt

Gerd Sandler
Gerd Sandler
Fachkräftewesen