IHK-Prüfer

Prüfertätigkeit – werden Sie Prüferin oder Prüfer

Die IHK Region Stuttgart betreut rund 890 Prüfungsausschüsse in der Berufsausbildung und rund 325 in der beruflichen Weiterbildung. Die circa 4.700 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer nehmen Zwischen-, Abschluss- und Zusatzqualifikationsprüfungen in der Aus- und Weiterbildung ab.
Die hohe Qualität von IHK-Aus- und Fortbildungsprüfungen ist ohne die ehrenamtliche Tätigkeit der Prüferinnen und Prüfer nicht denkbar. Als Prüferin oder Prüfer leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Fachkräftesicherung. Denn mit den anerkannten IHK-Abschlüssen steht jungen Menschen der weitere Berufsweg offen. Mit dem Ehrenamt übernehmen Sie zudem gesellschaftliche Verantwortung für die Unternehmen und deren Beschäftigte und leisten dabei einen ganz wesentlichen Beitrag zum Erfolgsmodell der dualen Berufsausbildung und der IHK-Weiterbildung. Suchen Sie ein Ehrenamt, das abwechslungsreich ist und in dem Sie Kontakt zu Menschen pflegen können? Sie wollen für die Wirtschaft in unserer Region einen wichtigen Beitrag leisten? Dann werden Sie Prüfer bei der IHK Region Stuttgart!
Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie „Marketing Cookies" akzeptieren. Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung

Voraussetzungen

Als Prüferin oder Prüfer müssen Sie sachkundig und für die Mitwirkung im Prüfungswesen geeignet sein. Wenn Sie ehrenamtlich als Prüferin oder Prüfer tätig werden wollen, sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:
  • Sach- und Handlungskompetenz, die auf mindestens 4-5 Jahre aktueller, einschlägiger Berufstätigkeit beruht
  • Urteils- und Einfühlungsvermögen
  • Eigenverantwortlichkeit und Objektivität
  • Verschwiegenheit
  • Menschliche Reife und pädagogisches Gespür
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit sowie Verbindlichkeit bei der Einhaltung vereinbarter Prüfungstermine
  • Interesse am Fachkräftenachwuchs und an der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • Bereitschaft, an von der IHK angebotenen Prüferschulungen teilzunehmen

Aufgaben

Die Aufgaben der IHK-Prüfenden sind vielfältig. Dazu gehören unter anderem die Korrektur von Prüfungsarbeiten, das Bewerten von Arbeitsproben, Prüfungsstücken und Dokumentationen und natürlich das Führen von Prüfungsgesprächen.

Gewinn

Die Prüfertätigkeit ist nicht nur eine reizvolle Herausforderung, sie bietet auch eine Vielzahl an Vorteilen, Gestaltungsmöglichkeiten und interessanten Einblicken, zum Beispiel
  • Möglichkeit zur Mitgestaltung von Prüfungsabläufen und -inhalten
  • Kennenlernen von Prüfungsanforderungen und Bewertungskriterien
  • Regelmäßiger Austausch mit anderen Prüfern beziehungsweise Ausbildern
  • Einblick in die Aus- und Fortbildung in anderen Betrieben
  • Kostenlose Schulungen über neue Aus- und Fortbildungsinhalte und Prüfungsabläufe

Zeitlicher Aufwand

Durchschnittlich sind Prüferinnen oder Prüfer zwei bis fünf Tage im Jahr im Einsatz. Ihren zeitlichen Aufwand bestimmen Sie in Abstimmung mit der IHK selbst.
Für die ehrenamtliche Prüfertätigkeit erhalten die Prüferinnen und Prüfer eine Aufwandsentschädigung für den Zeitaufwand entsprechend dem Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) von derzeit sieben Euro pro Stunde.

Vorbereitung

Als ehrenamtliche Prüfer können Sie auf vielfältige Qualifizierungsbausteine unseres Prüferschulungskonzepts zurückgreifen. Das Schulungskonzept ist sowohl für neue Prüferinnen und Prüfer, die gerade berufen worden sind, als auch für erfahrene Prüferinnen und Prüfer, die schon langjährig für die IHK tätig sind, zugeschnitten.

Schulungskonzept

Das Schulungskonzept umfasst zunächst eine Kick-Off-Schulung sowie eine Hospitation bei ein einem erfahrenen Prüfungsausschuss im Vorfeld des ersten Einsatzes als Prüfer.
  1. Zu den Kick-Off Schulungen werden die Prüferinnen und Prüfer persönlich eingeladen.
  2. Die Hospitation wird mit dem zuständigen Prüfungskoordinator abgestimmt.

Schulungen zum Prüfungsrecht

Schulungen zum Prüfungsrecht in der Ausbildung und Weiterbildung werden jährlich angeboten.

Prüferworkshops

Zu den Prüferworkshops „Kommunikation in mündlichen und praktischen Prüfungen“ und den „berufsspezifischen” notwendige Schulungen bei Neuordnungen von Ausbildungsberufen und Fortbildungsprofilen werden Sie von uns eingeladen und erhalten rechtzeitig alle notwendigen Informationen.
Außerdem bietet die IHK Region Stuttgart Schulungen und Workshops zu Themen rund um die Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung an, über die Sie je nach Bedarf informiert werden.
Selbstverständlich können Sie uns bei weiteren Fragen zur Prüferschulung jederzeit kontaktieren.

Bewerbung

Wenn Sie Interesse an dieser spannenden und verantwortungsvollen Aufgabe haben, würden wir Sie gern näher kennenlernen und bei Bedarf als neues Mitglied in einen unserer IHK-Prüfungsausschüsse berufen. Dann füllen Sie unser Onlineformular aus. Wir nehmen anschließend gern Kontakt mit Ihnen auf.
Weitere Unterlagen (beruflicher Werdegang, Zeugnisse, Nachweise etc.) benötigen wir erst zu einem späteren Zeitpunkt bei Registrierung in unserem Online-Prüferportal.

Unterstützung benötigen wir vor allem in folgenden Prüfungsausschüssen:

Neue Ausbildungsberufe

  • Kaufmann/- frau im Groß- und Außenhandelsmanagement

Ausbildung

  • Bauzeichner/-in
  • Chemikant/-in
  • Chemielaborant-/in
  • Elektroniker/- in für Betriebstechnik
  • Elektroniker/- in für Geräte und Systeme
  • Fertigungsmechaniker/-in
  • Fachinformatiker/in
    Fachrichtungen: Anwendungsentwicklung, Systemintegration,
    Daten- und Prozessanalyse und Digitale Vernetzung
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachlageristen
  • Hotel- und Gaststättenberufe
  • Industriemechaniker/-in
  • IT-Systemelektroniker/-in
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Kaufmann/-frau für Digitalmanagement
  • Kaufmann/-frau für E-Commerce
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Verkäufer/in
  • Kaufmann /-frau für IT-System-Management
  • Lacklaborant/-in
  • Mediengestalter/-in Bild und Ton
  • Mediengestalter/-in Digital und Print
  • Medienkaufmann / Medienkauffrau Digital und Print
  • Medientechnologen Druck
  • Polsterer/-in
  • Technischer Produktdesigner  – Maschinen- und Anlagenkonstruktion
  • Technischer Produktdesigner - Produktgestaltung und -konstruktion
  • Technischer Systemplaner - Elektrotechnische Systeme
  • Technischer Systemplaner - Versorgungs- und Ausrüstungstechnik
  • Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau
  • Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Weiterbildung

  • Ausbildereignungsprüfung
  • Geprüfte/r Berufspädagoge/-in
  • Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/-in
  • Geprüfte/r Fachwirt/-in für Büro- und Projektorganisation
  • Geprüfte/r Immobilienfachwirt/-in
  • Geprüfte/r Industriemeister/-in
    Fachrichtungen: Elektrotechnik, Metall, Mechatronik, Printmedien
  • Geprüfte/r Medienfachwirt/-in Digital und Print
  • IT-Professionals
  • Technische/r Fachwirte
Ausführliche Informationen zur Prüfertätigkeit finden Sie außerdem im Prüferportal des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BIBB) und auf der Internetseite des Deutschen Industrie- und Handelskammertags DIHK.

Für berufene IHK-Prüferinnen und Prüfer

Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie „Marketing Cookies" akzeptieren. Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung

Vorteile des Online-Portals für Prüferinnen und Prüfer

  • Zugang zum System zum Beispiel für die Änderung der persönlichen Daten rund um die Uhr möglich
  • Komplett papierloser Berufungsprozess
  • Die Berufungsurkunde steht jederzeit in digitaler Form zum Download bereit
  • Prüfungsausschusslisten mit den Kontaktdaten der Prüferkolleginnen und Prüferkollegen sind jederzeit abrufbar
  • Kommunikation innerhalb des Prüfungsausschusses über das Portal per E-Mail möglich
  • Direkte Erfassung der Aufwandsentschädigung für die Prüfertätigkeit sowie zeitnahe Vergütung der Entschädigung