Hinweise für Prüfungsteilnehmer/-innen an IHK-Prüfungen während der COVID-19-Pandemie

Wichtige Informationen - bitte beachten!
Sehr geehrte Prüfungsteilnehmer/-innen,
Schützen Sie sich und alle an der Prüfung Beteiligten!
Bitte lassen Sie sich höchstens 48 Stunden vor der Prüfung auf Covid-19 testen oder testen Sie sich selbst. Nutzen Sie die Möglichkeiten der Testung in den Berufsschulen und den Unternehmen/Ausbildungsbetrieben bzw. lassen Sie vorsorglich einen Test in einem anerkannten Testzentrum durchführen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Gesetzgeber künftig für die Teilnahme an einer IHK-Prüfung die 3G-Regelung erneut vorschreibt. In diesem Fall gelten die gesetzlichen Vorgaben.  
Aus Infektionsschutzgründen wurden für die Durchführung der Prüfungen folgende allgemeinen Maßnahmen festgelegt. Wir bitten um strikte Einhaltung! 
  • Nur Prüfungsteilnehmer/-innen mit gutem Allgemeinbefinden und ohne Covid-19- Symptome dürfen an der Prüfung teilnehmen. 
  • Das allgemein gültige Abstandsgebot ist einzuhalten (mind. 1,5 m). Vermeiden Sie vor und nach der Prüfung sowie in den Pausenzeiten jegliche Gruppenbildung. 
  • Bitte tragen Sie zum Schutz aller Beteiligten am Prüfort während der Prüfung sowie in den Pausen einen Mund-Nasen-Schutz. 
  • Folgen Sie den Ansagen der Prüfer/-innen und Aufsichten. 
  • Halten Sie die allgemeinen Hygienevorschriften ein (regelmäßiges Händewaschen, Husten- und Niesetikette, Desinfektion). 
  • Vermeiden Sie Berührungen (z. B. Händeschütteln oder Umarmungen) mit anderen. Die Anwesenheitskontrolle sowie die Abgabe der Unterlagen erfolgen kontaktlos. 
  • Nutzen Sie ausschließlich eigene Materialien (z. B. Kugelschreiber und Taschenrechner). 
  • Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Prüfer/-innen und Aufsichten. 
Wir bitten Sie um Verständnis für diese Maßnahmen und wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre Prüfung und beste Gesundheit!