IHK bietet neuen Lehrgang zum Mobilitätsmanager

Fuhrpark geht auch nachhaltig

Egal ob Firmenrad, Ladestationen auf dem Betriebsparkplatz oder das vergünstigte Jobticket – Unternehmen können ihre Mobilität nachhaltig ausrichten und bieten gleichzeitig ihren Beschäftigten attraktive Mehrwerte. Ein passendes Konzept will gut überlegt sein. Hilfestellung gibt die Niederrheinische IHK mit ihrem neuen Zertifikatslehrgang zum betrieblichen Mobilitätsmanager, der im August in Duisburg startet. 
„Wer motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte an den Niederrhein holen will, muss heute mehr bieten. Das Gehalt alleine ist nicht der entscheidende Faktor. Junge Arbeitnehmer interessieren sich dafür, ob sie mobil arbeiten können oder die Erreichbarkeit mit Bus und Bahn gut ist“, betont Matthias Simons, Leiter Verkehr und Logistik der Niederrheinischen IHK. „Mit passenden Angeboten zur betrieblichen Mobilität können wir auch die Wege in unserer Region für die Wirtschaftsverkehre entlasten“, so Simons.

Lehrgang Betrieblicher Mobilitätsmanager

Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter aus Unternehmen, beispielsweise aus den Bereichen Personal, Logistik, Fuhrparkmanagement, Energie und Facility Management. Der Vorteil: Die Teilnehmer erhalten nicht nur ein umfassendes Know-how, sie können parallel auch ein auf ihren Betrieb abgestimmtes Konzept entwickeln. 
Weitere Informationen gibt es unter www.ihk.de/niederrhein/mobilitaetsmanager und bei Ansprechpartner Stefan Dören, E-Mail doeren@niederrhein.ihk.de, Telefon 0203-2821-264.