Nr. 5411562
Gegen den Mangel - Fachkräftestrategie 2040

Risiko wird Realität: Hamburg muss handeln

Der Fachkräftemangel gilt für viele Unternehmen als Geschäftsrisiko Nummer 1 – und das seit Jahren. Im engen Dialog mit Wirtschaft, Politik und vielen anderen Akteuren entwickelt die Handelskammer Hamburg einen Zukunftsplan.
Der Fachkräftemangel auf dem Hamburger Arbeitsmarkt wird sich voraussichtlich noch weiter verschärfen. Bis zum Jahr 2035 könnten den Hamburger Unternehmen rund 133.000 Fachkräfte fehlen, in diesem Jahr sind es bereits 23.000. Bisher gingen die Prognosen des Wirtschaftsforschungsinstituts WifOR für 2035 von 127.000 fehlenden Fachkräften aus.
So darf es natürlich nicht kommen. Und so wird es auch nicht kommen, wenn wir jetzt die Weichen richtig stellen. Seit Herbst 2021 entwickelt die Handelskammer deshalb im Rahmen ihrer  Standortstrategie Hamburg 2040 die Fachkräftestrategie 2040.
Vier Handlungsfelder stehen dabei im Fokus:
1. Fachkräfte qualifizieren
2. Erwerbsbeteiligung erhöhen
3. Zuwanderung gezielt fördern
4. Attraktive Arbeitsbedingungen schaffen
Auf dieser Seite werden wir über die Fortschritte berichten, Ressourcen teilen, vor allem aber den Dialog suchen – auch mit Ihnen. Denn diese Seite ist auch eine Einladung an Sie. Machen Sie mit, bringen Sie Ideen, Impulse und Initiativen ein. Los geht’s.

Fachkräfte in Hamburg: Status, Rahmenbedingungen und Perspektiven – mit Daten und Fakten aus zwölf wichtigen Wirtschaftszweigen