Über uns

Datenschutzbestimmungen

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat für die Handelskammer Hamburg einen hohen Stellenwert. Es ist uns daher wichtig, Sie in den nachfolgenden Datenschutzinformationen über die durch die Handelskammer Hamburg durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten zu informieren. Die Handelskammer Hamburg unterliegt als öffentliche Stelle den Vorschriften der DSGVO, spezialgesetzlicher Regelungen und dem Hamburgischen Datenschutzgesetz (HmbDSG). Nach dem HmbDSG sind personenbezogene Daten Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person.
Dieses Internetangebot wird von der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg betrieben. An dieser Stelle informieren wir Sie über Art, Umfang, Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten.

I. Verantwortliche Stelle

Die Handelskammer Hamburg, Adolpshplatz 1, 20457 Hamburg, erhebt und verarbeitet Ihre Daten als Verantwortlicher. Sie wird vertreten vom Präses Prof. Norbert Aust und dem Hauptgeschäftsführer Dr. Malte Heyne.

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen können Sie unter
Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
E-Mail: datenschutz@hk24.de
erreichen.
Dieses Internetangebot wird von der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg betrieben. An dieser Stelle informieren wir Sie gemäß §13 Telemediengesetz über Art, Umfang, Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten, sowie über eine etwaige Verarbeitung von Daten in Drittstaaten außerhalb der europäischen Union.

III. Informationen zum Internetauftritt der Handelskammer Hamburg

1. Personenbezogene Daten

Unser Internetauftritt ermöglicht die Eingabe folgender personenbezogener Daten, damit Sie mit uns in Kontakt treten können:
  • Daten für eine korrekte Ansprache, z. B. Anrede und Titel
  • Personendaten, z. B. Vor- und Zuname
  • Adressinformationen, z. B. Straße, Postleitzahl und Ort
  • Kommunikationsdaten, z. B. Telefonnummer, Faxnummer oder E-Mail-Adresse
  • Weiterführende Informationen, z. B. Firma
  • Themeninteresse, z. B. Newsletter oder Veranstaltungen
Im geschützten Login-Bereich für Mitgliedsunternehmen werden zusätzlich folgende Informationen benötigt:
  • Benutzername
  • Passwort

2. Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung

Die genannten personenbezogenen Daten werden gem. Art. 6 Abs. 1 lit a), lit b) und lit. c und lit. f ) der DSGVO ausschließlich für folgende Zwecke verarbeitet:
  • Kontaktaufnahme
  • Beantragung eines Newsletters zu unterschiedlichen Themengebieten und Zeitpunkten
  • Ermöglichung unseres Leistungsangebots und der damit notwendigen Kommunikation mit Ihnen, wie z. B. Buchung einer Veranstaltung
  • Bearbeitung Ihrer Anfrage und einer weiteren von Ihnen gewünschten Beratung
  • im geschützten Mitgliederbereich werden Ihre personenbezogenen Daten zusätzlich für folgende Zwecke verwendet:
    • Bereitstellung geschützter ausbildungsrelevanter Unterlagen, zum Beispiel: Sachlich-zeitliche Gliederung, Verordnung
    • Online-Abwicklung des Ausbildungs- und Umschulungsvertrags
    • Unterlagen für die Vollversammlung und das Präsidium
Wir weisen darauf hin, dass Sie eine uns gegenüber erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.

3. Systembetreiber

Unser Internetangebot wird bei der IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH, Hörder Hafenstraße 5, 44263 Dortmund gehostet. Dieser Dienstleister erhebt und speichert für uns folgende Informationen, die Ihr Endgerät automatisch übermittelt:
  • Browsertyp/-version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse Ihres Endgeräts
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
Wir verwenden diese Informationen ausschließlich zur Optimierung und Fehleranalyse. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Wir behalten uns das Recht vor, diese Daten bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Internetauftrittes nachträglich zu kontrollieren und an befugte Dritte weiterzugeben. Die Daten werden spätestens nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

4. Cookies

Unser Internetauftritt nutzt Cookies, um Ihnen einen komfortablen und funktionsreichen Online-Dienst zu bieten und Ihre Berechtigung zur Nutzung des Leistungsangebots zu verifizieren. Cookies sind Textdateien, die Informationen enthalten, um wiederkehrende Besucher ausschließlich für die Dauer des Besuches auf der Webseite zu identifizieren. Cookies werden auf der Festplatte Ihres Computers abgespeichert und richten dort keinen Schaden an.
Die Cookies der Webseite enthalten persönliche Daten. Cookies ersparen Ihnen die Mehrfacheingabe von Daten, erleichtern die Übermittlung spezifischer Inhalte und helfen uns bei der Identifizierung besonders populärer Bereiche unseres Internetauftrittes. Sie ermöglichen uns damit, Struktur und Inhalte unseres Internetauftritts stetig zu verbessern.
Die Handelskammer Hamburg setzt sogenannte Session-Cookies ein, die mit dem Schließen des Browsers sofort wieder gelöscht werden. Diese "Sitzungs-Cookies" verwenden wir, um unsere Dienste für unsere Besucher zu verbessern und das Surfen auf unseren Seiten zu erleichtern. Das Löschen oder Blockieren dieser Cookies beeinträchtigt die Verwendung unserer Seite und deren Funktionen nicht.
Darüber hinaus werden von uns auch Cookies verwendet, die über die Sitzung hinaus eingesetzt werden ("sessionübergreifende Cookies"). Diese Cookies dienen dem Zweck, unser Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen.
Typen
Name
Funktion
Speicherdauer
Funktionale Cookies
Cookieinfo_click
Das Cookie steuert die Anzeige des Hinweises zur Cookie-Nutzung auf unserem Internetauftritt. Im Cookie wird die Zustimmung des Nutzers zur Cookierichtlinie gespeichert.
Nach einem Jahr
Session Cookies
JSESSIONID
"Sitzungs-Cookies" verwenden wir, um unsere Dienste für unsere Besucher zu verbessern und das Surfen auf unseren Seiten zu erleichtern. Das Löschen oder Blockieren dieser Cookies beeinträchtigt die Verwendung unserer Seite und deren Funktionen nicht.
Wird nach Schließen Ihres Browsers gelöscht.
Funktionale Cookies
IHK24_PROD-xxxxx
Wir setzten einen Loadbalancer zur Verteilung der Last ein. Mit diesem Cookie wird der Server identifiziert, auf den man zuerst geleitet wird. Damit ist sichergestellt, dass während der Session kein Serverwechsel stattfindet.
< 12 Stunden
Wird nach der Session gelöscht.
Webtracking Cookies (etracker) 
 
etcnt_[xxxxx]
Etracker nutzen wir, um einen Einblick zu bekommen, wie unsere Nutzer mit den angebotenen Services und der Webseite interagieren. Um diese Daten zu erheben und daraus eine Nutzungs-Statistik zu erstellen, wird ein Cookie gespeichert. Die dabei erhobenen Informationen sind nicht personen­bezogen und ermöglichen keinerlei Rückschlüsse auf die individuelle Person.
30 Tage
28 Tage
Cntcookie
Opt-Out Cookie von etracker (Widerspruch für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Besucherdaten)
4 Jahre
Host only
et_id
Dieses Cookie wird für die Besuchererkennung genutzt, wenn das Modul Campaign Control eingesetzt wird.

2 Jahre
BT_ctst
Dient der Prüfung, ob beim Besucher Cookies gesetzt werden können.
Aktuelle Session
BT_pdc
Sammelt Daten der Besucherhistorie (Besucher ist Kunde, Besucher hat Newsletter abonniert etc.).
1 Jahr
BT_sdc
Enthält Daten, zur Personalisierung (Referrer, Anzahl PIs, Sessiondauer).
Aktuelle Session
noWS
Dient der Unterscheidung, ob Funktionalitäten für den etracker Optimiser bereitgestellt werden müssen.
Aktuelle Session
isSdEnabl
Prüft, ob Personalisierung angeschaltet ist
24 Stunden
Sie haben die Möglichkeit, die Annahme von Cookies auf Ihrem Endgerät im Browser zu deaktivieren. Wir können jedoch nicht gewährleisten, dass dann sämtliche Funktionen unseres Internetauftritts zur Verfügung stehen.

5. Versand von E-Mail-Newsletter

Unser Internetauftritt nutzt zum Versand von E-Mail-Newsletter den Dienstleister ODAV AG, Ernst-Heinkel-Straße 11, 94315 Straubing. Ihre freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten werden an diesen Dienstleister weitergegeben, damit die von Ihnen gewünschten E-Mail-Newsletter versendet werden.
Wir verwenden für die Registrierung das Double Opt-In-Verfahren. Das heißt, wir werden Ihnen erst dann Newsletter zusenden, wenn Sie Ihre Anmeldung nach Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse über eine von uns zugesendete E-Mail und einen darin enthaltenen Link bestätigen.
Die Anmeldung und die Bestätigung werden protokolliert. Damit soll sichergestellt werden, dass nur Sie selbst sich als Nutzer der angegebenen E-Mail-Adresse bei dem Newsletter-Dienst anmelden können. Ihre Bestätigung muss zeitnah zur Übersendung der E-Mail durch uns erfolgen. Bis zu einer Bestätigung durch Sie, nimmt unser Newsletter-Dienst keine weiteren Anmeldungen unter dieser E-Mail-Adresse entgegen. Sie können einen bei uns abonnierten Newsletter jederzeit abbestellen. Dazu können Sie uns entweder eine E-Mail zusenden oder über einen Link am Ende des Newsletters eine Stornierung vornehmen.

6. Live-Chat

Die Handelskammer Hamburg nutzt auf der Webseite einen Live-Chat des Unternehmens Userlike UG (haftungsbeschränkt), Probesteigasse 44.46, 50670 Köln, Deutschland. Sie können den Live-Chat wie ein Kontaktformular nutzen, um in nahezu Echtzeit mit unseren KollegInnen zu chatten.  Beim Start des Chats fallen folgende personenbezogene Daten an:
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs,
  • Browsertyp/-version,
  • IP-Adresse,
  • Verwendetes Betriebssystem,
  • URL der zuvor besuchten Webseite,
  • Menge der gesendeten Daten,
  • Vorname, Name
  • E-Mail Adresse.
Je nach Gesprächsverlauf mit unseren KollegInnen , können im Chat weitere personenbezogene Daten anfallen, die durch Sie eingetragen werden. Die Art dieser Daten hängt stark von Ihrer Anfrage ab oder dem Problem, welches Sie uns schildern.
Alle unsere Mitarbeiter wurden und werden zum Thema des Datenschutzes geschult und zum sicheren und vertrauensvollen Umgang mit Kundendaten unterrichtet. Alle unsere Mitarbeiter sind zur Vertraulichkeit verpflichtet und haben entsprechend in ihren Mitarbeiterverträgen einen Zusatz zur Verpflichtung zur Wahrung der Vertraulichkeit und zur Beachtung des Datenschutzes unterschrieben.
Darüber hinaus speichert die Handelskammer Hamburg den Verlauf der Live-Chats, sofern Ihre Anfrage im Rahmen des Live-Chats nicht beantwortet werden kann und an die Fachabteilung zur Weiterbearbeitung gesendet werden muss. Dies dient dem Zweck, Ihnen unter Umständen umfangreiche Ausführungen zur Historie Ihrer Anfrage zu ersparen sowie zur beständigen Qualitätskontrolle unseres Live-Chat-Angebots. Sofern Sie dies nicht wünschen, können Sie uns dies gerne unter den weiter unten aufgeführten Kontaktdaten mitteilen. Gespeicherte Live-Chats werden dann unverzüglich von uns gelöscht. Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.
Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

7. Dienste von Drittanbietern

Unser Internetauftritt nutzt Inhalte, Dienste und Leistungen von Drittanbietern. Dies sind beispielsweise Tools zum Versand von Newslettern, zur Analyse von Benutzerverhalten oder die Anzeige geographischer Karten oder Videos. Damit die Dienste zur Verfügung gestellt werden können, ist es zwingend erforderlich, dass die IP-Adresse von Ihrem Endgerät an den Drittanbieter übermittelt wird. Wo immer es möglich war, haben wir eine datenschutzarme Konfiguration gewählt. Wir haben aber keinen Einfluss darauf, ob die IP-Adresse möglicherweise gespeichert wird. Im Folgenden werden die Drittanbieter aufgeführt.
a. Webseitenanalyse etracker
Unser Internetauftritt nutzt den Analysedienst etracker (etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg).
Der Anbieter dieser Website verwendet Dienste der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland zur Analyse von Nutzungsdaten. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen.
Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ausgezeichnet.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht.
Sie können der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.
Widerspruch
Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie https://www.etracker.com/datenschutz/.
b. Kartendienst von Google Maps
Auf unserem Internetauftritt nutzen wir an diversen Stellen Google Maps (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Durch die Nutzung dieses Internetauftrittes erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google, einer seiner Vertreter, oder Drittanbieter einverstanden.
Für Google Maps finden Sie die Nutzungsbedingungen unter  Nutzungsbedingungen für Google Maps und die Datenschutzerklärung unter Datenschutz bei Google.
Google wird die durch Google Maps gewonnenen Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringt. Es ist technisch möglich, dass Google aufgrund der erhaltenen Daten eine Identifizierung zumindest einzelner Nutzenden vornehmen könnte. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass personenbezogene Daten und Persönlichkeitsprofile von Nutzern der Website von Google für andere Zwecke verarbeitet werden. Sie haben die Möglichkeit, den Service von Google Maps auf einfache Art und Weise zu deaktivieren und somit den Datentransfer an Google zu verhindern. Deaktivieren Sie dazu JavaScript in Ihrem Browser. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die Kartenanzeige nicht nutzen können. Durch die Einbindung von GoogleMaps in unseren Internetauftritt, können durch Google Maps auch Cookies gesetzt werden.
c. Anzeige von YouTube-Videos
Auf unserem Internetauftritt haben wir Videos des Anbieters YouTube eingebunden (YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc. mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA).
Unsere Videos haben wir im sogenannten „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet, um Ihnen eine datenschutzfreundliche Ansicht zu ermöglichen. Wenn Sie die Videos abspielen, wird eine Verbindung zu einem YouTube-Server hergestellt. Hierdurch wird an YouTube übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben.
Wenn Sie dabei als Mitglied bei YouTube eingeloggt sind, ordnet YouTube diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Dienstes, wie z. B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unseres Internetauftrittes aus ihrem YouTube-Benutzerkonto sowie anderen Benutzerkonten der Firmen YouTube LLC und Google Inc. abmelden und die entsprechenden Cookies der Firmen löschen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube finden Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/.
Durch die Einbindung von YouTube-Videos in unseren Internetauftritt, können durch YouTube auch Cookies gesetzt werden.
d. Facebook
Unsere Internetseite enthält einen “Diesen Inhalt teilen”-Button von  Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Facebook ist ein soziales Netzwerk. Der jeweilige „Teilen-Button“ ist am Logo von Facebook erkennbar.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Facebook-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten).
Beim Besuch unserer Facebook-Seite erfasst Facebook u.a Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Facebook-Seiten statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung:
Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der Facebook Ltd. verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Facebook erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen.
Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar:
Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook finden Sie hier:
In welcher Weise Facebook die Daten aus dem Besuch von Facebook-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Facebook-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Facebook-Seite an Dritte weitergegeben werden, wird von Facebook nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt.
Beim Zugriff auf eine Facebook-Seite wird die Ihrem Endgeräte zugeteilte IP-Adresse an Facebook übermittelt. Nach Auskunft von Facebook wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei "deutschen" IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. Facebook speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (z.B. im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist Facebook damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.
Wenn Sie als Nutzer aktuell bei Facebook angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Facebook-Kennung. Dadurch ist Facebook in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Facebook-Seiten. Über in Webseiten eingebundene Facebook-Buttons ist es Facebook möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem Facebook-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.
Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Facebook abmelden bzw. die Funktion "angemeldet bleiben" deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Facebook-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie unsere Facebook-Seite nutzen, ohne dass Ihre Facebook-Kennung offenbart wird. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmter Nutzer erkennbar.
Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten oder löschen können, finden Sie auf folgenden Facebook Support-Seiten:
Auch die Handelskammer Hamburg verarbeitet Ihre Daten. Zwar erhebt sie selbst keine Daten über ihren Facebook-Account. Die von Ihnen bei Facebook eingegebenen Daten, insbesondere Ihr Nutzername und die unter Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden von uns aber insofern verarbeitet, als wir Ihre Posts gegebenenfalls kommentieren oder auf diese antworten oder auch von uns aus Posts verfassen, die auf Ihren Account verweisen. Die von Ihnen frei bei Facebook veröffentlichten und verbreiteten Daten werden so von uns in unser Angebot einbezogen und anderen Nutzern zugänglich gemacht.
e. Online-Terminvereinbarung – Microsoft Bookings
Die Handelskammer Hamburg  erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten zur Online-Buchung von Besprechungsterminen.
Dazu setzt die Handelskammer Hamburg den Dienst „Microsoft Bookings" der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA, ein. Die Verbindung zu dem Dienst wird nur hergestellt, wenn Sie über eine Schaltfläche auf unserer Webseite die Online-Buchungs-Funktion aufrufen. Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Microsoft ( https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement)
Wir weisen darauf hin, dass Sie nicht verpflichtet sind, Microsoft Bookings zur Vereinbarung eines Termins zu nutzen. Wenn Sie den Dienst nicht nutzen möchten, nutzen Sie bitte eine andere der angebotenen Kontaktmöglichkeiten zur Terminvereinbarung.
Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung, Speicherung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Artikel sechs Absatz eins 1 lit. a DSGVO).
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Einwilligung in die Datenverarbeitung zu widerrufen oder der Nutzung der Daten zu widersprechen. In diesem Fall ist die beabsichtigte Kontaktaufnahme zum Nutzer nicht mehr möglich beziehungsweise kann eine bereits begonnene Kommunikation nicht mehr fortgeführt werden.

IV. Informationen für Mitgliedsunternehmen der Handelskammer Hamburg

1. Quelle der Daten

Die uns vorliegenden Unternehmensdaten haben Sie in Ihrer Gewerbeanmeldung angegeben. Gemäß § 14 Abs. 8 S. 1 Nr. 1 und S. 3 der GewO sowie der Rechtsverordnung nach § 14 Abs. 14 der Gewerbeordnung erhält die Handelskammer darüber eine elektronische Meldung. Außerdem erhalten wir von den zuständigen Finanzbehörden Daten nach § 31 AO zur gewerbesteuerrechtlichen Tätigkeit Ihres Unternehmens.

2. Zwecke der Erhebung und Verarbeitung von Mitgliedsdaten 

a. Mitgliedschaft
Um unseren Aufgaben nach § 1 IHK-G nachkommen zu können, verarbeiten wir Ihre Unternehmensdaten auf Grundlage von § 9 IHK-G. Dazu gehört auch die Durchführung von Wahlen des Plenums (Vollversammlung) der Handelskammer Hamburg, die Erhebung des Beitrages und die Wahrnehmung des Gesamtinteresses der Wirtschaft. Darüber hinaus findet eine Verarbeitung statt, soweit dieses im öffentlichen Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO liegt, bspw. für Zwecke der Archivierung oder aber, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen aus anderen Gesetzen, wie z.B. des Berufsbildungsgesetzes nachkommen zu können.
b. Erhebung von Beiträgen
Gemäß § 9 Abs. 2 IHKG sind die Industrie- und Handelskammer darüber hinaus berechtigt zur Festsetzung der Beiträge Kammerzugehöriger die Bemessungsgrundlage bei den Finanzbehörden gem. § 31 Abs. 1 AO zu erheben. Über diese Daten verfügen wir gem. § 9 Abs. 2 IHKG aufgrund der Übermittlung durch die Finanzverwaltung. Diese Daten werden zum Zweck der Feststellung von Anfang und Ende der Beitragszugehörigkeit und der Beitragsfestsetzung verarbeitet.
c. Berufliche Bildung
Weiterhin sind die IHK gem. § 1 IHKG i.V.m. Berufsbildungsgesetzes (v.a. §§ 27 ff., 32 ff, 34 ff., 37 ff., 76 BBiG) für die Berufsbildung zuständig. Im Rahmen unserer Pflicht zur Überwachung der Ausbildung macht sich die Handelskammer Hamburg ein umfassendes Bild von Ausbildenden und der Ausbildungsstätte. Die zur Erfüllung dieser Aufgaben notwendigen Angaben zu Ausbildungsbetrieben und deren verantwortlichen Ausbildern verarbeiten wir, sofern Sie Ausbildungsbetriebe sind oder werden. Die Daten werden ausschließlich zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten im Rahmen der beruflichen Bildung verarbeitet.
d. Interne Verwaltungszwecke
Angaben für interne Verwaltungszwecke (z.B. Identnummer, Beitragsveranlagen und Art der Beitragspflicht; Datensperrkennzeichen) werden von der Handelskammer Hamburg selbst angelegt und zu internen Verwaltungszwecken verarbeitet.
Nach § 4 HmbDSG Abs.1 ist die Verarbeitung personenbezogener Daten durch eine öffentliche Stelle zulässig, wenn sie zur Erfüllung einer ihr obliegenden Aufgabe erforderlich ist.
Soweit keine gesetzliche Regelung im bereichsspezifischen oder allgemeinen nationalen Datenschutzrecht besteht, kommen als Rechtsgrundlagen die Tatbestände nach Art. 6 DSGVO (insbesondere Art. 6 Abs. 1 c [Rechtspflicht] und e [Wahrnehmung von Aufgaben im öffentlichen Interesse] Betracht).
Jenseits der durch die DSGVO eröffneten Verarbeitungszwecken kann die Handelskammer Hamburg erhobene personenbezogene Daten nach § 4 Abs. 1 HmbDSG i.V.m. § 6 Abs. 2 HmbDSG verarbeiten. Bspw. sofern, die Verarbeitung  im Interesse der betroffenen Person liegt und diese in Kenntnis des anderen Zwecks ihre Einwilligung erteilen würde (nicht bei entsprechender Datensperre) (z. B. Vorschlag für eine Ehrung, Gratulation zu einem Firmenjubiläum), vgl. § 6 Abs. 2 Nr. 6 HmbDSG. 

3. Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Die Handelskammer Hamburg verarbeitet folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:
a. zur Erfüllung unserer Aufgaben nach dem IHKG
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Anschrift
  • Rechtsform
  • Firma 
  • Gründungsdatum
  • Datum der Gewerbeanzeige
  • Wirtschaftszweig und Wirtschaftsschwergewicht
  • Datensperrkennzeichen
b. zur Erhebung von Beiträgen erheben wir zusätzlich folgende Kategorien von Daten
  • Steuernummer
  • Bemessungsgrundlagen, d.h. Gewerbeerträge der Beitragsjahre
  • Vorläufige Bemessungsgrundlagen, d.h. Gewerbeerträge, die den vorläufigen Veranlagungen zugrunde liegen
c. zur Erhebung von Beiträgen wir zusätzlich folgende Kategorien von Daten
  • Zugang zur Kammer
  • Zeitpunkt der letzten Änderung
  • Identnummer
  • Grundsätzliche Beitragspflichtigkeit
  • zum Soll gestellte, d.h. veranlagte Grundbeiträge und Umlagen sowie das jeweilige Datum des Bescheids.
  • bezahlte Grundbeiträge und Umlagen sowie das jeweilige Datum der Zahlung sowie die Zahlungswege
d. berufliche Bildung
  • Namen und Geburtsdaten der Ausbilder sowie Art der fachlichen Eignung
  • Anzahl der zusätzlichen Fachkräfte
  • aktuelle Zahl der Auszubildenden in den jeweiligen Ausbildungsjahren
  • Namen, Anschriften, Geburtsdaten und Prüfungstermine der aktuellen Auszubildenden
  • aktuelle und frühere Ausbildungsverträge des Betriebes (d.h. Name des jeweiligen Azubis, Vertragsbeginn und -ende)
  • Beschwerden
  • Besuchsberichte (Inhalt: Grund des Besuchs, Name des Ausbildungsberaters, Namen der Gesprächspartner, Stichworte zum Gesprächsinhalt)

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Hinsichtlich der Übermittlung von Daten wird zwischen der Weitergabe an öffentliche und an nicht öffentliche Stellen unterschieden. 
a. Öffentliche Stellen
Ihre personenbezogenen Daten werden an öffentliche Stellen weitergegeben, sofern dies zur Erfüllung unserer Aufgaben oder der Aufgaben der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist bzw. zu Zwecken des § 4 bis § 6 HmbDSG. Die Daten können z.B. an Verwaltungsbehörden, Gerichte und andere IHK übermittelt, sofern wir dazu verpflichtet sind, dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen oder hoheitlichen Aufgaben dient oder aber der Aufgaben der anfragenden öffentlichen Stelle erforderlich ist bzw. eine gesetzliche Grundlage hierzu besteht. Darüber hinaus werden Ihre Daten an nichtöffentliche Stellen vermittelt, sofern diese im Wege des Adressservices gem. § 9 Abs. 5 IHKG zur Förderung von Geschäftsabschlüssen und zu anderen dem Wirtschaftsverkehr dienenden Zwecken erforderlich sind und Ihre Daten hierfür nicht gesperrt sind, sowie innerhalb der hierfür vorgesehen Frist vor den Wahlen des Handelskammer Hamburg Plenums an Kandidaten/innen für einen Sitz im Plenum und/oder Bewerbung einer eigenen Kandidatur vorgesehen sind.
b. Nicht öffentliche Stellen 
Gem. § 9 Abs. 5 IHKG darf die Handelskammer Hamburg zur Geschäftsanbahnung und anderen dem Wirtschaftsverkehr dienenden Zwecken Daten aus der Gewerbeanzeige an nicht öffentliche Stellen (insbesondere an Unternehmen) übermitteln. Dies geschieht nur insoweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie vorab als Kleingewerbetreibender in die Datenübermittlung eingewilligt haben oder aber als HR- Unternehmen keinen Widerspruch in die Datenübermittlung eingelegt haben. Unabhängig davon darf die Handelskammer Hamburg auf Grundlage von § 9 Abs. 6 IHKG im Zusammenhang mit den Wahlen zu unserem Plenum folgende Daten an Bewerber und Kandidaten der jeweiligen Wahlgruppe übermitteln: Name, Firma, Anschrift, E-Mail Adresse und Wirtschaftszweig der Wahlberechtigten aus der jeweiligen Wahlgruppe. Voraussetzung ist, dass sich der Empfänger der Daten verpflichtet hat, die Daten nur für den Zweck (Wahlwerbung) zu verarbeiten, zu dessen Erfüllung sie ihm übermittelt werden.

5. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation findet grundsätzlich nicht statt.

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Unsere Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen zur Aufgabenübertragung der IHKs, aus dem Satzungsrecht und aus steuerrechtlichen Aspekten.

V. Informationen für Wahlkandidaten zur Plenarwahl

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit Ihrer Bereitschaft als Kandidat/ in bei der Wahl als zukünftiges Plenarmitglied zu kandidieren.
Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Wahlverfahrens verarbeitet, um auf der Grundlage der Satzung der Handelskammer Hamburg und der Wahlordnung der Handelskammer Hamburg das Plenum durchzuführen. Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten, Fotoaufnahmen und Kandidatenstatements.
Ihre Daten werden nach den folgenden Rechtsgrundlagen verarbeitet:
  • Art 6. Abs. 1 S. 1 lit a) DSGVO
  • §§ 5, 9 IHKG
  • §§ 6, 12, 13, 18, 26 der Wahlordnung der Handelskammer Hamburg
Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:
  • ggf. an Kandidaten für einen Sitz im Plenum zum Zwecke der Wahlwerbung
  • Dienstleister, die zur Durchführung der Handelskammer Wahl hinzugezogen werden
Darüber hinaus finden Sie zum Wahlzeitpunkt auf der Informationsseite Formulare zur Kandidatur für die Plenarwahlen. Die von Ihnen in diesen Formularen angegeben personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Wahlverfahrens nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i. V. mit §§ 5 und 9 IHK-Gesetz und der Wahlordnung der Handelskammer Hamburg verarbeitet. Gemäß § 11 Abs. 1 der Wahlordnung der Handelskammer enthalten die Wählerlisten Angaben zu Name, Firma, Anschrift, Wahlgruppe, Identnummer und Wirtschaftszweig der Wahlberechtigten. Gemäß § 13 Abs. 2 der Wahlordnung der Handelskammer enthalten die Wahlvorschläge folgende personenbezogene Daten: Familienname, Vorname, Geburtsdatum, Funktion im Unternehmen, Bezeichnung des kammerzugehörigen Unternehmens, dessen Anschrift und dessen Untergruppe. Gemäß § 13 Abs. 8 der Wahlordnung der Handelskammer werden die gültigen Kandidatenlisten mit den eingegangen Wahlvorschlägen veröffentlicht. Gemäß § 18 Abs. 8 der Wahlordnung der Handelskammer werden nach der Wahl folgende personenbezogene Daten veröffentlicht: Namen der gewählten Bewerber sowie die jeweils auf sie entfallende Stimmenzahl. ………
Wir weisen darauf hin, dass Sie eine uns gegenüber erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt. Dies gilt insbesondere für bereits gedruckte bzw. zum Druck gegebene oder sich im Druck befindliche Broschüren und Stimmzettel. Diese werden demnach weiterverwendet. Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Daten – mit Ausnahme von Daten zu denen wir Ihre Einwilligung benötigen - anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Ihrer Kandidatur bei der Wahl als Plenarmitglied. Die Handelskammer Hamburg benötigt Ihre Daten, um die Plenarwahlen durchzuführen. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können Sie nicht als Kandidat/in an der Plenarwahl teilnehmen.

VI. Informationen zur elektronischen Wahl des Plenums

Im Rahmen der Durchführung der Wahl zum Plenum bietet die Handelskammer Hamburg ihren Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, ihr Wahlrecht elektronisch auszuüben. Zur Authentifizierung wird ein zweistufiges Verfahren eingesetzt. Nach Eingabe von Identifikationsnummer, Passwort und den personenbezogenen Daten erhalten Wahlberechtigte eine TAN auf ihr Mobilfunkgerät gesendet mit welchem der Zugang zum elektronischen Stimmzettel gewährt wird.
Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von § 15 der Wahlordnung der Handelskammer Hamburg.
Die personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:
  • den Dienstleister, der zur Bereitstellung der elektronischen Wahlmöglichkeit von der Handelskammer Hamburg beauftragt wurde.
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln.
Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht. Sie werden mindestens bis zum Ablauf der Einspruchsfrist von einem Monat nach Feststellung des Wahlergebnisses aufbewahrt. Um am elektronischen Wahlverfahren teilnehmen zu können, ist die Bereitstellung der Daten durch den Wahlberechtigten erforderlich. Eine Teilnahme ist anderenfalls nicht möglich.

VII. Kontaktaufnahme per Telefon, Fax, E-Mail oder per Post

Wenn Sie zwecks Auskunft, Beratung oder Terminvereinbarung Kontakt per Telefon, Fax, E-Mail oder Post mit uns aufnehmen erfolgt die Datenverarbeitung auf Rechtsgrundlage von § 1 Abs. 1 IHKG i. V. m. § 4 HmbDSG, ggf. Art. 6 Abs. 1 a) und b) DSGVO.
Personenbezogene Daten werden hierbei übermittelt an:
  • den zur Bearbeitung Ihrer Anfrage zuständigen Ansprechpartner der Handelskammer Hamburg
  • ggf. an externe Stellen, sofern die Beteiligung erforderlich ist
Die personenbezogenen Daten, die wir per Telefon, per E-Mail oder auf dem Postweg erhalten, werden gelöscht, wenn 3 Jahre nach Beendigung der jeweiligen Konversation mit dem Betroffenen, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die Speicherdauer verlängert sich entsprechend, solange die Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche erforderlich ist.
Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
Die Handelskammer Hamburg benötigt Ihre Daten zur Durchführung und Abwicklung Ihrer Kontaktaufnahme. Insofern sind sie verpflichtet Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus den oben genannten Rechtsgrundlagen.

VIII. Informationen für Teilnehmer an Veranstaltungen und Workshops

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung zu einer Veranstaltung, einer Kooperationsveranstaltung, eines Workshops, der Handelskammer Hamburg.
Die Daten erhält die Handelskammer entweder von Ihnen selbst oder bei einer Anmeldung, die für Sie vorgenommen wird, von z. B. dem Unternehmen.
Ihre Daten werden dafür erhoben, um die jeweilige Veranstaltung organisieren und durchführen zu können und ggf. Teilnahmebescheinigungen ausstellen zu können. Verarbeitet werden neben Ihren Kontaktdaten ggf. Ihre Bankdaten.
Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO oder auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 e) DSGVO, § 1 Abs. 1 IHKG i. V. m. § 4 HmbDSG verarbeitet. Die Handelskammer Hamburg beabsichtigt, die Daten mit bereits vorhandenen Datenbeständen zusammenzuführen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 4 DSGVO. Dies dient der Datensparsamkeit und liegt im Interesse des Betroffenen.
Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:
  • bei kostenpflichtigen Veranstaltungen an die Buchhaltung der Handelskammer Hamburg
  • an Dritte, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben
  • an Kooperationspartner, falls es sich bei der Veranstaltung um eine solche handelt, die in gemeinsamer Verantwortung im Sinne des Art. 26 DSGVO durchgeführt wird
  • ggf. an Auftragsverarbeiter, die mit der Organisation und Durchführung einer Veranstaltung beauftragt wurden.
Die Datenlöschung erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren, sofern nicht Teilnehmerdaten darüber hinaus benötigt werden, um Zweitschriften bzw. Teilnahmebestätigungen ausstellen zu können.
Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Gesetz bzw. Vertrag. Die Handelskammer Hamburg benötigt Ihre Daten, um Ihre Anfrage auf Teilnahme an einer Veranstaltung bearbeiten und ggf. den Vertrag mit Ihnen schließen zu können. Wenn Sie oder ein Dritter, der die Anmeldung für Sie vornimmt, bei der Anmeldung die erforderlichen Anmeldedaten nicht angeben, können Sie sich nicht für eine Handelskammer Veranstaltung anmelden bzw. angemeldet werden.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit bei einigen Veranstaltungen und Sitzungen an Abstimmungen teilzunehmen. Die Abstimmung erfolgt durch das Tool FORMS. Die Abstimmungen erfolgen in jedem Fall anonymisiert. Die anonymisierten Ergebnisse der Abstimmungen werden lediglich an die zuständigen MitarberInnen der IHK und an den Dienstleister zur technischen Unterstützung der Abwicklung übermittelt. Die Löschung Ihrer Daten und dem Abstimmungsergebnis erfolgt nach Zweckerfüllung. Die Handelskammer setzt keine Tools ein, die eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art. 22 DSGVO ermöglichen. 

IX. Informationen für Teilnehmer an Online-Veranstaltungen (z.B. Webinare, Konferenzen)

 Ihre Daten werden dafür erhoben und verarbeitet, um das jeweilige Webinar, Sitzungen oder Konferenzen organisieren und durchführen zu können; weitere Zwecke können das Zeigen und gemeinsames Bearbeiten von Dokumenten/Präsentationen‎ sein. Abhängig vom Einzelfall erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) oder Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e) in Verbindung mit IHKG § 1 bzw. IHKG § 4 sowie der Satzung der Handelskammer Hamburg (u. a. Plenarsitzung und Ausschüsse)Die Verarbeitung Ihrer Daten in Webinaren wird auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) durchgeführt.  Die Sitzungen und Webinare werden für gewöhnlich nicht aufgezeichnet, andernfalls wird vorab eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO eingeholt. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte übermittelt, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind. Darüber hinaus werden Ihre Daten an die von uns beauftragten Dienstleister und deren Subunternehmen übertragen. Je nach eingesetztem Dienstleister können unsererseits personenbezogenen Daten an einen Subunternehmer des Auftragsverarbeiters mit Sitz in einem Drittland übermittelt werden. Die Übermittlung wird auf Standardvertragsklauseln (SCC) als geeignete Garantien gestützt. Teilnehmerdaten werden zweckgebunden für die Verwaltung und Organisation eines Webinars, Sitzung oder einer Konferenz verarbeitet und gelöscht, sobald der Zweck für die Verarbeitung weggefallen ist. Die Datenlöschung erfolgt unter ‎Beachtung der gesetzlichen ‎Aufbewahrungsfristen, bezogen auf den ‎Schriftwechsel grundsätzlich nach sechs Jahren, bezogen auf die ‎Rechnungsstellung grundsätzlich ‎nach zehn Jahren.
Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:
  • angegebener Name
    Bitte beachten Sie: Ihr Name ist für alle anderen Teilnehmer im Seminar sichtbar.
  • E-Mailadresse
  • IP-Adresse, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Bei Einwahl mit dem Telefon:
    Rufnummer, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z. B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
Optional:
  • Video und Audio während des Seminars:
    Ihre Kamera und Ihr Mikrofon können Sie jederzeit selbst ein- und ausschalten. Eine Aufzeichnung findet in der Regel nicht statt, andernfalls wird vorab eine Einwilligung eingeholt.
  • Texteingaben:
    Wenn Sie die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen nutzen, werden Ihre Texteingaben verarbeitet und sind für alle anderen Teilnehmer sichtbar.
  • Profilbild
 Ihre Daten werden für Ihre Teilnahme an Online-Veranstaltungen benötigt. Die Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten ergibt sich aus den unter 1. genannten Rechtsgrundlagen. Sofern Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können Sie nicht an unseren Online-Veranstaltungen teilnehmen. Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Handelskammer Hamburg eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

X. Datenschutzhinweis zu Umfragen und Feedbacks

Ihre Angaben in dieser Umfrage werden anonym ausgewertet und sind für Sie freiwillig. Wir verarbeiten Ihre Angaben ausschließlich zum Zweck der Feedbackerhebung sowie zur Verbesserung unserer Veranstaltungen, Dienstleistungen und Services. Die Verarbeitung findet ausschließlich durch die Netigate Deutschland GmbH, Microsoft Forms und der Handelskammer Hamburg statt.
Falls Sie uns im Rahmen der Befragung darüber hinaus auch personenbezogene Daten wie z.B. Name oder E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt haben, willigen Sie mit dem Absenden der Umfrage gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO in die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten zu dem vorgenannten Zweck ein. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt (– unbeschadet der Ordnungsvorschriften für die Aufbewahrung von Unterlagen gem. § 147 AO - kein steuerbarer Vorgang) grundsätzlich nur für ein Jahr. Die Speicherdauer verlängert sich entsprechend, solange die Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche erforderlich ist.

XI. Informationen für das Ehrenamt der Handelskammer Hamburg

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit Ihrer Ausübung eines Ehrenamtes für die Handelskammer Hamburg.
Haben Sie sich bereit erklärt, für die Handelskammer Hamburg ehrenamtlich tätig zu werden, so werden die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten verarbeitet um die Ausübung des Ehrenamtes zu ermöglichen, z. B. für die Einladung zu Sitzungen, Stellungnahmen. Grundsätzlich werden folgende Daten erhoben: Vor- und Nachname, Kontaktadresse, Telefonnummer, Faxnummer, Geburtstag und Geburtsort, Stellung im Unternehmen, Ehrenämter, Dauer der Mitgliedschaft im Plenum oder in den Ausschüssen, beruflicher Werdegang, Auszeichnungen, Beschäftigtenanzahl von Unternehmen. Bei einer Mitgliedschaft des Berufsbildungsausschusses ggf. der Arbeitgeber und das Eintrittsdatum in den Berufsbildungsausschuss. Bei den Prüfern ggf. auch die Kontodaten und der berufliche Lebenslauf sowie Zeugnisse.
Ihre Daten werden auf folgender Rechtsgrundlage verarbeitet:
  • Plenum: § 5 IHKG i. V. m. §§ 5-7 der Satzung der Handelskammer Hamburg vom 3. Juni 2019
  • Präses: § 6 IHKG i. V. m. § 2 und § 7 der Satzung der Handelskammer Hamburg
  • Präsidium: § 6 IHKG i. V. m. § 8 – 10 der Satzung der Handelskammer Hamburg
  • Allgemeine Ausschüsse: § 8 IHKG i. V. m. §§ 6, 11- 14   der Satzung der Handelskammer Hamburg
  • Arbeitskreise: § 1 Abs.1 IHKG i. V. m § 4 HmbDSG
  • Berufsbildungsausschuss/Streitbeilegungsverfahren: 77 Abs.1 BBiG i. V. m. § 71 Abs. 2, 79 Abs. 3 Nr. 8 BBiG i. V. m. § 111 ArbGG
  • Handelsrichter: § 108 GVG
  • Vorsitzende und Beisitzer der wettbewerbsrechtlichen Einigungsstelle: § 15 UWG
    i. V. m. §§ 3, 4 der Verordnung der Landesregierung über die Errichtung von Einigungsstellen bei Industrie- und Handelskammern vom 9. Februar 1987/19. Oktober 2004 (EinigungsstellenVO)
  • Sachverständigengremium: § 36 GewO, § 1 Sachverständigenordnung der Handelskammer Hamburg
  • Aufgabenersteller für HK-spezifische Weiterbildungsprüfungen §§ 53, 56 BBiG
  • Wahlausschuss: § 5 Abs. 3 IHKG i. V. m. § 10 der Wahlordnung der Handelskammer Hamburg
  • Prüfungsausschüsse: Prüfer gem. §§ 39 Abs. 1, 40 Abs. 4, 56 Abs. 1, 62 Abs. 3 BBIG und Prüfer für Sach- und Fachkundeprüfungen gem. Verordnungen und Prüfungsordnungen der Handelskammer Hamburg
Zwecks Austauschs werden Ihre Kontaktdaten an die übrigen ehrenamtlich Tätigen Ihres Gremiums (Ausschuss, Plenum etc.) weitergegeben. Während der Ausübung des Ehrenamtes werden außerdem ggfs. Fotos von Ihrer Person angefertigt und im Zusammenhang mit der Berichterstattung über das Ehrenamt, in welchem Sie tätig werden, in den Medien oder im Internet (Website und Social Media der Handelskammer Hamburg) veröffentlicht. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 a) DSGVO.
Schließlich verarbeiten wir Ihre Daten auch, um Ihnen ggf. öffentliche Auszeichnungen und Ehrungen zu verleihen. Dies erfolgt auf Grundlage von §§ 3,6 Abs. 2 Nr. 6 HmbDSG.
Im Rahmen der Ehrenamtstätigkeit werden Ihre personenbezogenen Daten weitergegeben:
  • Innerhalb der Handelskammer Hamburg an den Bereich „Zentrale Dienste“, soweit dies zu Abrechnungszwecken erforderlich sein sollte.
  • Sofern wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben.
  • An von der Handelskammer beauftragte Auftragsverarbeiter.
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln. Hierzu gilt:
Ihre Daten werden grundsätzlich in Deutschland verarbeitet.
Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten werden unter Berücksichtigung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen und zu Archivierungszwecken aufbewahrt. Im Übrigen erfolgt eine Löschung mit Beendigung der ehrenamtlichen Tätigkeit.
Bei Verarbeitungen auf Grundlage einer Einwilligung, erfolgt die Datenlöschung ab Widerruf der Einwilligung.
Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Handelskammer Hamburg durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Daten – mit Ausnahme von Daten zu denen wir Ihre Einwilligung benötigen - anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt aus Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Die Handelskammer Hamburg benötigt Ihre Daten, um die Wahrnehmung der ehrenamtlichen Tätigkeit zu gewährleisten. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können Sie das Ehrenamt nicht ausüben.

XII. Informationen für Auszubildende, Umschüler, Teilnehmer an Berufsausbildungsvorbereitungsmaßnahmen

Die Informationen erfolgen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund eines Berufsausbildungsverhältnisses bzw. Umschulungsvertrags oder Ihrer Berufsausbildungsvorbereitung und der Betreuung Ihres in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse eingetragenen Ausbildungsberufs durch die Handelskammer Hamburg.
Die Daten aus dem Berufsausbildungsvertrag erhalten wir von dem Ausbildungsbetrieb. Die Daten aus dem Umschulungsvertrag oder bei Berufsausbildungsvorbereitungsmaßnahmen erhalten wir von dem durchführenden Bildungs-/Maßnahmenträger. Ihre Daten werden erhoben für die Führung des Verzeichnisses der Berufsausbildungsverhältnisse, die Überwachung der Durchführung des Ausbildungsverhältnisses, die Durchführung der modularen Grundausbildung in unseren Bildungszentren, die Beratung der an der Ausbildung Beteiligten sowie die Organisation bzw. Durchführung von Zwischen- und Abschlussprüfungen und die Ausstellung von Prüfungszeugnissen sowie ggf. deren Zweitschriften.
Zu unseren gesetzlichen Aufgaben nach § 34 BBiG gehört es, ein Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse einzurichten und zu führen. Während der Dauer des Ausbildungsverhältnisses sind wir außerdem für die Überwachung der Durchführung der Ausbildung (§ 76 BBiG), die Organisation und Durchführung der Zwischen- und Abschlussprüfungen sowie die Erstellung von Prüfungszeugnissen (§§ 37, 48 BBiG) und die Erstellung von Statistiken verantwortlich. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO i. V. m Berufsbildungsgesetz (BBiG) (u. a. §§ 27 ff., 32 ff., 34 ff., 37 ff., 43, 76 BBiG) i.V. mit der Prüfungsordnung der Handelskammer Hamburg verarbeitet. Die Berufsbildung wird nach der Ausbildungsordnung, dem einschlägigen Ausbildungsberufsbild, dem BBiG und den Bestimmungen des Berufsausbildungsvertrages durchgeführt. Die Durchführung der modularen Grundausbildung in unseren Bildungszentren erfolgt auf der Grundlage eines Vertrages, Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO.
Folgende Daten werden verarbeitet:
  • Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift der Auszubildenden
  • Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  • Geschlecht, Staatsangehörigkeit
  • allgemeinbildender Schulabschluss, vorausgegangene Teilnahme an berufsvorbereitender Qualifizierung oder beruflicher Grundbildung, berufliche Vorbildung
  • erforderlichenfalls Name, Vorname und Anschrift der gesetzlichen Vertreter oder Vertreterinnen
  • Ausbildungsberuf einschließlich Fachrichtung
  • Datum des Abschlusses des Ausbildungsvertrages, Ausbildungsdauer, Dauer der Probezeit
  • Datum des Beginns der Berufsausbildung
  • Art der Förderung bei überwiegend öffentlich, insbesondere auf Grund des Dritten Buches Sozialgesetzbuch geförderten Berufsausbildungsverhältnissen
  • Name und Anschrift des Ausbildenden, Anschrift der Ausbildungsstätte, Wirtschaftszweig, Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst
Personenbezogene Daten werden weitergegeben:
  • statistische Daten an die Agentur für Arbeit
  • statistische Daten an das Bundesinstitut für berufliche Bildung (BiBB)
  • an Dienstleister, z.B. zur Ausgabe der Azubi-Card und Auftragsverarbeiter, von denen die Handelskammer Hamburg verarbeiten lässt
  • die Finanzbuchhaltung innerhalb der Handelskammer Hamburg zur Zahlungsabwicklung
  • mit der Prüfungsabwicklung und -durchführung befasste Mitarbeiter innerhalb der Handelskammer Hamburg
  • an Prüfungsausschüsse zur Abnahme der Prüfung sowie gegebenenfalls zur Prüfung der Zulassung zur Zwischen-/Abschlussprüfung
  • ggf. an andere IHKs zwecks Übernahme der Prüfung/Prüfungsfreistellung
  • Übermittlung an eine andere IHK zur Durchführung der Prüfung
  • Unsere Dienstleister für die technische Unterstützung der Anwendung haben Zugriff auf die Daten.
  • Ihre Prüfungsergebnisse erhalten auf Anforderung die Ausbildungsbetriebe, § 37 Abs. 2 BBiG.
  • Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln. Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen zur Aufgabenübertragung auf die IHKs, aus dem Satzungsrecht der IHKs und/oder aus steuerrechtlichen Aspekten. Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen zur Aufgabenübertragung auf die IHKs, aus dem Satzungsrecht der IHKs und/oder aus steuerrechtlichen Aspekten. Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 c und Abs. 3 b DSGVO i. V. m. §§ 10, 11, 27 bis 30, 34 bis 36, 87, 88 BBiG.

XIII. Informationen an Vertragspartner

Die Datenschutzhinweise erfolgen gegenüber Vertragspartnern und gegenüber Vertragsinteressenten, mit denen die Handelskammer Hamburg einen Vertrag abschließen wird.
Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Vertrag oder dem Vorvertrag.
Die Handelskammer Hamburg benötigt Ihre Daten, um Ihr Vertragsangebot prüfen und/oder den Vertrag mit Ihnen schließen zu können. Ihre Daten werden erhoben, um
  1. entweder Ihr Vertragsangebot prüfen und über eine Annahme entscheiden zu können (Vorvertragliches Schuldverhältnis) oder
  2. um einen Vertrag mit Ihnen schließen und durchführen zu können.
Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO (Vertrag bzw. Vorvertrag) verarbeitet. Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:
  • die fachlich zuständige Abteilung sowie die Rechtsabteilung der Handelskammer Hamburg
  • eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nur statt, wenn die Datenübermittlung vertraglich vereinbart worden ist oder Sie vorab hierin eingewilligt haben oder wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind
  • beauftragte Dienstleister (Auftragsverarbeiter). Unsere Dienstleister haben für diese Verarbeitungstätigkeiten Zugriff auf die Daten.
Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland/eine internationale Organisation zu übermitteln.
Die Datenlöschung erfolgt nach einer Beendigung eines Vertrags/Vorvertrags unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf steuerrelevante Unterlagen nach zehn Jahren, sofern nicht Vertragsdaten darüber hinaus aufbewahrt werden müssen, weil diese benötigt werden, um Gewährleistungsrechte oder sonstige Rechtsansprüche geltend machen zu können.

XIV. Datensicherheit

Leider ist die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher, weshalb wir die Sicherheit der über das Internet an unserer Internetseite übermittelten Daten nicht garantieren können. Wir schützen unseren Internetauftritt und sonstige IT-Systeme durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen den Verlust der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit. Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Internetauftritt verschlüsselt übertragen. Die gesicherte Verbindung erkennen Sie daran, dass die angezeigte Adresse mit „https://...“ statt mit „http://...“ beginnt und in Ihrem Browser ein geschlossenes Vorhängeschloss angezeigt wird. Nähere Informationen zu unserem SSL-Zertifikat erhalten Sie durch einen Klick auf das Vorhängeschloss.

XV. Betroffenenrechte

Sollten Sie Fragen, Kommentare oder Anfragen bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an uns unter den im Impressum angegebenen Kontaktdaten oder direkt an den Datenschutzbeauftragten der Handelskammer Hamburg. Sollten Sie von einem der nachfolgenden Rechte Gebrauch machen, wird die Handelskammer Hamburg prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen zur Geltendmachung vorliegen.

1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Zu diesen Informationen zählen:
  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Absätze 1 und 4 EU-DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen
Verarbeitung für die betroffene Person
Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie als betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien (gemäß Art. 46 EU-DSGVO) im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

3. Recht auf Löschung

Sie können ferner verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn wir dazu verpflichtet sind, diese Daten unverzüglich zu löschen. Die Löschung Ihrer Daten hängt unter anderem von der Rechtsgrundlage der Verarbeitung ab.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden Daten für eine Dauer bestreiten, die es der Handelskammer Hamburg ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, sind Sie berechtigt, eine Einschränkung bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
Sollten Sie bei einer unrechtmäßigen Verarbeitung, die Löschung Ihrer Daten ablehnen, können Sie stattdessen eine Einschränkung der Nutzung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.
Eine Einschränkung der Verarbeitung kann auch dann erfolgen, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen,  Sie diese aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von eigenen Rechtsansprüchen benötigen. Sie werden von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sollten Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten eingewilligt haben oder sollte ein Vertrag zur Datenverarbeitung bestehen und diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt werden, so haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

6. Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung

Liegen die rechtlichen Voraussetzungen vor, so können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten gemäß Artikel 21 DSGVO einlegen.

7. Widerruf der Einwilligung

Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt, können Sie eine Beschwerde beim hamburgischen Beauftragten für Datenschutz- und Informationsfreiheit (Aufsichtsbehörde) einreichen.
Aufsichtsbehörde ist:
Hamburgische Beauftragte für Datenschutz- und Informationsfreiheit
Ludwig-Erhard Str. 22, 7.OG
20459 Hamburg
Tel. 040 42854 4040
Fax 040 42854 000
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

XVI. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand März 2020.
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf dieser Webseite aufgerufen und ausgedruckt werden. Bitte besuchen Sie unseren Internetauftritt regelmäßig auf und informieren Sie sich über die jeweils geltenden Datenschutzbestimmungen.