Gründung

KfW Award Gründen 2022

Die Bewerbungsphase für den diesjährigen mit insgesamt 45.000 Euro dotierten KfW Award Gründen 2022 ist am 1. April gestartet.
Teilnahmeberechtigt sind junge Unternehmen sowie Start-ups aller Branchen mit Sitz in Deutschland ab Gründungsjahr 2017. Die Teilnahme ist ebenfalls für Gründende möglich, die eine Firma übernommen haben.
Die Preisentscheidung trifft eine Jury, die die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad sowie ihrer Kreativität bewertet. Eine entscheidende Rolle spielt der gesellschaftliche Mehrwert sowie die Werte (z.B. Diversity, Arbeitnehmerfreundlichkeit) des Unternehmens, die ökologisch nachhaltige Umsetzung der Idee und die Schaffung von Arbeitsplätzen.
Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert. Das Preisgeld hierfür beträgt jeweils 1.000 Euro. Die auf Landesebene ausgezeichneten Unternehmen konkurrieren um den Bundessieg, der mit weiteren 9.000 Euro Preisgeld dotiert ist.
Zudem vergibt KfW Capital, die für das Geschäft mit Beteiligungskapital zuständige Tochtergesellschaft der KfW, als weiteren Sonderpreis erstmals den KfW Capital Award.
Dieser wird in den Kategorien „ Best Female Investor“ und „ Best Impact Investor“ vergeben und ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert.
KfW Capital will mit dieser Auszeichnung auf die für die Weiterentwicklung des VC-Ökosystems wichtigen Themen Diversität und „Impact“, d.h. die Wirksamkeit einer Investition, aufmerksam machen.
Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juli.
Das Online-Formular für die Bewerbung sowie weitere Informationen finden sich unter https://www.kfw-awards.de