Fragen und Antworten

Nachhaltigkeit: Angebote in der Region

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Wirtschaftswachstum und Umweltschutz, Ökologie und Ökonomie – früher galten diese beiden Welten als unvereinbar. Der Klimawandel, ein verändertes Verständnis von Wohlstand und dem Umgang mit natürlichen Ressourcen stellen jedoch neue Herausforderungen für Gesellschaft und Wirtschaft dar. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet dabei, dass Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich handeln, sich aber auch zeitgleich sozial und ökologisch engagieren.
Die Anzahl an Unternehmen, die sich engagiert und motiviert dem Thema Nachhaltigkeit widmen, nimmt branchenübergreifend stetig zu. Aspekte der Nachhaltigkeit bieten bei Ausschreibungen und Zulieferverträgen immer mehr eine Chance, um sich gegen Mitbewerber auf dem Markt zu behaupten.

Wie unterstützt die IHK nachhaltiges Wirtschaften?

Die IHK Aachen legt nicht nur bei ihrer eigenen Arbeit Wert auf Nachhaltigkeit, sondern unterstützt auch Unternehmen aus der Region Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg auf dem Weg dorthin. Egal, ob es um das Thema Mobilität, Energie oder Umwelt geht: Die Experten aus den verschiedenen Fachbereichen beraten Betriebe dabei, wie sie ihr Wirtschaften nachhaltiger gestalten und vermitteln bei Bedarf an weitere Stellen. Hier finden Sie eine Übersicht einzelner Möglichkeiten und Angebote.

Was sind die Angebote im Bereich Energie?

Beratungsangebot Energieeffizienz

Energie lässt sich in nahezu jedem Betrieb effizienter einsetzen, sei es bei Heizungsanlagen, Maschinen, der Gebäudetechnik, bei Raumwärme, Kälteanlagen oder der Beleuchtung. Die IHK informiert Sie gerne über Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote. Bei Beratungsbedarf wenden Sie sich bitte an Kadir Kilit.

Energie-Scouts

Gut gespart ist halb gewonnen: In einer Zusatzqualifizierung bildet die IHK Aachen jedes Jahr Auszubildende aus der Region zu Energie-Scouts für ihre Betriebe aus. Dabei lernen sie die Grundlagen der Energieeffizienz und setzen schließlich in Teams ein eigenes Projekt um, um im Unternehmen nachhaltige Innovationen auf den Weg zu bringen. Am Ende des Lehrgangs zeichnet die IHK die besten Projekte der Energie-Scouts aus. Im letzten Wettbewerb gab es gleich zwei Sieger-Teams: Das Team der Peter Greven GmbH & Co. KG und das de Semcoglas GmbH. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Daniel Borrmann.

Energieeffizienz-Netzwerke

Zwölf Unternehmen arbeiten seit 2016 beziehungsweise 2017 in Energieeffizienz-Netzwerken der IHK Aachen zusammen an Energieeinsparungen in ihren Betrieben, und zwar im Energieeffizienz-Netzwerk für Unternehmen der Region Aachen und im Energieeffizienz-Netzwerk Düren

Welche Angebote im Bereich Mobilität gibt es?

Mobilitätsberatung für Betriebe

Ob Job-Ticket, Car-Sharing oder Fahrgemeinschaft: Mit einem Mobilitätsmanagement können Unternehmen einen entscheidenden Beitrag zur Umwelt leisten. Die IHK-Mobilitätsberatung informiert Sie über geeignete Maßnahmen und Fördermöglichkeiten.

Zertifikatslehrgang Betrieblicher Mobilitätsmanager

Umweltschonende Mobilität wird für Unternehmen immer wichtiger. Damit Betriebe in der Lage sind, eine nachhaltige Strategie dafür zu erarbeiten, können sich Mitarbeiter jetzt zum "Betrieblichen Mobilitätsmanager" ausbilden lassen.

Mobilitätstestwochen für Betriebe

Die “Mobilitätstestwochen für Betriebe”, die die IHK Aachen jedes Jahr gemeinsam mit vielen Partnern aus dem Kammerbezirk anbietet, sollen auf andere Regionen in Deutschland ausgeweitet werden. Das Ziel: klimafreundliche und effiziente Mobilität in Betrieben etablieren und vorantreiben. Im Rahmen der Testwoche haben Betriebe die Möglichkeit, eine Woche lang verschiedene Verkehrsmittel kostenfrei auszuprobieren.

Fördermittelberatung E-Mobilität

Der Umstieg auf E-Mobilität in Nordrhein-Westfalen wird noch attraktiver: Seit Februar 2019 stellt das Land im Rahmen des Programms “Emissionsarme Mobilität” eine neue Kaufprämie für Unternehmen zur Verfügung, die den Umstieg auf elektromobile Lösungen deutlich erleichtern soll.

Aachen Clever Mobil

Die Aachener Innenstadt zieht besonders viele Menschen an. Um aufzuzeigen, mit welchen Mobilitätsangeboten Besucher gut und nachhaltig an ihr Ziel kommen, hat die Stadt Aachen gemeinsam mit der IHK Aachen unter dem Motto “Aachen Clever Mobil” eine digitale Übersicht über alternative Mobilitätsangebote erstellt.

Welche Unterstützung gibt es im Umwelt-Bereich?

Umweltberatung

Deutschland verfügt über ein komplexes Umweltrechtssystem. Unternehmen müssen daher eine Vielzahl von Umweltschutzvorschriften beachten. Die Regelungen betreffen unter anderem die Abfallentsorgung, die Abwasserbeseitigung, den Bodenschutz, die Luftreinhaltung, den Lärmschutz und den Umgang mit Chemikalien und gefährlichen Stoffen. Manche Tätigkeiten und Vorhaben stehen unter Genehmigungsvorbehalt. Betroffen sind kleine, mittelständische und große Unternehmen. Die IHK unterstützt ihre Betriebe mit Basisinformationen und der Vermittlung von Experten. Ansprechpartner für diesen Themenbereich ist Kadir Kilit.

Abfallberatung

Die IHK Aachen informiert umfassend zum Thema Abfallentsorgung und Verwertung: Dazu gehören die aktuellen Vorschriften des Abfallrechts und Hinweise auf Entsorgungs-/Verwertungsmöglichkeiten sowie Entsorgungsunternehmen. Ferner geben wir Auskunft über Förderprogramme und vermitteln Fachleute. Ansprechpartner für diesen Themenbereich ist Kadir Kilit.

Recyclingbörse

Die IHK-Recyclingbörse bietet den IHK-Mitgliedsunternehmen, aber auch allen anderen Betrieben, eine benutzerfreundliche, unentgeltliche Internet-Plattform für das Angebot und die Suche nach verwertbaren Abfällen und Sekundärrohstoffen. Die Recyclingbörse dient der Abfallvermeidung und Abfallverwertung und unterstützt Unternehmen, einen eigenverantwortlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Umweltmanagement EMAS

Unternehmen, die ein Umweltmanagementsystem nach dem europäischen Standard EMAS eingeführt haben, können dies über die IHK ins europäische Standortregister eintragen lassen. Ein Umwelt-Management-System hilft bei der gezielten Planung, Steuerung und Kontrolle Ihrer Tätigkeiten sowie bei der Integration des Umweltschutzes im Betrieb.

Ökoprofit-Projekt

Zehn Betriebe aus dem Raum Aachen untersuchen regelmäßig jeweils ein Jahr lang miteinander Potenziale und Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz in ihren Betrieben. Die IHK Aachen unterstützt die Ökoprofit-Projekte als Kooperationspartner. Das Projekt ist 2021 in die zehnte Runde gestartet. Betriebe, die Interesse an der nächsten Ökoprofit-Runde haben, sollten sich bereits jetzt melden.

Gewässerschutz und Hochwasserschutz

Hochwasser kann für Betriebe mit erheblichen Risiken verbunden sein. Nicht nur an großen Flüssen wie Rhein und Donau, sondern auch an kleineren Flüssen steigen die Pegel mitunter bedrohlich an. Mehr zum Hochwasser Risikomanagement erfahren Sie hier.

Welche Angebote gibt es im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR)?

CSR in der IHK

Die IHK setzt auf Verantwortungspartnerschaften. Nach dem Motto "Gemeinsam sind wir stark", realisiert sie mit Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen, Vereinen und Kommunalvertretern gesellschaftliche Kooperationen, um CSR voranzutreiben.

CSR ist vielfältig

Corporate Social Responsibility ist vielfältig: Die Bandbreite reicht von Spenden über Sponsoring, Unternehmensressourcen, Unterstützung in Form von Zeit, Förderung durch Anerkennung bis hin zu Corporate-Volunteering-Programmen, Einbindung in die Personalentwicklung oder ökologisch nachhaltiges Wirtschaften. Ein Überblick...

CSR voranbringen

Im Rahmen des Programms "CSR - Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) bietet der UPJ e.V. eine Übersicht über erprobte Instrumente zur Förderung von CSR in der Region.