Leitbild der IHK für Rheinhessen

Die IHK für Rheinhessen steht für
  • die Selbstorganisation unserer 41.000 Mitgliedsunternehmen mit über 240.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten
  • 2.700 ehrenamtlich Engagierte
  • Dienstleistungen für rheinhessische Unternehmen
  • die kritische Partnerschaft mit der Politik
  • die unabhängige Anwaltschaft des Marktes
  • die Standards Regionalität, Demokratie, Transparenz, Ausrichtung, Subsidiarität und Internationalität
Wir. Unsere Mitgliedsunternehmen
Wir - das sind unsere 41.000 Mitgliedsunternehmen mit mehr als 240.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in der Region Rheinhessen und die gewählten Unternehmerinnen und Unternehmer im Ehrenamt: in der Vollversammlung, im Präsidium und in den zwölf Ausschüssen der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen.
Unsere Mitgliedsunternehmen sind der Motor der wirtschaftlichen Entwicklung in der Region Rheinhessen. Sie sorgen für hohe Beschäftigung, Produktivität und Wertschöpfung.
Unsere Stärke ist die Verankerung in der Region Rheinhessen mit den kreisfreien Städten Mainz und Worms sowie den Landkreisen Alzey-Worms und Mainz-Bingen - auch als Teil der Metropolregionen Frankfurt/Rhein-Main und Rhein-Neckar. Die Region Rheinhessen zeichnet sich durch eine hohe Exporttätigkeit und ausgeprägte Innovationskraft aus.
Wir repräsentieren und vertreten sämtliche Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung und werden ausschließlich von ihnen finanziert. Das sichert uns unsere generelle Unabhängigkeit und Neutralität.
Wir. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Wir - das sind neben den mehr als 2.700 ehrenamtlich Engagierten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unseren bisherigen Erfolg ermöglicht haben. Sie unterstützen die Mitgliedsbetriebe bei ihren Anliegen und stellen sich allen Herausforderungen, die Märkte und gesellschaftliche Entwicklungen an sie herantragen. Wir nutzen ihre Potenziale, fördern ihre Kompetenzen und sichern ihre Qualifikation durch gezielte Fort- und Weiterbildung.
Unsere Ziele und Visionen
Unser primäres Ziel ist der Erfolg der rheinhessischen Unternehmen. Hierzu agieren wir als Dienstleister für rheinhessische Unternehmen, kritischer Partner der Politik und unabhängiger Anwalt des Marktes in den Geschäftsfeldern Standortpolitik, Unternehmensgründung und -förderung, Ausbildung und Weiterbildung, Innovation und Umwelt, International und Recht und Steuern.
Wir möchten, dass unsere IHK in der Region als die Selbstorganisation der Unternehmen wahrgenommen wird. Es ist uns wichtig, dass unsere Vorschläge und Hinweise weithin als kompetent und unabhängig geschätzt werden. Nur dann können sie auf politische Entscheidungen und die regionale Entwicklung Einfluss nehmen. Wir sind davon überzeugt, dass die Vielfalt von Einzel-, Gruppen- und Brancheninteressen in einer Region eine Stärke der IHK für Rheinhessen ist und die Grundlage unserer Arbeit darstellt.
Wir sind überparteilich, agieren selbstbestimmt und verantwortungsvoll und sind dem Gemeinwohl verpflichtet. Kritik an unserer Arbeit begegnen wir mit der Kraft des Arguments, mit der Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und einer transparenten und demokratischen Legitimation unseres Handelns. Wir engagieren uns für unsere Mitglieder und stellen uns allen Herausforderungen. Wir setzen uns dafür ein, dass die Unternehmen aus unserer Region die Wertschätzung erhalten, die sie verdienen.
Standards
Unsere Mitglieder vertrauen uns die Wahrnehmung ihrer Interessen an. Sie haben ein Recht darauf, zu erfahren, wie wir damit umgehen. Die Basis dafür ist eine Orientierung an sechs Standards.
1. Regionalität
Der Region Rheinhessen sind wir verpflichtet. Ihre positive wirtschaftliche Entwicklung ist unser oberstes Ziel. Dazu sind wir lokal verwurzelt und global vernetzt.
2. Demokratie
Das Gesamtwohl aller Mitglieder zählt, nicht die Individualinteressen Einzelner. Was im Interesse aller liegt, bestimmen wir in einem demokratischen Verfahren. Dafür sorgt die von unseren Mitgliedsunternehmen demokratisch gewählte Vollversammlung – mit Unterstützung der Ausschüsse, des Präsidiums und des Hauptamts.
3. Transparenz
Unser Handeln ist glaubwürdig, wenn es transparent ist. Unseren Mitgliedern, der Politik und Öffentlichkeit gewähren wir einen umfassenden Einblick in unsere Struktur, Arbeit und Finanzen.
4. Ausrichtung
Wir sind für unsere Mitgliedsunternehmen da. Umgekehrt unterstützen viele Mitglieder unsere Arbeit ehrenamtlich. Die Finanzierung unserer Aufgaben erfolgt gemeinschaftlich. Dabei tragen die größeren Unternehmen die meisten Kosten. Kleinere Unternehmen - und das sind zur Zeit 40 % - zahlen keinen Beitrag.
5. Subsidiarität
Vom Staat erwarten wir die Beachtung des Subsidiaritätsprinzips. Das gilt auch für uns: Wir beschränken uns selbst, wo der Markt unsere Aktivität entbehrlich macht.
6. Internationalität
Als exportorientierte Region sehen wir in offenen Märkten die Grundlage nachhaltiger Entwicklung. Protektionismus und Abschottung lehnen wir ab.
Das tun wir für Sie
Aktionsfelder
Die Aufgaben der IHK sind so vielfältig wie die Produkte und Dienstleistungen unserer Mitglieder. Unsere Arbeit orientiert sich daher dynamisch an den aktuellen Interessen der regionalen Wirtschaft. Dabei sind wir auf drei Feldern aktiv:
1. Dialog
Aus den individuellen Interessen der Mitglieder entwickeln unsere demokratisch gewählten Organe gemeinsame Positionen. Diese müssen konkret, maßgeblich für unser Handeln, fachlich kompetent begründet und konstruktiv sein. Sie sollen sich nicht nur auf Kritik beschränken, sondern neben Fachexpertise immer auch mögliche Lösungen aufzeigen.
2. Aufgaben
Wir übernehmen staatliche Verwaltungsaufgaben. Voraussetzung dafür ist, dass die uns übertragenen Aufgaben jeweils auch einen konkreten Bezug zur Tätigkeit unserer Mitgliedsunternehmen haben. Eine große Anzahl ehrenamtlicher Unterstützerinnen und Unterstützer - insbesondere als Prüferinnen und Prüfer in der Berufsausbildung - garantiert Qualität, Praxisnähe und Kosteneffizienz.
3. Service
Auch Inhalt und Umfang der Serviceleistungen orientieren sich an den Bedürfnissen unserer Mitgliedsunternehmen. Veränderungen in der Nachfrage nehmen wir auf: Wo ein neues Anliegen auftaucht, entwickeln wir einen neuen Service. Beispiele hierfür sind neue Veranstaltungsformate wie der "Tag der Logistik" und der "Tag der Technik", das "Welcome-Center" für Fach-und Führungskräfte  sowie die Beratung zur Unternehmensnachfolge durch unseren ehrenamtlichen Nachfolgelotsen. Durch Kompetenz, Erfahrung und kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter erfüllen wir die Erwartungen der Mitglieder. Wir sprechen mit allen, die etwas zu entscheiden haben. Wir sind Dienstleister für unsere Mitgliedsfirmen und deren Beschäftigten.