Für Auszubildende

VerA – Hilfe für Azubis in Schule und Betrieb

Fehlende Ausbildungsreife und Fachkräftemangel sind drängende Probleme am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in Deutschland. Hinzu kommt, dass viele Lehrverträge vorzeitig gelöst werden, etliche schon im ersten Jahr. Eine Initiative hilft, wenn die Fortsetzung einer Ausbildung auf dem Spiel steht.
Gründe dafür, dass Jugendliche ihre Ausbildung abbrechen möchten, gibt es viele. Oft verbauen Probleme im persönlichen Umfeld, der Berufsschule oder im Betrieb den Weg. In anderen Fällen ist die Motivation zu gering, die Prüfungsangst zu groß oder aber der einstige Wunschberuf entpuppt sich schon in der Ausbildung als falsche Wahl.
Hier hilft VerA (Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen), eine bundesweite Initiative des Senior Experten Service (SES) für junge Menschen, denen die Ausbildung Probleme bereitet. Der SES stellt Jugendlichen ehrenamtliche Fachleute im Ruhestand zur Seite – als lebens- und berufserfahrene Ratgeber, die für ihre Aufgabe speziell geschult werden.
Eine VerA-Begleitung erfolgt auf Wunsch der Auszubildenden, kann aber auch von Seiten der Kammern, Ausbilder, Berufsschulen oder Eltern angeregt werden. VerA gewährt auf den Einzelfall bezogene Unterstützung: In der Regel kümmert sich ein Experte um einen Auszubildenden.
Die Bedürfnisse der jungen Menschen stehen dabei im Vordergrund. Inhaltliche Schwerpunkte, Anzahl und Dauer der Treffen vereinbaren sie mit ihrem Coach.
Im Mittelpunkt der SES-Ausbildungsbegleitung stehen:
  • Die Klärung von fachlichen Fragen,
  • die Begleitung von Übungen für die berufliche Praxis,
  • die Unterstützung von Prüfungsvorbereitungen,
  • der Ausgleich sprachlicher Defizite.
Das Angebot richtet sich auch an Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten. Voraussetzung ist, dass sie mit ihrer Lehre begonnen haben oder an einer beruflichen Einstiegsqualifizierung (EQ) teilnehmen.
Eine übergeordnete Rolle spielen die Förderung der sozialen Kompetenz und Lernmotivation und die Stärkung des Vertrauensverhältnisses zwischen Auszubildendem und Ausbilder oder Berufsschullehrer.
VerA wird im Rahmen der Initiative Bildungsketten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und ist für Auszubildende, Ausbildungsbetriebe und Berufsschulen kostenlos.
VerA-Begleitungen ergänzen die Assistierte Ausbildung (AsA-flex) und werden mit den zuständigen Kammern abgestimmt. Sie haben eine Regeldauer von bis zu zwölf Monaten, können aber bis zum Ausbildungsabschluss verlängert werden.
VerA-Ansprechpartner in der IHK-Region:
Siegrid Schwengber
Tel.: 0441 21988850, Mobil: 0160 8010013
E-Mail: oldenburg@vera.ses-bonn.de
Josef Stukenborg
Tel.: 04441 8876922, Mobil: 0160 90156065
E-Mail: oldenburg@vera.ses-bonn.de