Ausbildungsberufe A-Z

Tiefbaufacharbeiter/-in

Tiefbaufacharbeiter führen Bauarbeiten an Straßen, Kanälen oder Brunnen aus. Sie stellen beispielsweise Pflasterdecken her, bauen Rohrleitungen oder Kanalschächte.
Sie können aber auch Bohrungen ausführen oder beim Bau eines Bahndammes mitarbeiten. Arbeitgeber sind vor allem Unternehmen des Tiefbaugewerbes.
Die Ausbildungsdauer beträgt gemäß Ausbildungsordnung zwei Jahre.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Wirtschaftszweig des Ausbildungsbetriebes. Hinweise zu den Ausbildungsvergütungen finden Sie hier.

Berufskolleg

Informationen zum Thema Berufskolleg erhalten Sie auf der folgenden Seite.

Ausbildungsgebühr

Fortbildungsmöglichkeiten

Nach Abschluss der Ausbildung gibt es vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten mit einer IHK-Fortbildung.
Informationen zu Fortbildungsmöglichkeiten

Downloads