Maßnahmepaket der Bundesregierung

Schutzschild für Unternehmen

Die Bundesregierung baut ein Schutzschild auf, um von dem Ukraine-Krieg betroffene Unternehmen zu stützen. Für Unternehmen geht es in der aktuellen Situation vor allem darum, kurzfristig Liquidität sicherzustellen und extreme Erdgas- und Strompreisanstiege in energie- und handelsintensiven Branchen unmittelbar zu dämpfen.
Der Schutzschild setzt sich im Wesentlichen aus 5 Säulen zusammen:
  • ein KFW-Kreditprogramm zur Sicherstellung kurzfristiger Liquidität
  • Erweiterung der Programme der Bürgschaftsbanken zur Unterstützung beim Erhalt von Betriebsmittel- und Investitionskrediten
  • zeitlich befristeter Zuschuss für Unternehmen mit hohen Zusatzkosten aufgrund gestiegener Erdgas- und Strompreise
  • zielgerichtete Eigen- und Hybridkapitalhilfen für branchenübergreifend große Unternehmen
  • Unterstützung von Energieunternehmen bei bestimmten Liquiditätsengpässen
Das KfW-Kreditprogramm und das Bürgschaftsprogramm werden zuerst starten können, die anderen Instrumente folgen danach. Nähere Hinweise finden Sie hier.

Quelle: BMWi