Aufgaben und Projekte

Unser Ausbildungsalltag

Die Handelskammer ist die Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft. Wir geben der gewerblichen Wirtschaft eine Stimme und vertreten die Interessen der rund 170.000 Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. In ganz Deutschland gibt es 79 Industrie- und Handelskammern. Wir sind nicht nur zentrale Anlaufstelle rund um das Thema duale Ausbildung, sondern bilden auch selbst aus.

Unsere Vision für Hamburg2040

Wenn du dich für wirtschaftliche und politische Themen interessierst, deren Zusammenhänge verstehen willst und die Möglichkeit erhalten möchtest die Zukunft des Wirtschaftsstandortes im Rahmen unserer Hamburg 2040 Strategie aktiv mitzugestalten, du erfahren möchtest wie man Interessen und Meinungen an die Politik bringst, bist du bei uns genau richtig!

Ablauf der Ausbildung

Im Laufe deiner Ausbildung durchläufst du jeden unsere fünf Geschäftsbereiche und arbeitest an Schnittstellen, wo alle Fäden zusammenlaufen. So sieht das  Organigramm unserer Handelskammer aus.

Unser Arbeitsplatz

An allen Einsatzorten steht für dich ein  eigener Arbeitsplatz bereit. Technisch bist du mit einem Festnetztelefon mit eigener Durchwahl und einem Laptop bestens ausgestattet. Alle Mitarbeitenden und Azubis können auch flexibel von Zuhause aus arbeiten. An Besprechungen oder Team-Treffen kann so auch digital teilgenommen werden.
Alle Schreibtisch in unserer Handelskammer sind höhenverstellbar. Viele von uns arbeiten gern direkt am Morgen oder nach der Mittagspause für eine gesunde Abwechslung im Stehen.
Bei jeder Ausbildungsstation steht dir eine Ausbildungsbeauftragte oder ein Ausbildungsbeauftragter zur Seite. Entweder wird sich direkt ein Büroraum geteilt oder die Person sitzt gleich nebenan. Die Ausbildungsbeauftragen sind unsere direkten Ansprechpartner bei allen Fragen und Anliegen und sind so stets in Reichweite.

Projekte und Aufgaben

Neben den regelmäßigen Aufgaben gibt es bei uns noch verschiedene Projekte. Einige davon betreuen wir als Azubis eigenständig, dies sind meist Themen, die uns als Azubis auch direkt betreffen.
Projekte
Beschreibung
Azubi-Pool
Jeden Mittwoch unterstützen wir das Service-Center und telefonieren eigenständig mit. Von 09:00-10:00 Uhr rufen alle möglichen Menschen an. Ob es nun Mitgliedsunternehmen sind die Fragen zu ihrem Gewerbe haben oder Auszubildende die Informationen zu verschiedenen Themen brauchen. Wir versuchen alle Fragen zu beantworten und leiten die Anrufe zu den entsprechenden Kollegen weiter.
Azubi-Treffen
Einmal im Monat treffen sich die Azubis mit dem Ausbilder zu einem Meeting. Dort werden aktuelle Themen, Anmerkungen und Wünsche in freier Runde angesprochen. Es gibt außerdem immer zwei spannende Azubi-Vorträge zu aktuellen Themen mit einer anschließenden Feedbackrunde.
Kennlern-Tag
Nachdem die neuen Ersties ihre Zusage für die Ausbildung in der Handelskammer bekommen haben, werden sie schon zum ersten Treffen eingeladen. Am ersten Tag der Ausbildung, treffen sich die zukünftigen und die bestehenden Azubis. Vor Ort stellen wir uns vor, klären erste Fragen und gehen gemeinsam Essen. Die Azubis aus dem ersten Lehrjahr planen den Kennlern-Tag und überlegen sich z.B. eine Rally durch das Gebäude der Handelskammer oder andere Spiele, die zu einer lockeren Atmosphäre beitragen.
Azubi-Weihnachtsfeier
Einmal im Jahr haben die Auszubildenden die Aufgabe eine Weihnachtsfeier zu organisieren. Hierbei liegt die Wahl der Location, das Programm und das Essen ganz bei den Auszubildenden.