Nr. 19344

Nebenberuflich Selbstständig

Höheres Einkommen, vergleichsweise wenig Startkapital, ein geringes Risiko und genügend Zeit ohne existenziellen Erfolgsdruck. Das sind die entscheidenden Gründe, warum viele Angestellte, Studenten oder Erwerbslose sich im Süden Sachsen-Anhalts für eine " nebenberufliche Selbstständigkeit" entscheiden.
Fast 31 Prozent der 4.471 IHK-Unternehmensgründungen im Jahr 2019 erfolgte im Nebenerwerb, davon 35 Prozent durch Frauen. Dabei ist die nebenberufliche Selbstständigkeit zum überwiegenden Teil von Solounternehmern ohne Angestellte geprägt (99 Prozent).
„Nebenberuflich Selbstständig: Darauf kommt es an“, so lautet der Titel der IHK-Broschüre, die alles Entscheidende zur nebenberuflichen Selbstständigkeit kurz, übersichtlich und leicht verständlich zusammenfasst. Sie zeigt beispielsweise die entscheidenden Punkte, die Arbeitnehmer, Arbeitslose, Rentner, Familienversicherte und Eltern bei den Sozialversicherungsträgern beachten sollten. Gibt Hilfe bei der optimalen Rechtsformwahl, den erforderlichen Genehmigungen, der Namensgebung bis hin zu den Steuer-, Rechnungs- und Aufbewahrungspflichten und zum Geschäftskonto. Drei einfache Checklisten begleiten den Leser Schritt-für-Schritt in die Selbstständigkeit.
Zum Thema "Selbstständig im Nebenerwerb" finden auch regelmäßig Veranstaltungen im IHK-Tagungszentrum statt.

Themenüberblick:

  • Rechtliches Kurz und Knapp
  • Gesetzliche Krankenversicherung und nebenberufliche Selbstständigkeit
  • Steuerrecht
Nähere Informationen dazu finden Sie hier.