Nr. 5079200
Neue Leitplanken und Spielregeln

Green Deal

Europa soll bis zum Jahr 2050 klimaneutral sein. Dazu definiert der European Green Deal neue Leitplanken und Spielregeln für die Wirtschaft: Sie muss ihre CO2-Emissionen reduzieren und ressourcenschonender produzieren. Gleichzeitig soll die Digitalisierung den Transformationsprozess unterstützen. Der Green Deal bietet auch Chancen für neue Geschäftsfelder. Die IHK Darmstadt Rhein Main Neckar unterstützt die gewerbliche Wirtschaft beim anstehenden Transformationsprozess mit Informationen, Fördermöglichkeiten, Beratungs- und Qualifizierungsangeboten sowie einem regelmäßigen Austausch in ihren themenspezifischen Netzwerken.
Gruppe von Personen mit Helm in einer Industrieanlage © IHK Darmstadt
Fit für den Green Deal

Mehr erfahren

green_finance © gunnar3000 - stock.adobe.com
Chancen und Marktpotenzial

Der europäische Green Deal ist ein Fahrplan für eine nachhaltige Wirtschaft in der Europäischen Union, der Unternehmen nicht nur einen neuen regulatorischen Rahmen gibt, sondern auch eine Vielzahl von Chancen bietet. Dieser Beratungsleitfaden soll Sie dabei unterstützen, das eigene Marktpotenzial im Kontext des „Green Deals“ zu erkennen und Chancen für die eigene Geschäftsentwicklung abzuleiten und diese strukturiert anzugehen.

Mehr erfahren

Hochhäuser, in den sich Bäume spiegeln © jamesteohart - stock.adobe.com
Fit für den Green Deal

Die EU veranschlagt einen jährlichen Investitionsbedarf von 180 Milliarden Euro, um die gesteckten klima- und energiepolitischen Ziele zu erreichen. Die EU will mit Hilfe der Regulierung des Finanzsektors Investitionen in Umweltschutz, Emissions- und Abfallreduzierung und eine höhere Ressourceneffizienz fördern. Für den Finanz- und Immobiliensektor bedeutet das neue Bewertungskriterien für Investitionen. Betriebe der Realwirtschaft müssen mit mehr Bürokratie durch Dokumentationspflichten rechnen.

Mehr erfahren

Die Themen des Green Deals