IHK Berlin

Termine und Ablauf für die Sachkundeprüfung nach § 34 i GewO

Die Termine 2022 für den schriftlichen und praktischen Prüfungsteil sind in der unten aufgeführten Tabelle ersichtlich.
Der schriftliche Teil findet jeweils dienstags und der praktische Teil in der Regel am darauf folgenden Freitag statt.
Bitte beachten Sie unsere Anmeldefrist und unsere Rücktrittsbedingungen!
Ob ein Prüfungstermin verfügbar ist, ist über das Anmeldeportal ersichtlich! Frei werdende Prüfungsplätze können jederzeit bis zum Anmeldeschluss nachbesetzt werden, was selbst zu prüfen ist. Eine Warteliste wird nicht geführt. Nach Anmeldeschluss sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Termine 2022

Schriftlicher Prüfungsteil
Dienstag
Praktischer Prüfungsteil
Freitag
Anmeldefrist Onlineportal
 
18. Januar 2022
21. Januar 2022
21. Dezember 2021
15. März 2022
18. März 2022
15. Februar 2022
21. Juni 2022
24. Juni 2022
24. Mai 2022
19. Juli 2022
22. Juli 2022
25. Juni 2022
13. September 2022
16. September 2022
16. August 2022
15. November 2022
18. November 2022
18. Oktober 2022
Wenn Sie sich für einen der Termine anmelden bzw. die verfügbaren Plätze pro Prüfungstermin erfahren möchten, klicken Sie bitte auf An- und Abmeldung

Prüfungsablauf

2.1 Schriftlicher Prüfungsteil

Der schriftliche Prüfungsteil findet EDV-gestützt am PC statt. Alle Prüfungsteilnehmer müssen die gleichen praxisbezogenen Aufgaben lösen.
Die Einladung für den schriftlichen Prüfungsteil bzw. für den praktischen Wiederholungstermin erhalten Sie ca. 14 Tage vor dem von Ihnen gebuchten Prüfungstermin.
Vor der schriftlichen Prüfung
  • Bitte bringen Sie ein gültiges Ausweisdokument mit, da vor Beginn der Prüfung Ihre Identität überprüft werden muss.
  • Im schriftlichen Prüfungsteil finden Sie am Prüfungsplatz einen eingeschalteten Computer vor, der einen Begrüßungsbildschirm zeigt. Nach Aufforderung durch die Prüfungsaufsicht gelangen Sie in die Anmeldemaske. Dort melden Sie sich zur Prüfung an. Hierzu benötigen Sie Ihre Prüfungs-Nummer und Ihren persönlichen Freischaltcode. Sie  finden diese in Ihrer Einladung zur Prüfung. Bitte bringen Sie die Einladung deshalb unbedingt zur Prüfung mit!
  • Wurde Ihre individuelle Prüfung freigeschaltet, können Sie sich anschließend auf speziellen Informationsseiten mit der Bedienung der Prüfung vertraut machen. Hierfür haben Sie 10 Minuten Zeit, die nicht auf die Prüfungszeit angerechnet wird.
Während der schriftlichen Prüfung
Die schriftliche Prüfung startet immer mit dem Basisteil „Kenntnisse für Immobiliardarlehensvermittlung und -beratung“ und hat folgenden Zeitumfang:
Prüfungsgebiet/Kategorie
Dauer
Kenntnisse für Immobiliarkreditvermittlung und -Beratung (40 Fragen)
60 Minuten
Finanzierung und Kreditprodukte (60 Fragen)
90 Minuten
Gesamte Prüfungszeit
150 Minuten
Nach der schriftlichen Prüfung
Sie erhalten nach Abschluss des schriftlichen Prüfungsteils noch vor Ort eine Mitteilung über Ihr vorläufiges Prüfungsergebnis sowie ggf. die Uhrzeit für den praktischen Prüfungsteil. Bitte bringen Sie diese Mitteilung zur praktischen Prüfung mit.

2.2 Praktischer Prüfungsteil

Im praktischen Prüfungsteil wird auf der Grundlage eines Fallbeispiels ein Kundenberatungsgespräch simuliert, in dem einer der Prüfer als „Kunde“ auftritt.

Vor der praktischen Prüfung
  • Bitte bringen Sie ein gültiges Ausweisdokument mit, da vor Beginn der Prüfung Ihre Identität überprüft werden muss. 
  • Sie erhalten von Ihrem Prüfungsausschuss vor Ort eine Fallvorgabe, zu der Sie im Rollenspiel mit Ihrem „Prüferkunden“ ein Gespräch führen.
  • Sie können bei diesem Prüfungsgespräch Ihre Verkaufs- und Beratungsunterlagen sowie einen Taschenrechner benutzen. Die vorgegebene Prüfungszeit beträgt 20 Minuten.
  • Als technische Hilfsmittel dürfen Notebooks, Tablets oder Laptops (nur im Offline-Modus) mit einer standardisierten, qualitätsgeprüften Beratungssoftware eingesetzt werden, deren Display über eine Mindestgröße von 12 Zoll in der Diagonale verfügt. Die Geräte müssen auf dem Tisch so aufgestellt werden, dass dem Prüferkunden Einblick auf den Bildschirm gewährt werden kann.
  • Laptop/Notebook/Tablet müssen zu Beginn der Prüfung voll einsatzfähig sein, die Gesprächsführung darf auch bei komplexen Dateneingaben und Rechenprozessen nicht abreißen.
  • Die Risiken, die mit dem Einsatz technischer Hilfsmittel in der Prüfung verbunden sind, trägt der Prüfling. Programmabsturz ist ein solches Risiko, über das sich ein Prüfling im Klaren sein muss. Der Prüfling muss bei einem Programmabsturz das Prüfungsgespräch fortsetzen. Es kann keine Pause oder Wiederholung gewährt werden. Dies entspricht auch den realen Gegebenheiten im Beratungsgespräch.
  • Der Prüfling muss sicherstellen, dass das Beratungsgespräch am Ende der Prüfung auf einem USB-Stick gespeichert werden kann, den der Prüferkunde dabei hat. Andernfalls kann eine Wiederholung der Prüfung notwendig werden.
  • Beachten Sie, dass die Qualität Ihrer Beratung und nicht die Qualität Ihrer Beratungssoftware bewertet wird.
Nach der praktischen Prüfung
Nach Abschluss des praktischen Prüfungsteils teilt Ihnen der Prüfungsausschuss Ihr Ergebnis mit. Wenn Sie bestanden haben, wird Ihnen Ihre Bescheinigung ausgehändigt. Wenn Sie nicht bestanden haben, erhalten Sie zeitnah einen schriftlichen Bescheid über Ihr Prüfungsergebnis.