IHK transparent

Macht die IHK ihren Mitgliedern Konkurrenz (z. B. in der Weiterbildung)?

Der Subsidiaritätsgedanke ist bereits im IHK-Gesetz verankert und wird von der IHK eingehalten. Dies gilt gleichermaßen bei den IHK-Weiterbildungsangeboten. Die IHK sorgt für ein dauerhaftes und flächendeckendes Basisangebot an Weiterbildungsveranstaltungen, die speziell auf die Bedürfnisse ihrer Mitgliedsunternehmen zugeschnitten sind. So soll den Mitgliedsunternehmen ein sicherer Zugang zu Seminaren und Lehrgängen eröffnet werden. Zugleich soll so die Basis geschaffen werden, um immer wieder auch neue Fortbildungsangebote zu neuen Themen anbieten zu können, die noch nicht im Fortbildungsmarkt eingeführt sind. Die IHK bietet diese Dienstleistungen grundsätzlich zu marktüblichen Preisen an. Eine Subventionierung des Weiterbildungsangebots über Mitgliedsbeiträge findet nicht statt.
Gleichzeitig sorgt die IHK für Markttransparenz in der Weiterbildung, indem sie wettbewerbsneutral berät und in ihrem Weiterbildungs-Informations-System WIS Bildungsanbietern anbietet, in das WIS-Anbieterverzeichnis aufgenommen zu werden. In ihrem Internet-Angebot verzeichnet die IHK Region Stuttgart bei den einzelnen  IHK-Fortbildungsprüfungen diejenigen Lehrgangsträger, die Vorbereitungslehrgänge zur jeweiligen Prüfung anbieten.