Innovation und Technologietransfer

Ausgewählte Förderprogramme für Forschung und Entwicklung

Förderprogramme unterstützen Unternehmen bei der Finanzierung von Projekten in Forschung und Entwicklung (FuE). In vielen Fällen wird die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen besonders gefördert, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse schnell in marktfähige Produkte umzuwandeln.
Ein Großteil der Fördermittel im Bereich Forschung und Entwicklung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss von bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten gewährt. Unternehmen können auch Beteiligungen und zinsgünstige Darlehen, beispielsweise von Förderbanken, für ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten erhalten.

Förderprogramme des Landes Baden-Württemberg

Innovationsgutscheine BW

  • Unternehmen und Start-ups erhalten einen Zuschuss für extern vergebene Beratungs- und Entwicklungsleistungen.
  • Der Zuschuss unterstützt die Planung, Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen sowie die wesentliche qualitative Verbesserung bestehender Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen.

Innovationsfinanzierung 4.0

  • Unternehmen erhalten ein Förderdarlehen.
  • Die Innovationsfinanzierung 4.0 ermöglicht die Finanzierung von Projekten zur Entwicklung neuer Produkte oder Verfahren, zur Digitalisierung oder Mobilität.

Invest BW

  • Unternehmen erhalten einen Zuschuss für eigene Entwicklungsleistungen.
  • Gefördert werden Einzel- und Kooperationsprojekte.

FuE-Förderprogramme des Bundes

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

  • Unternehmen erhalten einen Zuschuss.
  • Gefördert werden Kooperationsprojekte, Einzelprojekte, Netzwerkprojekte und Dienst- und Beratungsleistungen zur Unterstützung von Innovationen.

KMU-innovativ

  • Unternehmen erhalten einen Zuschuss.
  • Langfristig orientierte Spitzenforschung im Mittelstand ist beispielsweise in den Bereichen Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie, Produktionsforschung, Ressourcen- und Energieeffizienz, optische Technologien und Nanotechnologie möglich.
  • Ein zentraler Lotsendienst bietet Hilfestellung bei allen Fragen. Verbindliche Bearbeitungsfristen sorgen für Planungssicherheit. Ein neues Einstiegsmodul für unerfahrene KMU, insbesondere für solche, die in den letzten fünf Jahren nicht durch das Bundesforschungsministerium gefördert wurden, ermöglicht die Beantragung von Förderanträgen bis zu 50.000 Euro für Vorprojekte und Durchführbarkeitsstudien.

Innovationsgutscheine – go-Inno

  • Unternehmen erhalten einen Zuschuss für extern vergebene Beratungs- und Managementleistungen.
  • Gefördert werden zwei verschiedene Projektphasen: die Potenzialanalyse in Leistungsstufe 1 und das Realisierungskonzept in Leistungsstufe 2. Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen mit höchstens 100 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von höchstens 20 Millionen Euro.

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

  • Unternehmen erhalten ein Darlehen.
  • Das Programm dient der Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben sowie von Investitionen und Betriebsmitteln etablierter innovativer Unternehmen.

WIPANO

  • Unternehmen erhalten erhalten einen  Zuschuss.
  • Finanzielle Unterstützung für Unternehmen, die erstmals ihre Forschungs- und Entwicklungsergebnisse durch gewerbliche Schutzrechte sichern wollen oder deren letzte Schutzrechtsanmeldung länger als fünf Jahre zurückliegt. Der Schwerpunkt „Normung und Standardisierung“ unterstützt Unternehmen und öffentliche Forschung in Kooperationsprojekten, um neueste Erkenntnisse der Forschung in Normen und Standards zu überführen.

Forschungszulagengesetz

Seit 01.01.2020 gilt das Forschungszulagengesetz, mit dem Forschung steuerlich gefördert wird. Die Bescheinigung für die Einreichung beim Finanzamt kann bei der Bescheinigungstelle Forschungszulage beantragt werden.

FuE-Förderprogramme der EU

Forschungsrahmenprogramm HORIZON 2020 (2014 - 2020)

  • Unternehmen erhalten einen Zuschuss.
  • Es werden Projekte von der Grundlagenforschung bis zur Markteinführung gefördert. Bei den meisten Fördermaßnahmen müssen sich mindestens drei Unternehmen beziehungsweise Forschungseinrichtungen aus drei EU- oder assoziierten Staaten beteiligen. In einigen Bereichen sind auch Einzelanträge möglich. Wir möchten Sie insbesondere auf den EIC Accelerator Pilot und das Förderprogramm Eurostars hinweisen.
  • Der EIC Accelerator Pilot (Zuschuss, themenoffen, Einzelantrag möglich) richtet sich ausschließlich an KMU mit Wachstumspotenzial und international ausgerichteter Geschäftstätigkeit, die das Potenzial haben, in ihrem Bereich künftig Innovationsführer zu sein. Gefördert wird nur die marktnahe Entwicklung ab „Demonstration unter Einsatzbedingungen“. Das heißt, Forschungsergebnisse und ein Demonstrator müssen bereits vor Projektstart vorliegen.

Eurostars

  • Unternehmen erhalten einen  Zuschuss.
  • Das Förderprogramm richtet sich an forschungstreibende KMU, die mindestens 10 Prozent ihres Umsatzes für Forschung und Entwicklung aufwenden oder mindestens fünf beziehungsweise zehn Vollzeitäquivalente in der FuE-Abteilung beschäftigen.
Die Förderprogramme der EU sind für KMU oft mit hohem Aufwand verbunden. In der Regel werden Projekte gefördert, an denen mehrere europäische Partner beteiligt sind. Nähere Informationen zu den einzelnen Programmen erhalten Sie über die IHK-Innovationsberatung, das Steinbeis-Europa-Zentrum und über die Nationale Kontaktstelle KMU.

Förderdatenbanken 

Einen stets aktuellen Überblick über die FuE-Förderprogramme für KMU von Bundesländern, Bund und EU bietet die Förderdatenbank des Bundes. Unabhängig von der Förderebene oder dem Fördergeber werden die Ergebnisse nach einheitlichen Kriterien zusammengefasst und konsistent dargestellt. Dabei werden auch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Programmen aufgezeigt, die für eine effiziente Nutzung der staatlichen Förderung von Bedeutung sind.
Tipp: Die IHK-Broschüre „Übersicht über Förder- und Hilfsprogramme” (nicht barrierefrei, PDF-Datei · 1819 KB) bietet einen aktuellen Überblick über verfügbare Förderprogramme.

Webinarreihe #Fördermittel

Informieren Sie sich über die wichtigsten Förderprogramme in ausgewählten Themenbereichen – inklusive Fördervoraussetzungen, Förderhöhe und Insider-Tipps zur Antragstellung. Nächster Termin: 16.07. "Energie & Ressourcen"
Die IHK Region Stuttgart hilft Ihnen als neutraler, vertraulicher Ansprechpartner bei Ihren Innovationsbestrebungen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach geeigneten Partnern, Technologien und Finanzierungsquellen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – unverbindlich und kostenfrei!