Mitgliederservice

Nachfolgeservice der IHK Potsdam

Schon heute sind in Westbrandenburg über 40 % der Firmeninhaber älter als 50 Jahre. Gut 11.000 der insgesamt 75.000 Unternehmerinnen und Unternehmer sind sogar 60 Jahre und älter. Mit rechtzeitiger Vorbereitung auf die Übernahme und Unterstützung durch die IHK erhöhen die Unternehmen ihre Chance, erfolgreich aus diesem schwierigen Prozess hervorzugehen.

Projekt „Unternehmensnachfolge“

Mit dem Projekt „Unternehmensnachfolge“ verfolgt die IHK Potsdam das Ziel, Unternehmer/innen frühzeitig für eine Nachfolge zu sensibilisieren. Unternehmensinhaberinnen und -inhaber, die 55 Jahre und älter sind, werden von den Mitarbeitern angesprochen, um einen individuellen Nachfolgecheck durchzuführen. In Einzelgesprächen informieren unsere Projektmanager sowohl Unternehmensinhaber/innen als auch Nachfolger/innen über alle Aspekte der Unternehmensnachfolge. Hier können sie uns erreichen.

IHK-Nachfolge-Handbuch

Mehr als 7000 IHK-Unternehmer in Westbrandenburg sind in der Altersgruppe 56plus und werden potenziell in den nächsten Jahren einen Firmennachfolger benötigen - das Gros in Branchen wie Handel, Dienstleistungs- und Gastgewerbe. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt, das Ruder im Betrieb der jüngeren Generation zu überlassen? Die Broschüre Unternehmensnachfolge gibt Orientierung.

Unternehmensbörse nexxt-change

Unternehmer, die ihren Betrieb abgeben wollen und intern bisher keinen Nachfolger gefunden haben, können kostenfrei und anonym diese Internetplattform zur regionalen oder bundesweiten Suche nach externen Übernehmern nutzen.
Die IHK Potsdam hilft gern bei der Eintragung von Übergabe- und Übernahmewünschen und bei den textlichen Formulierungen. 

IHK-Nachfolge-Pool

Für Unternehmensinhaber, die keinen geeigneten Nachfolger haben, kann der IHK-Nachfolge-Pool die Lösung sein. Die IHK Potsdam bietet damit einen Pool von Personen, die ein Unternehmen kaufen wollen. Mit allen Interessenten wurde ein persönliches Gespräch geführt und ein Qualifikationsprofil erstellt. Unsere IHK-Nachfolge-Experten wissen, woher die Personen kommen, wohin sie möchten und was sie einsetzen können. Wenn unser Nachfolgerberater überzeugt ist, dass für das Unternehmen geeignete Personen vorhanden sind, hilft er bei Annäherungsversuchen und begleitet die schwierigen Übergabeprozesse.

IHK-Bankensprechtag mit Experten

Damit eine Unternehmensnachfolge nicht an der Finanzierung scheitert, müssen häufig öffentliche Fördermittel in Anspruch genommen werden. Die Fachberater Existenzgründung / Unternehmensförderung der IHK Potsdam bieten mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) Bankensprechtage an. Im individuellen Gespräch werden dort Finanzierungsvorhaben vorgestellt und erörtert.
  • Die nächsten Termine finden Sie hier

Weitere Informationen