Aktuelle Informationen

Energiekrise

Auf dieser Seite bündelt die IHK Lahn-Dill relevante Informationen und aktuelle Meldungen zur Energiekrise. Diese Seite wird laufend aktualisiert.
Soforthilfe Dezember: Erdgaslieferanten und Wärmeversorger können Erstattungsanträge ab sofort stellen ++ Rund 1.500 Energielieferanten und Wärmeversorgungsunternehmen können ab sofort die Auszahlung ihres Erstattungs- oder einen Vorauszahlungsanspruch für die Soforthilfe Dezember beantragen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Update 02.11.2022 ++ Bund und Länder haben sich auf wichtige Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger geeinigt: eine Gas- und Strompreisbremse, eine Reform des Wohngeldes, ebenso ein Deutschlandticket für den ÖPNV. Detailliertere Informationen finden Sie in der Pressemeldung der Bundesregierung. Bund und Länder fassten nach ihren Beratungen diesen Beschluss. ++

Entlastungspakete der Bundesregierung

Die stark steigenden Kosten für Strom, Heizung und Mobilität sind für viele Unternehmen zu einer großen Belastung geworden. Zahlreiche Betriebe geraten zunehmend in Schwierigkeiten. Die Bundesregierung hat daraufhin ein Entlastungspaket geschnürt, die Maßnahmen im Überblick finden Sie hier.

Unterstützend plant derzeit das Land Hessen, aufgrund der steigenden Energiekosten in Not geratene Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen und Einrichtungen mit einem eigenen Hilfsprogramm zu unterstützen. Das Programm mit dem Titel „Hessen steht zusammen – Gemeinsam die Folgen des Krieges gegen die Ukraine bewältigen“ soll möglichst passgenau die angekündigten Hilfen des Bundes ergänzen. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Gaspreisbremse

Das Statement des Präsidiums der IHK Lahn-Dill finden Sie hier.
Ferner hat das Energieteam des DIHK zwei FAQs zu den Gas- und Strompreisbremsen erstellt. Sie sollen die am häufigsten gestellten Fragen beantworten und Sie über regelmäßige Entwicklungen auf dem Laufenden halten.
Den Link zu den FAQs zur Gaspreisbremse erhalten Sie hier
Den Link zu den FAQs zur Strompreisbremse erhalten Sie hier

Steuerliche Berücksichtigung der gestiegenen Energiekosten 

Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder ein BMF-Schreiben erlassen, nach dem die Finanzämter die ihnen gesetzlich zur Verfügung stehenden Handlungsspielräume im Interesse der erheblich betroffenen Steuerpflichtigen nutzen sollen. Ohne strenge Nachweispflichten sollen im Einzelfall auf Antrag fällige Steuern gestundet, Vorauszahlungen zur Einkommen- oder Körperschaftsteuer angepasst werden sowie Vollstreckungsaufschub gewährt werden.

DIHK Krisen-Resolution

Angesichts der für die deutsche Wirtschaft dramatischen Energiekrise dringt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) auf eine schnelle Ausweitung des Energieangebots sowie Entlastungen für Unternehmen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Wasserstoffbedarfsabfrage zum Ausbau der Wasserstoffwirtschaft in Hessen

Wasserstoff kann ein Schlüssel bei der Erreichung der langfristigen Klimaziele sein und Ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken. Die Landesstelle Wasserstoff führt im Auftrag des Landes Hessens eine Erhebung durch, die die Erzeugungs- und Bedarfskapazitäten abfragt. Bitte beteiligen Sie sich an der Erhebung. Hier erhalten Sie weitere Informationen.

Themengebundene Veranstaltungen

DIHK Webinar-Reihe Energiebeschaffung in der Energiekrise

Angesichts von enormen Preissteigerungen, gekündigten Verträgen und schwankenden Märkten stehen viele Unternehmen vor der Herausforderung, wie sie zukünftig Energie beschaffen können. Um zusätzliche Informationen in der aktuellen Energiekrise bereitzustellen, behandelt der DIHK in seiner dreiteiligen Webinar-Reihe die allgemeine Lage und Preisentwicklungen auf den Strom- und Gasmärkten, rechtliche Fragestellungen rund um Energielieferverträge sowie die Energiebeschaffung über den Spotmarkt. 
Folgendes Programm ist vorgesehen: 
14. November 2022, 9.00 bis 9.45 Uhr: Energiebeschaffung für Unternehmen – Überblick über die aktuelle Marktlage
15. November 2022, 9.00 bis 9.45 Uhr: Rechtliche Fragestellungen rund um Energielieferverträge und Kündigungen
16. November 2022, 9.00 bis 9.45 Uhr: Energiebeschaffung über den Spotmarkt
Zur Webinar Anmeldung sowie für weitere Informationen gelangen Sie hier.

DIHK Webinar Aktuelles zur Energiekrise am Mittag

Das Team Energie, Umwelt und Industrie des DIHK informiert in Webinaren über die aktuellen Entwicklungen auf den Energiemärkten und gibt Einblicke in die politischen Geschehnisse in Berlin und Brüssel. Die Seminare sind identisch aufgebaut ergänzt um kurzfristige Entwicklungen. Ziel ist es Unternehmen frühzeitig zu informieren und kontinuierlich im Austausch zu bleiben.
Folgende Termine sind vorgesehen: 
22. November 2022, 12:00 bis 13:00 Uhr
06. Dezember 2022, 12:00 bis 13:00 Uhr
Zur Webinar Anmeldung sowie für weitere Informationen gelangen Sie hier.