Aus- und Weiterbildung

Geprüfte Fachleute für Versicherungsvermittlung IHK

Sachkundenachweis für die Erlaubnis als Versicherungsvermittler/-in oder Versicherungsberater/-in tätig zu sein.
Wer eine Erlaubnis als Versicherungsvermittler oder -berater (§ 34d, § 34e Gewerbeordnung) erhalten will, muss nachweisen, dass er die für die Versicherungsvermittlung notwendige Sachkunde besitzt. Grundsätzlich ist dafür – soweit nicht eine gleichgestellte Berufsqualifikation nachgewiesen werden kann – eine Sachkunde als Geprüfte Fachleute für Versicherungsvermittlung IHK erfolgreich zu absolvieren.

Informationen zum Vermittlerregister

Der Sachkunde gleichgestellte Berufsqualifikationen

  • § 5 der Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) enthält eine Auflistung aller anerkannten Abschlüsse, die – einschließlich der entsprechenden Vorläufer- oder Nachfolgeberufe – der Sachkundeprüfung gleichgestellt sind. Es werden auch Abschlüsse anerkannt, die bereits vor längerer Zeit erworben wurden. Teilweise ist zusätzlich zu dem Abschluss der Nachweis der Berufserfahrung im Bereich der Versicherungsvermittlung oder -beratung erforderlich.
    Wer diese Voraussetzungen erfüllt muss keine Sachkundeprüfung bei der IHK ablegen. Der Katalog der in § 5 VersVermV genannten Abschlüsse ist abschließend. Andere Abschlüsse oder Fortbildungen können nicht anerkannt werden.

Hinweise zur Prüfung

  • Die Sachkundeprüfung besteht gemäß § 4 Abs. 1 VersVermV aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil.
  • Vom praktischen Teil der Prüfung kann man § 4 Abs. 5 VersVermV befreien, wenn einer der dort aufgeführten Punkte gegeben ist.
  • Die detaillierte Terminübersicht erhalten Sie mit der Einladung zur schriftlichen Prüfung.

Anmeldung zur Prüfung

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss (Menüpunkt: Prüfungstermine).

Prüfungstermine

Prüfung
schriftlich
mündlich
Anmeldeschluss
2023
14.09.2023
14./15.09.2023
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2023
12.10.2023
12./13.10.2023
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2023
09.11.2023
09./10.11.2023
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
11.01.2024
11./12.01.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
14.03.2024
14./15.03.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
11.04.2024
11./12.04.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
06.06.2024
06./07.06.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
11.07.2024
11./12.07.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
12.09.2024
12./13.09.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
10.10.2024
10./11.10.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
2024
07.11.2024
07./08.11.2024
30 Tage vor dem
Prüfungstermin
Die schriftlichen Prüfungen werden zu bundeseinheitlichen Terminen durchgeführt.

Prüfungsgebühr

Die Prüfungsgebühr beträgt, gemäß der Gebührenordnung der IHK Köln, für Erstableister und Vollwiederholer 393,00 Euro und für Teilwiederholer 196,50 Euro.
Der Gebührenbescheid über die Prüfungsgebühren geht Ihnen nach der schriftlichen Prüfung separat zu. Bei Rücktritt von der Prüfung nach erfolgter Anmeldung bis vier Wochen vor der Prüfung wird eine Stornogebühr von 30 Prozent der fälligen Gebühr erhoben. Bei Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt oder Nichtteilnahme an der Prüfung wird eine Stornogebühr von 50 Prozent der fälligen Gebühr erhoben.

Weitere Informationen zur Prüfung

  • Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) haben einen Rahmenplan zur Sachkundeprüfung "Geprüfte Fachleute für Versicherungsvermittlung IHK" entwickelt. Der Rahmenplan soll die Verbindlichkeit und Transparenz der für alle Prüfungsteilnehmer maßgeblichen Lerninhalte und -ziele stärken.
  • Den Rahmenstoffplan, die Fallvorgaben für das Kundenberatungsgespräch sowie weitere wichtige Informationen finden Sie auf der Internetseite des DIHKs.
  • Achtung: Im Rahmen der Sachkundeprüfung Geprüfte Fachleute für Versicherungsvermittlung IHK werden die Prüfungsfragen seit dem 1. Juli 2023 auf Grundlage von Proximus 5 gestellt.
  • Hier können sie die Prüfungsordnung nachlesen.
  • Die Versicherungsvermittlerverordnung finden Sie online.

Prüfungsvorbereitung und Lehrgangsträger

Wir sind verpflichtet, auf alle Anbieter hinzuweisen, die Vorbereitungslehrgänge auf öffentlich-rechtliche Prüfungen anbieten und uns über diese informieren. Lehrgänge können Sie selbstständig mit allen aktuellen Informationen (Preise, Lehrgangsdauer und -inhalt) über das Weiterbildungs-Informations-System (WIS) unter folgender Internetadresse recherchieren: www.wis.de

FAQ – Antworten zur Fortbildungsprüfung

Sie interessieren sich für eine Fortbildungsprüfung oder Sie sind bereits mitten im Prüfungsgeschehen – doch es gibt noch weitere Fragen? Hier finden Sie die Antworten.