Medien

Pressespiegel der Wirtschaftsjunioren für Ostfriesland & Papenburg

Pressearchiv: Die Wirtschaftsjunioren in den Medien

Bei einem Interview mit der Ostfriesen Zeitung hat unsere frisch gebackene Sprecherin Merle über die Herausforderungen der Energiekrise und des Fachkräftemangels für die junge Wirtschaft berichtet. Im Gespräch äußert sie sich unter anderem zum Mindset unterschiedlicher Generationen, der Rolle der sozialen Netzwerke beim Recruiting und möglichen Anreizen zur Mitarbeiterbindung.
Den spannenden Artikel gibt es hier:

Im April 2022 hat die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg ihre Zeitschrift unseren Wirtschaftsjunioren gewidmet. Unser Sprecher Christian Kruse berichtet über die Herausforderungen der Kreisarbeit in den letzten beiden Jahren. Im Leitartikel werfen wir einen Blick zurück auf die Jahresprogramme seit 2020 und die Veränderungen in der Netzwerkarbeit durch Corona. Dazu macht sich unsere stellvertretende Sprecherin Merle Sandersfeld-Kelm für die berufliche Bildung stark.
Ein spannende Ausgabe, die Ihr nicht verpassen solltet! Hier geht’s zum E-Paper.
Im Januar 2022 hat der Arbeitskreis Ausbildungsmesse der Wirtschaftsjunioren die Woche der Berufsorientierung der KGS Hage-Norden unterstützt. Die Junioren haben vor Ort Einstellungstests durchgeführt. In der IHK-Zeitschrift wurde über die Aktion berichtet.
Die Wirtschaftsjunioren Ostfriesland und Papenburg haben im November einen versöhnlichen Jahresabschluss gefeiert. Bei der alljährlichen Mitgliederversammlung ließen die jungen Unternehmer*innen in Köhlers Forsthaus in Aurich das vergangene Jahr Revue passieren und wählten einen neuen Vorstand für 2022.
“Der selbe Mist wie im letzten Jahr, aber mit Toilettenpapier”, mit diesen Worten - und einem leichten Augenzwinkern - zog Sprecher Jens van Mark am Abend eine nicht ganz ernst gemeinte Bilanz zum zweiten Jahr unter Corona. Denn der Vorstand habe zwar erneut viele Termine Pandemie-bedingt absagen müssen, jedoch habe das Jahr auch einige Highlights bereit gehalten.
So konnten die Wirtschaftsjunioren mit dem Niedersächsischen Staatssekretär Stefan Muhle und dem Emder Oberbürgermeister Tim Kruithoff zwei hochkarätige Gäste zu einem digitalen Austausch begrüßen. Besonders in Erinnerung geblieben sei zudem die erste digitale Betriebsbesichtigung der WJ bei der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, das digitale Bier Tasting mit der Privatbrauerei Barre und der Besuch bei der Molkerei Rücker in Aurich. Letzterer war zugleich der erste Präsenztermin bei einem Mitgliedsbetrieb seit rund 1,5 Jahren – und damit ein echtes Highlight für alle Beteiligten.
Neben den besagten Terminen hob Jens van Mark auch die Satzungsänderung im April als besonderen Meilenstein hervor. Mit diesem Schritt habe der Kreis wichtige Grundsatzfragen geklärt und sich bestens für die Zukunft aufgestellt. Der Sprecher bedankte sich in diesem Zusammenhang bei Past President Ingo Schmidt und WJ-Alumni Jan-Niklaas Brons, die die Satzungsänderung bereits im vergangenen Jahr auf den Weg gebracht hatten.
Auf den Jahresrückblick folgten die Berichte aus den Arbeitskreisen der WJ. Merle Sandersfeld-Kelm, Matthias Kossen und Rika Grimm stellten anhand einer Präsentation nacheinander vor, was der Kreis in den Bereichen Medien, Politische Positionen und Ausbildung in 2021 alles erreicht haben. Im Anschluss bedankte sich Sprecher Jens van Mark im Namen der WJ bei den AK-Sprecher*innen und überreichte ein kleines Präsent.  
Nach weiteren Tagesordnungspunkten stand dann die Wahl der neuen Vorstandes für 2022 an. Mit einem einstimmigen Ergebnis wählten die Mitglieder Christian Kruse (Bents Büro GmbH, Riepe) zu ihrem neuen Vorsitzenden. Er tritt damit die Nachfolge von Jens van Mark (Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse, Aurich) an, der diese Funktion – wie bei den Wirtschaftsjunioren üblich – nach einem Jahr wieder abgibt. Christian bedankte sich bei seinem Vorgänger für sein Engagement für den Kreis. Das Jahr 2021 habe aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie erneut viele Höhen und Tiefen mit sich gebracht. Jens habe es auf kreative Art und Weise geschafft, das Beste aus den gegebenen Möglichkeiten herauszuholen.
Zur stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Mitglieder Merle Sandersfeld-Kelm (Sandersfeld Sicherheitstechnik GmbH, Leer). Neu im Vorstand ist Matthias Kossen (Gothaer Versicherungen, Papenburg). Er wird ab sofort das Amt des Schatzmeisters übernehmen. Komplettiert wird das Vorstandsteam durch Geschäftsführer Patrick Korte (IHK für Ostfriesland und Papenburg) und Jens van Mark als Past President.
Im Anschluss an die Wahl stellte Christian anhand einer Präsentation sein Jahresprogramm 2022 vor.
Er wolle versuchen, den Kreis im kommenden Jahr auf persönlicher Ebene wieder näher zusammenzuführen. Entsprechend setze er vor allem auf eine ausgewogene Mischung aus regionalen Veranstaltungen, Betriebsbesichtigungen und Familienterminen. Die Vorschau kam bei allen Anwesenden gut an und machte definitiv Lust auf mehr.
Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung gab es dann noch einmal lachende und weinende Augen. Mit Nicole Nanninga Denker und Marcel Schmidt verabschiedete Jens van Mark als neuer Past President zwei verdiente Mitglieder aus dem Kreis der Junioren. Beide bedankten sich für die schöne Zeit und riefen die anwesenden Mitglieder dazu auf, ihre Zeit im Kreis zu nutzen. Danach zeigte Jens van Mark zwei kurze Videobotschaften von Jan-Niklaas Brons und Ingo Schmidt, die beide leider nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen konnten. Jens versprach den Anwesenden, dass der Vorstand Ingo und Jan-Niklaas bei Gelegenheit ebenfalls persönlich aus dem Kreis der Junioren verabschieden werde.
Bei einem gemeinsamen Abendessen ließen die Junioren anschließend die JHV in einem gemütlichen Rahmen ausklingen.

Die Wirtschaftsjunioren der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg haben im Januar mit Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung diskutiert. Das digitale Gespräch war Teil der jährlichen Branchenberichte der Wirtschaftsjunioren, bei denen Mitglieder exklusive Einblicke in ihre Branchen geben. „Jeder redet über Homeoffice. Wir wollten einen Schritt weitergehen und schauen, was das für die Betriebe eigentlich bedeutet“, so der Vorsitzende Jens van Mark.
Mit Stefan Muhle sprachen die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer über digitale Teilhabe und aktuelle Förderprogramme. Mit dem „Digitalbonus Niedersachsen“ und „Niedersachsen digital aufgeLaden“ unterstütze das Land Niedersachsen kleine und mittelständische Unternehmen bei Investitionen und Beratungen. Im Fokus stehe eine flächendeckende und nachhaltige Digitalisierung, so der Staatssekretär.
Zuvor hatten Christian Hainke, Geschäftsführer von Hainke Computer, und Bernd Dettmers, Geschäftsführer von net.e – Network Experts GmbH, die Fortschritte der Digitalisierung in 2020 aus Sicht der IT-Branche vorgestellt. Hainke berichtete von seinen Erfahrungen im Umgang mit lokalen Betrieben und ihren Sorgen und Bedürfnissen. Dettmers gab einen Einblick in den Bereich Cyberkriminalität und die aktuelle Bedrohungslage der Betriebe etwa durch Hackerangriffe.
Staatssekretär Muhle bot den Wirtschaftsjunioren an, auch weiterhin in Kontakt zu bleiben und die genannten Themen bei einem weiteren Gespräch zu vertiefen. Jens van Mark nahm das Angebot im Namen der rund 40 Anwesenden gerne an.
Die Wirtschaftsjunioren der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg haben im November einen neuen Vorstand gewählt. Auf der erstmals vollständig digitalen Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Jens van Mark (Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse, Aurich) einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden. Er tritt damit die Nachfolge von Ingo Schmidt (Neemann OHG, Leer) an, der diese Funktion – wie bei den Wirtschaftsjunioren üblich – nach einem Jahr wieder abgibt.
Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Mitglieder Christian Kruse (Bents Büro GmbH, Riepe). Neu im Vorstand ist Merle Sandersfeld-Kelm (Sandersfeld Sicherheitstechnik GmbH, Leer). Sie wird ab sofort das Amt der Schatzmeisterin übernehmen. Komplettiert wird das Vorstandsteam durch Geschäftsführer Patrick Korte (IHK für Ostfriesland und Papenburg) und Ingo Schmidt als Past President.
Den Wirtschaftsjunioren gehören insgesamt 50 junge Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte aus der Wirtschaft im Alter bis zu 40 Jahren an. Bundesweit haben die Wirtschaftsjunioren mehr als 10.000 Mitglieder unter dem Dach der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD).
Im Februar 2020 hat die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg ihre Zeitschrift unseren Wirtschaftsjunioren gewidmet. Unser ehemaliger Sprecher und heutiger Past President Ingo Schmidt berichtet über seine persönlichen Erfahrungen bei den Junioren. Zudem liefert unser Geschäftsführer Patrick Korte spannende Einblicke in das Kreisleben, während unser Mitglied Bernd Dettmers Tipps für die Existenzgründung gibt. Hier geht’s zum E-Paper.