Fachkräfte und Mitarbeiter

Praktika in Unternehmen

Ein Praktikum für Schüler oder Studierende ist ein guter Schritt zur Fachkräftesicherung. Gleichzeitig profitieren diese von einer frühzeitigen Berufsorientierung, erster Unternehmenspraxis und dem Blick über den (hoch-)schulischen Tellerrand. Damit das Praktikum zum Erfolg wird und die gewünschten Effekte eintreten, sollten Sie ein Praktikum gut vorbereiten, begleiten und nachbereiten. Mit dem Leitfaden "Praktika in Unternehmen" und ergänzenden Informationen unterstützen wir Sie dabei. Mithilfe des Leitfadens erhalten Sie einen kurzen Überblick über den Nutzen und die Rahmenbedingungen eines Praktikums. Er gibt Ihnen Hilfestellung und Orientierung bei organisatorischen und rechtlichen Fragen des Praktikanteneinsatzes.
Hinweis:  Eine Vermittlung von Praktikumsstellen kann durch uns nicht erfolgen! Bei der Suche nach Praktikanten oder Praktikumsstellen kann Ihnen aber ein Blick in die Lehrstellenbörse oder die Praktikumsbörse weiterhelfen. Zu Praktika in der IHK Berlin siehe hier.
Die Publikation zu „Praktika in Unternehmen“ finden Sie hier als  blätterbares E-Book .

Rechtliche Rahmenbedingungen bei Praktika

Sie müssen bei der Einstellung und Beschäftigung von Praktikantinnen und Praktikanten einige rechtliche Rahmenbedingungen beachten. Die größte Herausforderung besteht für Sie darin, dass meist keine expliziten Regelungen für den Umgang mit Praktikantinnen und Praktikanten vorliegen. Folgende Merkblätter und Tools sollen Ihnen hierbei Hilfestellung bieten:

Arten von Praktika

Praktikum ist nicht gleich Praktikum. Je nach Dauer, Ablauf und Rahmenbedingungen lassen sich viele verschiedene Praktikumsarten unterscheiden.

Schülerpraktikum

Sinn eines Schülerpraktikums ist es, Schüler an die Arbeitswelt heranzuführen. Die Schüler sollen erste Erfahrungen mit der Berufswelt in praktischer und sozialer Hinsicht sammeln. Unter den Begriff des Schülerpraktikums fällt nicht nur das klassische (Plicht-)Betriebspraktikum, sondern beispielsweise auch das freiwillige Betriebspraktikum, das Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife sowie das Praktikum zum Abschluss des Bildungsganges „Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA)“. Informationen zu den verschiedenen Praktika finden Sie in unserem Leitfaden.
Bei der Vorbereitung des Praktikums sollen Ihnen folgende Mustervereinbarungen und Übersichten helfen:

Studentenpraktikum

Auch ist es möglich Studenten als Praktikanten zu beschäftigen. So sehen viele Studien- und Prüfungsordnungen vor, dass Studierende mindestens ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen. Es gibt aber auch viele Studenten oder Studieninteressierte, die freiwillig vor dem Studium, während des Studiums oder nach ihrem Abschluss praktische Einblicke in die Berufswelt erhalten möchten.

Praktika für Geflüchtete

Zur Beschäftigung von Asylsuchenden und Flüchtlingen besteht bei Unternehmen häufig große Unsicherheit bezüglich der rechtlichen Rahmenbedingungen. Der Einstieg in ein Beschäftigungsverhältnis kann für Unternehmen wie Geflüchtete häufig über ein Praktikum erfolgen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite Praktika für Geflüchtete.

Wie und wo man Praktikanten finden kann

Ähnlich der Rekrutierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist mit der Suche nach denen, die zu dem Unternehmen passen und die geplanten Aufgaben zufriedenstellend erfüllen werden, ein gewisser Aufwand verbunden. Bei der Suche sollen Ihnen folgende Angebote behilflich sein:

Tipps zur Vorbereitung und Durchführung eines Praktikums

Mit einer guten Vorbereitung des Praktikums vermeiden Sie häufig Probleme bei der Durchführung. So sollte beispielsweise eine Praktikumsvereinbarung abgeschlossen werden und mithilfe einer Checkliste überprüft werden, ob die wichtigsten Punkte bei der Vorbereitung berücksichtigt wurden.