Unternehmensnachfolge

Zehn Gebote zur Unternehmensnachfolge

Entscheidend für eine erfolgreiche Unternehmensübergabe ist die frühzeitige, gewissenhafte Planung. Folgende zehn Gebote können Ihnen als Unterstützung dienen:
  1. Planen Sie ausreichend Zeit für den gesamten Nachfolgeprozess ein! (Experten empfehlen mindestens fünf Jahre.)
  2. Bereiten Sie Ihr Unternehmen auf die Übergabe vor! (Es muss für potenzielle Nachfolger attraktiv sein und diesen die Möglichkeit bieten, ein ausreichendes Einkommen zu erwirtschaften.)
  3. Sichern Sie Ihre Altersvorsorge! (Die Erlöse aus einem Unternehmensverkauf sind nicht immer ausreichend.)
  4. Informieren Sie sich über alle rechtlichen und steuerrechtlichen Aspekte einer Unternehmensnachfolge! (Klären Sie in diesem Zusammenhang auch die Unternehmensverhältnisse.)
  5. Klären Sie, ob es geeignete Nachfolgeinteressenten in der Familie gibt. (Fragen Sie dabei auch ab, ob diese an einer Übernahme grundsätzlich interessiert wären.)
  6. Verhandeln mit mehreren Kaufinteressenten! (So bleiben Sie flexibel, wenn Interessenten abspringen.)
  7. Wählen Sie einen Nachfolger aus und arbeiten diesen angemessen ein! (Betonen Sie dabei die gemeinsamen Interessen.)
  8. Machen Sie sich frühzeitig konkrete Gedanken über Ihre Tätigkeiten nach dem Ausstieg aus dem Unternehmen! (Z. B. mehr Zeit für Familie, Hobbies, ehrenamtliche Tätigkeiten.)
  9. Bewahren Sie sich eine möglichst realistische Sichtweise auf Ihr Unternehmen! (Dies gilt insbesondere für die Beurteilung von Unternehmenswert, Zukunftschancen und -risiken.)
  10. Binden Sie Spezialisten ein! (Empfehlenswert sind frühzeitige Gespräche z. B. mit Steuerberater, Rechtsanwalt und Hausbank.)